So gewinnst auch du einen Grammy

Adele ist dieses Jahr nicht dabei, hat aber schon einige Grammys zu Hause.
Adele ist dieses Jahr nicht dabei, hat aber schon einige Grammys zu Hause. © Kevork Djansezian/Getty Images
Kuriose Kategorien gibt’s an diesen Grammy Awards! 53 Seiten umfasst die offizielle Nominiertenliste des wichtigsten Musikpreises der USA. Wer auch mal einen Grammy abholen möchte, sollte vielleicht Verpackungsdesigner werden.

Auszeichnungen für das beste Album des Jahres oder die beste Künstlerin sind wir uns von Musikpreisen gewohnt. Besonders spannend ist aber der Blick auf die Nebenkategorien der Grammy Awards. So gibt es tatsächlich einen Preis für die beste Verpackung der “Special Edition” einer CD. Weniger Konkurrenz als in den Hauptkategorien dürfte es auch im Kampf um einen Grammy für den besten Text in einem Album-Booklet geben.

Prozentgenau berechnet

Genau definiert sind dafür die Beschränkungen in der Kategorie Instrumentalmusik: Nur wer höchstens 49 Prozent Gesang auf seinem Album hat, darf auf einen Grammy hoffen. Lohnen würde es sich auch, Kindermusik zu machen oder ein Comedy-Album aufzunehmen. Sogar dafür gibt es einen von insgesamt 83 Grammys, die heute Nacht vergeben werden.

Taylor Swift gehört zu den Favoriten

Dünner wird die Luft in den ernstzunehmenden Kategorien. Der grosse Favorit der 58.Grammy Awards ist Rapper Kendrick Lamar mit elf Nominierungen, gefolgt von Taylor Swift und The Weeknd mit je sieben Chancen auf einen Preis. Die wichtigsten Nominierten seht ihr in unserer Bildergalerie.

(fun)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen