Sinéad O’Connor soll mit Brückensprung gedroht haben

Sinéad O'Connor, Sängerin des Welthits "Nothing Compares 2 U", geht es nicht gut: Sie hat angeblich gedroht, von einer Brücke in chicago zu springen. (Archivbild 2015)
Sinéad O'Connor, Sängerin des Welthits "Nothing Compares 2 U", geht es nicht gut: Sie hat angeblich gedroht, von einer Brücke in chicago zu springen. (Archivbild 2015) © KEYSTONE/MTI / EPA FILES/BALAZS MOHAI
Wieder einmal hält die Polizei Ausschau nach Sinéad O’Connor. Am Donnerstagnachmittag alarmierte die Polizei von Dublin Kollegen im US-Staat Illinois: Die Sängerin habe gegenüber ihrer Familie gedroht, sich von einer Chicagoer Brücke zu stürzen.

Erst im Mai hatte die Polizei in Wilmette, einem Vorort von Chicago, eine Vermisstenanzeige aufgegeben, nachdem O’Connor von einer Velotour nicht mehr zurückgekehrt war. Später wurde sie aber wohlbehalten in einem Hotel vorgefunden.

Noch dramatischer war ein Vorfall im letzten November, als O’Connor auf Facebook ankündigte, sie werde Selbstmord begehen. “Ich habe eine Überdosis genommen, irgendwo in einem Hotel in Irland”, in dem sie unter falschem Namen abgestiegen sei, schrieb sie damals.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen