Sonja Lüthi will in den St.Galler Stadtrat

Sonja Lüthi ist die Kandidatin der GLP.
Sonja Lüthi ist die Kandidatin der GLP. © Urs Bucher/St.Galler Tagblatt
Die Grünliberalen St.Gallen haben ihre Kandidatin für den Stadtrat nominiert. Die 36-jährige Kantonsrätin Sonja Lüthi will für den zurückgetretenen Nino Cozzio (CVP) in die Exekutive.

Die Grünliberalen (GLP) wollen ebenfalls in den St.Galler Stadtrat. Schaffen soll den Sprung für die Partei die Kantonsrätin Sonja Lüthi. Die 36-Jährige war von 2012 bis 2015 St.Galler Stadtparlamentarierin und wurde danach in den Kantonsrat gewählt.

Lüthi studierte in Fribourg Geographie und doktorierte an der HSG. Danach arbeitete sie als Projektleiterin auf der kantonalen Energiefachstelle. Derzeit ist Lüthi beim LV-St.Gallen in der Abteilung für neue Energien angestellt. Ausserdem ist sie Präsidentin der GLP des Kantons St.Gallen und der Genossenschaft Solar St.Gallen. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

Lüthi ist bereits die fünfte Kandidatin, die den frei Sitz des zurückgetretenen Nino Cozzio (CVP) will. Ihre Kandidatur bereits bekannt gegeben haben Boris Tschirky (CVP), Jürg Brunner (SVP), Ingrid Jacober (Grüne) und Andri Bösch (Juso). Die Wahl findet am 24. September statt.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel