Soldaten entführen Bad Ragazer Beton-Ente

Von Soldaten entführt und wieder zurück in Bad Ragaz.
Von Soldaten entführt und wieder zurück in Bad Ragaz. © zvg
Eines Nachts wird die Beton-Ente Picozzo aus dem Garten ihres Erschaffers, dem Künstler Giuseppe Garieri, gestohlen. Die Entführer bringen die Ente aus eigenen Stücken zurück und stellen sich kurz darauf. Es waren Soldaten, die jetzt gebüsst werden.

Es ist ein Krimi sondergleichen. Die Betonfigur Picozzo geniesst ein friedliches Leben im Garten von Giuseppe Garieri in Bad Ragaz. Doch eines Nachts gerät das Leben des Kunstwerks aus den Fugen. Es wird entführt und die Diebe hinterlassen keine Spuren. Die Kantonspolizei gibt den Diebstahl der Figur, die einen Wert von rund 1000 Franken hat, am Dienstag bekannt.

Soldaten stellen sich

Eine Truppe Soldaten hat sich für den Raub der Ente verantwortlich gezeigt. Die Diebe haben Picozzo während eines Marschs mitgenommen und auf eine Höhe von 2200 Metern, auf der Girenspitz, abgestellt. Als sie vom Rummel um Picozzo erfuhren, haben sie die Statue zurückgebracht und sich bei ihrem Kadi gestellt. “Die fünf bis sechs Soldaten haben den Blödsinn eingesehen”, sagt Stefan Hofer, Kommunikationschef der Schweizerischen Armee. Die Soldaten würden Reue zeigen und seien sich bewusst, dass sie einen “Seich” gemacht haben.

Militärjustiz involviert

Der Künstler hat Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Die Soldaten bekommen nun eine Disziplinarstrafe. “In die Zelle müssen die Lausbuben nicht, da sie sich selbst gestellt haben und sie ihren Fehler einsehen”, sagt Stefan Hofer.

Picozzo wieder daheim

Am Donnerstagabend wurde die Ente nach zwei grauenvollen Tagen knapp unter der Bergspite biem Girenspitz wieder zurück in den heimischen Garten gebracht. Besitzer Giuseppe Garieri ist überglücklich.

(fae.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel