Spanien feuert den Trainer

Der 51-jährige Julen Lopetegui war seit 2016 Trainer der Spanier.
Der 51-jährige Julen Lopetegui war seit 2016 Trainer der Spanier. © Keystone/EPA/Javier Etxezarreta
Der spanische Trainer ist einen Tag vor dem WM-Start vom Verband entlassen worden. Der Grund soll der Wechsel Julen Lopeteguis zu Real Madrid sein.

Einen Tag, nachdem bekannt geworden ist, dass Julen Lopetegui (51) Trainer bei Real Madrid werden wird, hat der Verband den Vertrag mit als Nationaltrainer aufgelöst.

Lopetegui hat einen Dreijahresvertrag bei Real unterschrieben und wird dort Nachfolger von Zinedine Zidane. Für den Verband sei dies nicht mit dem Job als Nationaltrainer vereinbar.

Luis Rubiales, der Präsident des spanischen Fussballverbandes, müsste derzeit eigentlich in Moskau beim Fifa-Kongress sein, wo gerade über die Vergabe der WM 2026 entschieden wird. Stattdessen ist er zum WM-Hotel der Spanier gereist und hat dort Lopetegui informiert.

Rubiales sagt: «Wir mussten den Nationaltrainer entlassen. Wir wünschen ihm aber auf dem weiteren Weg alles Gute.» Die Verhandlungen mit Real seien ohne Wissen des Verbandes vonstatten gegangen. Der Verband sei erst fünf Minuten vor der offiziellen Mitteilung Real Madrids über den Wechsel informiert worden.

Spanien bestreitet sein erstes Spiel in der Gruppe B gegen Portugal am Freitag. Lopetegui war seit 2016 Trainer der spanischen Nationalmannschaft.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen