Siebenkämpferin Michelle Zeltner bei Halbzeit auf Position 3

Michelle Zeltner belegt beim internationalen Siebenkampf im deutschen Ratingen nach dem ersten Tag Position 3
Michelle Zeltner belegt beim internationalen Siebenkampf im deutschen Ratingen nach dem ersten Tag Position 3 © KEYSTONE/EPA DPA/MAJA HITIJ
Beim internationalen Siebenkampf im deutschen Ratingen belegt Michelle Zeltner nach dem ersten Tag mit 3570 Punkten Position 3.

Die Bernerin kann damit am zweiten Wettkampftag weiterhin ihr grosses Ziel ins Visier nehmen – die bei 5900 Punkten festgelegte Limite für die Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli). Damit Zeltner diese Marke erreicht, ist sie insbesondere auf starke Leistungen im Weitsprung und im 800-m-Lauf angewiesen.

Ellen Sprunger liegt nach den ersten vier Disziplinen mit 3427 Punkten auf Platz 5. Die Waadtländerin handelte sich jedoch im Kampf um die Olympia-Limite vor allem mit ihrer Zeit von 14,47 Sekunden im Hürdenlauf eine (zu) grosse Hypothek ein. In Ratingen hat Sprunger die letzte Chance, die Limite von 6200 Punkte zu erreichen. Ein Ziel, das nun nicht mehr realistisch ist. In Amsterdam wird Ellen Sprunger zugunsten der 4×100-m-Staffel auf den Mehrkampf verzichten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen