Snoop Dogg wirbt unfreiwillig für rumänisches Dorf Bogata

Ein kleiner Rechtschreibfehler - "Bogata" statt "Bogotá" - von Snoop Dogg erfreut ein kleines rumänisches Dorf. Der Rapper spielt gerne mit (Archiv).
Ein kleiner Rechtschreibfehler - "Bogata" statt "Bogotá" - von Snoop Dogg erfreut ein kleines rumänisches Dorf. Der Rapper spielt gerne mit (Archiv). © KEYSTONE/AP Invision/RICHARD SHOTWELL
US-Rapper Snoop Dogg hat einer rumänischen Ortschaft unfreiwillig zu Ruhm verholfen: Der Musiker lobte nach einem Konzert in Bogotá die Vorzüge der kolumbianischen Hauptstadt, versah sein Selfie auf der Foto-Website Instagram aber mit der Ostmarke Bogata.

Der 2000-Seelen-Ort in Rumänien freute sich über die unverhoffte Werbung. Auf ihrer Facebook-Seite dankte die Gemeindeverwaltung dem berühmten US-Rapper. Sie lud Snoop Dogg zu einem Besuch ein und pries die “schönen Sehenswürdigkeiten und das unglaubliche Essen” in ihrem Dorf. Auch auf der eigens nach der Verwechslung durch Snoop Dogg eingerichteten Website visitbogata.com wurde die Werbetrommel für die rumänische Ortschaft gerührt.

Snoop Dogg selbst fand den Vorfall offenbar lustig – und unterstützte die Kampagne. Auf Instagram sendete er eine Botschaft an seine rumänischen Fans mit dem Hashtag #VisitBogata.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen