Spanierin gewinnt als erste Europäerin im Badminton

Die Spanierin Carolina Marin gewinnt an den Sommerspielen in Rio als erste Europäerin Olympia-Gold
Die Spanierin Carolina Marin gewinnt an den Sommerspielen in Rio als erste Europäerin Olympia-Gold © KEYSTONE/AP/KIN CHEUNG
Der Spanierin Carolina Marin gelingt an den Sommerspielen in Rio Historisches: Die 23-Jährige gewinnt im Badminton als erste Europäerin Olympia-Gold.

Die Welt- und Europameisterin setzte sich im Einzel-Final gegen die Inderin Sindhu Pusarla V. 19:21, 21:12 und 21:15 durch.

Seit der Aufnahme der Sportart ins olympische Programm vor 24 Jahren war es zuvor erst dem dänischen Weltverbands-Präsidenten Poul-Erik Hoyer Larsen gelungen, in die asiatische Phalanx (30 von 31 Goldmedaillen) einzudringen. Das aktuelle IOC-Mitglied gewann 1996 in Atlanta Gold im Einzel.

Mit der Finalniederlage von Sindhu Pusarla V. geht für Indien auch das Warten auf der erste Olympiasieg seit acht Jahren weiter. Der Sportschütze Abhinav Bindra gewann 2008 in Peking mit dem Luftgewehr 10 m Gold. Seit 1960 wäre es erst der vierte Olympiasieg an Sommerspielen für die Nation mit über 1,3 Milliarden Einwohnern gewesen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen