Sion vergibt auch zweiten Matchball

Sion mit Ebenezer Assifuah (links) kassierte im Schneegestöber von Kasan die erste Niederlage in der Europa League
Sion mit Ebenezer Assifuah (links) kassierte im Schneegestöber von Kasan die erste Niederlage in der Europa League © KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV
Sion kassiert in der Europa League die erste Niederlage. Die Walliser verlieren im Schneegestöber in Kasan gegen den Gastgeber 0:2 und müssen weiter um die Qualifikation für die K.o.-Phase bangen.

Der Bulgare Blagoy Georgiev entschied die Partie vor 15’000 Zuschauern im WM-Stadion von Kasan mit seinem abgefälschten Schuss in der 72. Minute zugunsten der Russen, die sich damit die Chance auf den Einzug in die Sechzehntelfinals wahrten. Der Sittener Innenverteidiger Reto Ziegler hatte den Ball unhaltbar für den starken Torhüter Andris Vanins abgelenkt. In der 90. Minute erhöhte Marko Devic auf 2:0.

Der Sieg Kasans war verdient, bekundeten die Walliser vor dem ersten Gegentreffer doch zweimal Glück. In der 51. Minute lenkte Vanins einen Kopfball von Wladimir Djadjun mirakulös an den Pfosten, sieben Minuten später traf derselbe russische Angreifer nur die Latte. Kasan verzeichnete ein klares Chancenplus. Ihre besten Szenen in der Offensive hatten die Walliser durch Moussa Monaté (31.) und Ebenezer Assifuah (37.) vor der Pause.

Zwischen den beiden besten Sittener Torchancen ereignete sich wohl die vorentscheidende Szene der Partie. Birama Ndoye sah in der 34. Minute nach einem Tackling zum zweiten Mal die Gelbe Karte und wurde des Feldes verwiesen.

Während Kasan zum ersten Sieg kam, kassierte Sion die erste Niederlage. Die Walliser brauchen im abschliessenden Heimspiel gegen Liverpool am 10. Dezember einen Punkt, um sicher in der Europa League zu überwintern. Die “Reds” haben die Qualifikation für die Sechzehntelfinals bereits auf sicher.

Den entscheidenden Schritt tat Liverpool mit dem 2:1 im Heimspiel gegen Girondins Bordeaux. Die drei Tore fielen allesamt in der letzten Viertelstunde vor der Pause. Die Franzosen führten zunächst, dann sorgten James Milner mit einem Foulpenalty und der belgische Stürmer Christian Benteke mit einem Schuss aus der Drehung für die Wende. Für den Liverpooler Trainer Jürgen Klopp war es im neunten Spiel für die “Reds” der fünfte Sieg. Erst einmal hat der Deutsche verloren.

Rubin Kasan – FC Sion 2:0 (0:0)

15’000 Zuschauer. – SR Özkahya (Tür). – Tore: 72. Georgiev 1:0. 90. Devic 2:0.

Rubin Kasan: Ryschikow; Ustinow, Kambolow, Kwerkwelia, Nabiullin; Georgiev, Kisljak (46. Djadjun); Kanunnikow, Osdojew, Carlos Eduardo (70. Biljaletdinow); Devic (92. Achmetow).

FC Sion: Vanins; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Rüfli; Salatic (88. Bia), Ndoye; Assifuah (81. Follonier), Carlitos, Fernandes; Konaté (81. Karlen).

Bemerkung: Sion ohne Kouassi (verletzt). 34. Gelb-Rote Karte gegen Ndoye wegen Fouls. 51. Vanins lenkt Kopfball von Djadjun an den Pfosten. 58. Kopfball von Djadjun an die Latte. Verwarnungen: 13. Ndoye (Foul). 16. Rüfli (Foul). 48. Ustinow (Foul). 78. Salatic (Foul).

Liverpool – Girondins Bordeaux 2:1 (2:1). – 40’000 Zuschauer. – Tore: 33. Saivet 0:1. 38. Milner (Foulpenalty) 1:1. 45. Benteke 2:1.

Gruppe B: 1. Liverpool 5/9 (6:4). 2. Sion 5/8 (5:5). 3. Rubin Kasan 5/5 (4:4). 4. Bordeaux 5/3 (3:5).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen