Sonne blendete – vier Velofahrerinnen angefahren

Können übersehen werden - Velofahrer an der Strasse. (Symbolbild).
Können übersehen werden - Velofahrer an der Strasse. (Symbolbild). © KEYSTONE/Alessandro Della Bella
Ein klassischer Schönwetterunfall: Weil eine 27-jährige Autolenkerin eine Velogruppe bei Jonschwil übersah, wurde eine Velofahrerin schwer und drei leicht verletzt. Wegen der blendenden Sonne hatte sie die Velos nicht gesehen.

Eine Gruppe von acht Velolenkerinnen und -Lenker war am Mittwoch für einen Ausflug in Unterrindal Richtung Jonschwil unterwegs.  Eine 27-jährige Autofahrerin fuhr in dieselbe Richtung. Bei einem ansteigenden  Strassenstück wurde sie gemäss ihren Angaben von der Sonne geblendet und übersah deshalb die Gruppe.

Ihr Auto streifte zuerst die Arme einer 28-jährigen Velofahrerin und eines 52-jährigen Velofahrers. Danach prallte ihr Auto gegen das Hinterrad einer 45-jährigen Velofahrerin. Durch die Wucht der Kollision wurde deren Velo gegen das Velo ihres 52-jährigen Vordermannes gestossen und beide stürzten. Während sich die beiden Velofahrer und die 28-jährige Velofahrerin nur leicht verletzten, musste die 45-Jährige mit schweren Verletzungen durch die Rega ins Spital geflogen werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel