Spannung in den NLB-Playoffs

In der Serie 2:0 in Führung: Remo Hirt und seine Oltner Kollegen haben Grund zur Freude
In der Serie 2:0 in Führung: Remo Hirt und seine Oltner Kollegen haben Grund zur Freude © KEYSTONE/SCHMID MAXIME
In den Playoffs der Eishockeymeisterschaft der NLB marschieren die Favoriten nicht durch die Viertelfinals. Nur Olten führt mit 2:0 Siegen. Qualifikationssieger Rapperswil-Jona verlor in Weinfelden gegen Thurgau mit 2:5.

Dominic Nyffeler (23) gewann nach sechs Niederlagen erstmals ein Goalie-Duell gegen seinen Bruder Melvin Nyffeler (21). Schon in der Startphase fiel mehr als eine Vorentscheidung. Die Lakers trafen in den ersten Minuten zweimal den Pfosten und wechselten nach nur elf Minuten und drei Gegentreffern beim Stand von 0:3 ihren Goalie Melvin Nyffeler aus. Dem Dreitorerückstand lief Rapperswil-Jona bis zuletzt erfolglos hinterher.

Mehr Gegenwehr leistete Langenthal, obwohl auch die Oberaargauer in Martigny schon im ersten Abschnitt mit 0:3 in Rückstand gerieten. Alban Rexha, die Leihgabe aus Langnau, erzielte zwei Goals für Red Ice. Anton Ranov (35.) und Brent Kelly (46.) verkürzten für Langenthal auf 2:3. Zum Ausgleich reichte es den Gästen indes nicht mehr.

Ein Derby mit vielen Bodychecks lieferten sich Ajoie und La Chaux-de-Fonds. Steven Barras erzielte in der 5. (1:0) und 40. Minute (2:1) die wichtigen Führungstreffer für die Jurassier. Der Kanadier Jonathan Hazen stellte nach 50 Minuten mit dem 3:1 Ajoies Sieg sicher.

In all diesen Serien steht es vor den dritten Partien am Sonntagabend 1:1 unentschieden. Nur Olten gewann gegen Visp die ersten zwei Spiele der Serie. Die Walliser kämpften vor über 4000 Zuschauer zwar wie Löwen, am Ende setzte sich indes Oltens grössere Klasse durch. Remo Hirt gelang in der 51. Minute das 3:2-Siegtor für die Solothurner.

Meisterschaft NLB. Playoffs (best of 7). Viertelfinals:

Hockey Thurgau (8.) – Rapperswil-Jona Lakers (1.) 5:2 (3:1, 1:1, 1:0); Stand 1:1.

Red Ice Martigny (7.) – Langenthal (2.) 3:2 (3:0, 0:1, 0:1); Stand 1:1.

Visp (6.) – Olten (3.) 2:3 (1:1, 1:1, 0:1); Stand 0:2.

Ajoie (5.) – La Chaux-de-Fonds (4.) 3:1 (1:0, 1:1, 1:0); Stand 1:1.

Nächste Spiele am Sonntag.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen