Sirenengeheul schreckt Leute aus dem Schlaf

Die Anwohner von Leubringen sind in der Nacht auf Freitag von einem Sirenenfehlalarm aufgeschreckt worden. (Symbolbild)
Die Anwohner von Leubringen sind in der Nacht auf Freitag von einem Sirenenfehlalarm aufgeschreckt worden. (Symbolbild) © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Menschen in der Region Biel sind in der Nacht auf Freitag unsanft durch einen Sirenenalarm geweckt worden. Es handelte sich um einen Fehlalarm, für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Die Polizei hatte bereits in der Nacht verschiedene Radiostationen informiert, dass es sich um einen Fehlalarm handelt, wie Polizeisprecher Christoph Gnägi auf Anfrage sagte.

Ein erster Fehlalarm gab es bereits am Donnerstagmittag, wie die Stadtbieler Abteilung für öffentliche Sicherheit am Freitag mitteilte. Ein weiteres Mal heulten die Sirenen mitten in der Nacht auf Freitag zwischen halb eins und ein Uhr.

Verursacht wurde das Signal nach Angaben der Behörden von der Sirene auf dem Dach des Schulhauses Leubringen oberhalb von Biel. Der Lärm war bis in die Stadt hinunter hörbar.

Am Schulhaus Leubringen werden derzeit Umbauarbeiten durchgeführt. Die genaue Ursache des Fehlalarms wird nach Angaben der Behörden derzeit noch untersucht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen