Skitourenfahrer von Lawine verschüttet

Skitourenfahrer von Lawine verschüttet
© Kapo SG
Am Donnerstagmorgen ist in Flims ein 21-jähriger Skitourenfahrer von einer Lawine verschüttet worden. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

Der junge Mann aus Mels war zusammen mit Verwandten auf einer Skitour in Richtung Piz Sardona unterwegs. Er travesierte als erster einen Hang beim Surenjoch und löste dabei ein Schneebrett aus. Kurz darauf löste sich oberhalb ein weiteres Schneebrett und verschüttete den 21-Jährigen. Obwohl die Begleiter sofort vor Ort waren und auch die Rega und die Alpine Rettung Pizol sofort alarmiert wurden, konnte der junge Schweizer nur noch tot geborgen werden.

Da vorerst davon ausgegangen wurde, dass sich das Lawinenunglück auf dem Gemeindegebiet von Pfäffers SG ereignet hatte, wurde das Alpinkader der Kantonspolizei St.Gallen zum Ereignisort aufgeboten. Später stellte sich aber heraus, dass sich die Skitourengruppe noch auf dem Gebiet des Kantons Graubünden befunden hatte. Nach Rücksprache mit der Kantonspolizei Graubünden wurde entschieden, dass der Unfall durch die Kantonspolizei St.Gallen aufgenommen und kommuniziert wird.

(Kapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen