Sion in Lugano chancenlos

Jonathan Sabbatini trifft gegen Sion erstmals in der Super League und dies gleich doppelt.
Jonathan Sabbatini trifft gegen Sion erstmals in der Super League und dies gleich doppelt. © KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU
Der FC Sion zeigt im Tessin eine uninspirierte Leistung und verliert bei Aufsteiger Lugano verdient und klar mit 0:3. Niko Datkovic und Doppeltorschütze Jonathan Sabbatini treffen für die Tessiner.

Die Überlegenheit Luganos verdeutlicht sich auch in der Tatsache, dass der erstmals in der Meisterschaft eingesetzte Lugano-Goalie Valentini erst in der 86. Minute erstmals ernsthaft eingreifen musste. Trainer Zdenek Zeman hatte Stammgoalie Francesco Russo nach 104 Spielen eine schöpferische Pause verordnet. Diese Mutation sollte jedoch keine Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben. Lugano war aktiver, Sion spielte sehr fehlerhaft und vermochte sich kaum einmal gefährlich in Szene zu setzen.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fiel die verdiente Führung für Lugano. Verteidiger Niko Datkovic traf im zweiten Versuch flach in die zweite Ecke. Der Torschütze bekundete dann nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff Glück, dass Schiedsrichter Hänni sein klares Hands vor dem einschussbereiten Assifuah nicht sah.

Nur vier Minuten nach dieser Penaltyszene traf Jonathan Sabbatini in der 55. Minute zur Entscheidung in dieser einseitigen Partie. Bei seinem ersten Super-League-Treffer war der Luganesi mit einer herrlichen Direktabnahme erfolgreich. In der 87. Minute doppelte der Tor-Debütant mit einem tückischen Aufsetzer nach und erzielte das auch in dieser Höhe verdiente 3:0 für Lugano.

Telegramm:

Lugano – Sion 3:0 (1:0). – 4124 Zuschauer. – SR Hänni. – Tore: 47. Datkovic 1:0. 55. Sabbatini 2:0. 87. Sabbatini 3:0.

Lugano: Valentini; Padalino, Datkovic, Urbano, Veseli; Sabbatini, Piccinocchi, Rey; Tosetti (75. Donis), Rossini (84. Crnigoj), Culina.

Sion: Vanins; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Vanczak, Ndoye (63. Karlen); Salatic, Fernandes, Adao (53. Follonier); Assifuah (53. Carlitos), Konaté.

Bemerkungen: Lugano ohne Bottani, Djuric und Pusic, Sion ohne Akolo, Bia, Cichero, Kouassi, Mboyo, Ramirez und Zeman (alle verletzt). Verwarnungen: 13. Konaté (Unsportlichkeit). 22. Assifuah (Unsportlichkeit). 33. Piccinocchi. 40. Lacroix. 59. Padalino. 74. Zverotic (alle wegen Fouls).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen