So kratzt du richtig!

So kratzt du richtig!
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Scheiben-Kratzen kann auch toll sein – zum Beispiel werden unsere Armmuskeln dabei aufgebaut. Für die, die schon genügend Muckis haben, gibt’s hier unsere besten Tipps.


1. Kauf dir einen guten Kratzer. Der muss nicht teuer sein, nur eben gut. Er soll aus stabilem Kunstoff sein, eine Sägezahnkante haben und eine glatte Eisschabekante.

 

via GIPHY

 

2. Finger weg von CD’s und Kreditkarten! Die gehen nicht nur kaputt, sondern zerkratzen womöglich noch die Scheibe – und wie bezahlst du den Schaden ohne Kreditkarte?
 

via GIPHY

 
3. Scheibenwischer nicht vergessen: Auch die sollte man vom Eis befreien, sonst können sie die Scheibe zerkratzen.
 

via GIPHY

 
4. Entfroster statt heisses Wasser: Entfroster lösen das Eis auf den Scheiben ohne diese zu beschädigen, während heisses Wasser Spannungsrisse in der Scheibe verursachen kann. Bereits lauwarmes Wasser könnte die Scheibe beschädigen.
 

via GIPHY

 
5. Wenn man gar nicht kratzen will, kann man eine Plane kaufen und das Auto damit abdecken. Nachteil: Das Abdecken braucht natürlich Zeit.
 

via GIPHY

 
6. Wer ganz faul ist, dafür Geld hat: Kauft einen Garagen-Parkplatz: Ta-daaa!
 

via GIPHY

 
Wer immer noch zu faul ist für all das, der soll es doch wie dieser Pole machen:
 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen