Sion gewinnt in Bordeaux

Léo Lacroix war der Matchwinner in Bordeaux
Léo Lacroix war der Matchwinner in Bordeaux © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der FC Sion bleibt in der Europa League auf Erfolgskurs. Die Walliser gewinnen in Bordeaux 1:0 und führen ihre Gruppe weiter an. Nach halbem Pensum der Gruppenphase ist die Ausgangslage für den FC Sion schlicht vorzüglich.

Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Liverpool beträgt sage und schreibe vier Punkte. Und Sion darf noch zwei Heimspiele austragen. Das Überwintern im Europacup ist zum Greifen nah.

Die Gäste verdienten sich den “Dreier” mit einer taktisch reifen Leistung. Bordeaux hatte zwar wesentlich mehr Ballbesitz, doch das war alles brotlose Kunst, die zu nichts Zählbarem führte. Die gefährlichen Abschlüsse der Südwestfranzosen waren an einer Hand abzuzählen. Sion-Keeper Andris Vanins geriet eigentlich nie in Bedrängnis.

Der FC Sion war in der neuen “Matmut Atlantique”-Arena mit seiner ersten und fast einzigen ernsthaften Torchance in der 21. Minute in Führung gegangen. Bordeaux-Goalie Cédric Carrasso hatte Reto Zieglers Freistossflanke in seinen Strafraum ungenügend abgewehrt, Edimilson Fernandes fing den Ball ab und leitete ihn an Carlitos weiter, und dessen perfekte Hereingabe verwertete der aufgerückte Innenverteidiger Léo Lacroix stilsicher per Kopf. Lacroix ist einer, der nur selten über einen persönlichen Torerfolg jubeln darf. In der Super League hat der 23-Jährige in seiner ganzen Karriere erst einen Treffer erzielt.

Bordeaux hatte seine Anhänger an diesem Abend ein weiteres Mal in dieser Saison nicht befriedigen können. Die Platzherren wirkten verunsichert und taten sich enorm schwer, um gefährliche Offensiv-Aktionen zu kreieren. Noch die besten Tormöglichkeiten besassen Clément Chantôme (11.) und Cheick Diabaté (22.) mit Kopfbällen. Die Bordeaux-Fans verbargen ihren Unmut über die bescheidene Leistung nicht. Sie begleiteten ihr Team zur Pause mit einem Pfeifkonzert in die Kabine.

Und nach dem Seitenwechsel sollten die Unmutsäusserungen auf den Tribünen des künftigen EM-Stadions nicht verstummen. Zum völlig missratenen Auftritt von Bordeaux passte am Schluss der Platzverweis des Topskorers Wahbi Khazri. Nach einem Tritt gegen Carlitos sah der Tunesier zu Recht Gelb-Rot. Die Nerven lagen bei ihm und seinen Teamkollegen blank. Khazri war erst nach etwas mehr als einer Stunde eingewechselt worden. Verwarnt wurde er für Reklamieren.

Diese Partie zeigte, dass Bordeaux nicht zufällig in der Ligue 1 nur den 14. Rang einnimmt. Der Druck auf Trainer Willy Sagnol, den Ex-Bayern-Profi, ist nicht geringer geworden. Am Sonntag im Meisterschafts-Heimspiel gegen den aufgestiegenen Vorletzten Troyes benötigt er um jeden Preis einen Sieg.

Resultate und Tabelle:

Bordeaux – Sion 0:1 (0:1). – 18’313 Zuschauer. – SR Stavrev (Maz). – Tor: 21. Lacroix (Carlitos) 0:1.

Bordeaux: Carrasso; Poko, Sané, Pallois, Poundjé; Chantôme, Plasil (64. Khazri), Saivet; Rolan, Diabaté (64. Crivelli), Touré (77. Ounas).

Sion: Vanins; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Pa Modou; Ndoye, Salatic; Assifuah (77. Follonier), Edimilson Fernandes, Carlitos; Konaté.

Bemerkungen: Sion ohne Kouassi (verletzt). 86. Gelb-Rot gegen Khazri (Foul gegen Carlitos). 88. Sion-Trainer Tholot auf die Tribüne verbannt. – Verwarnungen: 21. Chantôme, 26. Edimilson Fernandes, 45. Pa Modou (alle Foul), 77. Khazri (Reklamieren), 79. Ziegler, 81. Crivelli (beide Foul), 88. Sané und Konaté (beide Unsportlichkeit), 93. Ounas (Foul).

FC Liverpool – Rubin Kasan 1:1 (1:1). – 40’000 Zuschauer. – Tore: 15. Devic 0:1. 37. Can 1:1.

Rangliste: 1. Sion 3/7 (4:2). 2. Liverpool 3/3 (3:3). 3. Rubin Kasan 3/2 (2:3). 4. Bordeaux 3/2 (1:2).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen