Spatenstich in der Oberstufe Weiden

Vor allem die Betreuungsangebote und die Musikschule benötigen mehr Platz.
Vor allem die Betreuungsangebote und die Musikschule benötigen mehr Platz. © Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
In der Oberstufe Weiden in Rapperswil-Jona werden die Schulräume erweitert. Die Bürgerschaft hat einen Baukredit von 27’500’000 Franken bewilligt. Es sind keine Einsprachen eingegangen – somit können die Bauarbeiten beginnen.

Rund um Rapperswil-Jona zeichnet sich seit einiger Zeit ein Schülerinnen- und Schülerzuwachs ab. Einerseits aufgrund der aktuellen Geburtsstatistik, andererseits, weil die Baugebiete Feldli, Langrüti, Erlen und Jonacenter weiterentwickelt werden. Bis zum Schuljahr 2017/2018 benötigt die Schulgemeinde deshalb mehr Platz.

Platz für Betreuungsdienste und Musikschule

Die heutigen und die künftigen Lernformen brauchen generell mehr Schulraum, sowohl auf der Oberstufe als auch auf der Primarstufe. Weiterer Raumbedarf besteht in verschiedenen Schuleinheiten für die zunehmend wichtigeren Betreuungsdienste der Schule (stille Aufenthalts- und Arbeitszonen, Mittagslunch, Nachmittags- und Ferienbetreuung). Auch die Musikschule Rapperswil-Jona verfügt zur Zeit über zu wenige Räumlichkeiten für ihren Einzel- und Gruppenunterricht.

Der Neubau beinhaltet verschiedene Schulräume in den beiden Obergeschossen sowie eine Doppelturnhalle im Unter- und Erdgeschoss. Daneben sind im Erdgeschoss ein Lehrerzimmer, Arbeitsvorbereitungsplätze und ein Konferenzraum untergebracht. Weiter werden in der bestehenden Schulanlage ein Mittagstisch eingerichtet, eine Schulküche eingebaut und kleinere Anpassungen vorgenommen. Die Umgebung wird den neuen Verhältnissen angepasst und mit einem neuen Allwetterplatz versehen.

Straffer Terminplan

Die Bauarbeiten haben am Montag, 14. März 2016, begonnen. Nach dem Einrichten der Baustelle werden die Abbrucharbeiten und der Baugrubenaushub ausgeführt. Ab Mitte Mai wird mit dem Rohbau in Beton und Holz gestartet. Von Januar bis Juli 2017 werden die Innenausbauarbeiten und anfangs August der Umzug der Schule stattfinden. Eingeweiht werden die neuen Räumlichkeiten voraussichtlich nach den Herbstferien 2017.

(lag/pd)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen