Mindestens 50 Tote bei Boko-Haram-Angriff auf Ölarbeiter in Nigeria

Mindestens 50 Tote bei Boko-Haram-Angriff auf Ölarbeiter in Nigeria

Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf Erdölarbeiter in Nigeria sind nach übereinstimmenden Angaben von Rettungskräften, Hilfsorganisationen und aus Armeekreisen mindestens 50 Menschen getötet worden.
US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit einen Gesetzentwurf mit neuen Sanktionen gegen Russland verabschiedet. 98 Senatoren stimmten am Donnerstag dafür, zwei votierten dagegen.

Mindestens 50 Tote bei Boko-Haram-Angriff auf Ölarbeiter in Nigeria

Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf Ölarbeiter in Nigeria sind nach Angaben der Armee und von Rettungskräften vom Donnerstag mindestens 50 Menschen getötet worden. Der Angriff ereignete sich bereits am Dienstag nahe Magumeri im Nordosten des Landes.

US-Senat billigt neue Russland-Sanktionen

Der US-Senat hat wie erwartet mit grosser Mehrheit neue Sanktionen gegen Russland gebilligt. 98 der 100 Senatoren stimmten am Donnerstag (Ortszeit) für die Strafmassnahmen.
Starbucks stampft Teavana-Filialen ein - 3300 Jobs betroffen

Starbucks stampft Teavana-Filialen ein - 3300 Jobs betroffen

Die Kaffeerestaurant-Kette Starbucks schliesst ihre unter dem Namen Teavana betriebenen Tee-Geschäfte. Alle 379 Filialen sollen im kommenden Jahr dichtgemacht werden, der Grossteil bereits im Frühjahr 2018.Das teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.
Grenfell-Katastrophe: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Grenfell-Katastrophe: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Die Polizei ermittelt im Fall der Londoner Brandkatastrophe mit mindestens 80 Toten wegen gemeinschaftlicher fahrlässiger Tötung. Das teilte Scotland Yard am Donnerstagabend mit.
Französische Präsidentschaft rudert bei Hotspots für Libyen zurück

Französische Präsidentschaft rudert bei Hotspots für Libyen zurück

Nach dem Vorstoss von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron für sogenannte Hotspots für Flüchtlinge in Libyen ist die französische Präsidentschaft zurückgerudert. Die Einrichtung solcher Hotspots sei in Libyen aus Sicherheitsgründen derzeit nicht möglich.
Clinton arbeitet Wahlkampfniederlage auf

Clinton arbeitet Wahlkampfniederlage auf

Nach ihrer überraschenden Niederlage im Präsidentschaftswahlkampf 2016 arbeitet Hillary Clinton ihre Erlebnisse in dem Buch «What Happened» (Was geschehen ist) auf.
Betrunkener verursacht Unfall und haut ab

Betrunkener verursacht Unfall und haut ab

Am Donnerstagabend hat die Stadtpolizei St.Gallen einen betrunkenen Autofahrer verfolgt, der nach einer Kollision auf der Oberstrasse stadtauswärts geflüchtet war. 
ETH-Studenten bauen Transportkapsel der Zukunft

ETH-Studenten bauen Transportkapsel der Zukunft

Schneller, billiger, sicherer: Studenten der ETH Zürich nehmen Ende August am Hyperloop-Wettbewerb des Tesla-Gründers Elon Musk teil. Am Donnerstag hat Swissloop den sogenannten Pod namens «Escher» in Zürich präsentiert.
Keine Züge zwischen Frauenfeld und Weinfelden

Keine Züge zwischen Frauenfeld und Weinfelden

Zugreisende im Thurgau aufgepasst: Weil die Fahrleitungen erneuert werden, fallen vom 29. Juli bis zum 6. August alle Züge zwischen Frauenfeld und Weinfelden aus. Das teilen die SBB mit. Es verkehren Bahnersatzbusse. 
Mick Jagger veröffentlicht politische Songs

Mick Jagger veröffentlicht politische Songs

Einen Tag nach seinem 74. Geburtstag hat Mick Jagger seine Fans mit zwei neuen, politisch gefärbten Solo-Songs überrascht: Sie heissen «Gotta Get A Grip» und «England Lost». Sie seien ab sofort als Download erhältlich, teilte Universal Music am Donnerstagabend mit.
SUST warnt vor Drohnen-Annäherungen

SUST warnt vor Drohnen-Annäherungen

Der Bund warnt zum wiederholten Mal vor dem Umgang mit Drohnen: Laut der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST kommen gefährliche Annäherungen zwischen bemannten und unbemannten Luftfahrzeugen immer öfter vor. Der negative Trend setzt sich damit fort.
Drunter und drüber auf der Hindernisbahn

Drunter und drüber auf der Hindernisbahn

Diesen Sommer starten rund 7800 Rekruten ihre RS. Wir begleiten eine Woche lang den Ostschweizer Rekruten Beat Ruoss und seinen Ausbilder Fabrice Merz in der Rekrutenschule in Gossau. Am vierten Tag müssen die Rekruten auf der Nato-Kampfbahn ihre Fitness trainieren.
Die Botschaft hinter «Boys»

Die Botschaft hinter «Boys»

Die britische Sängerin Charli XCX spielt in ihrem neuen Videoclip mit den Klischees. Sie lässt Joe Jonas, Stormzy, will.i.am, Wiz Khalifa und viele mehr in «typischen» Frauenszenen auftreten.
SVP kritisiert Bericht zum Personenverkehr

SVP kritisiert Bericht zum Personenverkehr

Die SVP will in der politischen Sommerpause ihre Kampagnen gegen die Personenfreizügigkeit und für ihre Selbstbestimmungsinitiative neu in Gang bringen. Sie kritisiert den Bericht des Bundes zum Personenverkehr und die bundesrätliche Botschaft zur Initiative.
Unzulässige Abschalteinrichtung auch bei Porsche

Unzulässige Abschalteinrichtung auch bei Porsche

Erst Volkswagen, dann Audi, nun auch Porsche: Tests haben beim Geländewagen Cayenne eine illegale Abschalttechnik bei der Abgasreinigung ans Licht gebracht. Das hat nun auch Folgen für die Produktion weiterer Fahrzeuge.
Amazon-Chef neu reichster Mensch der Welt

Amazon-Chef neu reichster Mensch der Welt

Amazon-Chef Jeff Bezos hat Microsoft-Gründer Bill Gates als reichsten Menschen der Welt abgelöst. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls die Milliardärs-Liste des «Forbes»-Magazins.
Schmetterling aus dem Süden fliegt an Nordsee

Schmetterling aus dem Süden fliegt an Nordsee

Der Karstweissling, ein ursprünglich in Südeuropa heimischer Tagfalter, hat sich innert kurzer Zeit bis zur Nordsee verbreitet. Das sei ein spektakuläres Beispiel für die Folgen des Klimawandels, sagt Hans-Peter Wymann.
Rentnerin schwimmt gegen das Horn-Verbot

Rentnerin schwimmt gegen das Horn-Verbot

Seit Schiffe auf dem Zürichsee nicht mehr grundlos hornen dürfen, tobt ein Sturm der Entrüstung durch Seegemeinden und Leserspalten bis über die Kantonsgrenzen hinaus. Eine 85-Jährige protestiert auf ihre eigene Art.
Zürcher Ex-Banker wegen Mord an Prostituierter zu 17 Jahren verurteilt

Zürcher Ex-Banker wegen Mord an Prostituierter zu 17 Jahren verurteilt

Der 49-jährige Finanzexperte, der 2014 in einem Luxushotel eine polnische Prostituierte umgebracht und in seinem Weinkeller gelagert hatte, wird mit 17 Jahren Freiheitsstrafe bestraft. Das Bezirksgericht Zürich hat ihn am Donnerstag wegen Mordes verurteilt.
U-Haft für Kettensägen-Angreifer beantragt

U-Haft für Kettensägen-Angreifer beantragt

Der 51-Jährige, der am Montagvormittag in Schaffhausen mit einer Kettensäge zwei CSS-Mitarbeiter verletzt hat, soll in Untersuchungshaft. Die Schaffhauser Staatsanwaltschaft hat einen entsprechenden Antrag ans Zwangsmassnahmengericht gestellt.
Detektoren gegen «schmutzige Bomben»

Detektoren gegen «schmutzige Bomben»

Der Bund rüstet sich gegen «schmutzige Bomben»: Die Zollstellen sollen ab nächstem Jahr mit zusätzlichen Detektoren ausgerüstet werden, die radioaktives Material nachweisen können.
Fiala: Nur Tessinerin kann Bundesrätin werden

Fiala: Nur Tessinerin kann Bundesrätin werden

FDP-Frauenpräsidentin Doris Fiala schätzt, dass einzig eine Frauenkandidatur der früheren Ständerätin Laura Sadis Chancen hätte im Rennen um die Nachfolge von Bundesrat Didier Burkhalter. Grund: Sadis ist Tessinerin. Die Tessin-Frage hat Vorrang vor der Frauen-Frage.
Im Ceneri-Tunnel wird Bahntechnik eingebaut

Im Ceneri-Tunnel wird Bahntechnik eingebaut

Im Ceneri-Basistunnel hat mit dem Einbau der Bahntechnik die letzte Bauetappe begonnen. In drei Jahren soll der 15,4 Kilometer lange Bahntunnel zwischen Camorino und Vezia im Tessin in Betrieb genommen werden können.
Dank Leitern entkommen Amphibien dem Tod

Dank Leitern entkommen Amphibien dem Tod

Hunderttausende Frösche, Kröten und Molche verenden jedes Jahr in Schweizer Strassenschächten. Der Verein Frog-The Planet will dies mit selbstgebastelten Froschleitern verhindern. Die Stadt Frauenfeld hat einen Versuch gestartet.
Schulz mahnt solidarische Flüchtlingspolitik an

Schulz mahnt solidarische Flüchtlingspolitik an

Der deutsche SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bei einem Kurzbesuch in Italien eindringlich für eine gerechte Verteilung von Flüchtlingen in Europa geworben. Solidarität müsse wieder zum Grundprinzip in der EU werden.
Leck in Benzinkanister löst Brand in Martigny aus

Leck in Benzinkanister löst Brand in Martigny aus

Ein Brand in einem Forstbetrieb in Martigny VS hat am Mittwoch erheblichen Sachschaden angerichtet. Personen wurden keine verletzt. Das Feuer brach im Treibstofflokal eines Forstbetriebes aus.
Das sind die Nominierten für den Mercury Prize

Das sind die Nominierten für den Mercury Prize

Seit Donnerstagmorgen kennt man die Nominierten für den Mercury Prize. Im Rennen um den wichtigsten Musikpreis Grossbritanniens sind Ed Sheeran, Stormzy und The xx.
Malaria plagte auf Sardinien schon alte Römer

Malaria plagte auf Sardinien schon alte Römer

Die Einwohner Sardiniens hatten nicht erst im Mittelalter mit Malaria zu tun. Forschende der Universität Zürich haben Spuren der Tropenkrankheit auch bei einem vor rund 2000 Jahren verstorbenen Römer entdeckt.
Reisende legen weniger Bahnkilometer zurück

Reisende legen weniger Bahnkilometer zurück

Im Schweizer Bahnnetz hinterlässt das zweite Quartal 2017 eine Bremsspur: Zum ersten Mal seit 2014 haben Reisende im Quartalsvergleich leicht weniger Kilometer im Zug zurückgelegt als im Vorjahr. Die Abnahme beträgt 0,5 Prozent.
Jungfreisinnige blamieren sich mit Hitler-Vergleich

Jungfreisinnige blamieren sich mit Hitler-Vergleich

Die Jungfreisinnigen des Kantons St.Gallen haben auf Facebook und Twitter für Aufsehen gesorgt. Eine Tabelle stellt 20 «linken» zwei «rechte» Diktatoren gegenüber - dabei zählen sogar Hitler und Mussolini zu den «Sozialisten». Der Parteipräsident entschuldigt sich.
Schwere Zusammenstösse auf Tempelberg trotz Einigung

Schwere Zusammenstösse auf Tempelberg trotz Einigung

Nach zwei Wochen der Konfrontation hat sich am Donnerstag eine Entspannung in der Tempelberg-Krise abgezeichnet: Alle Kontrollvorrichtungen an den Zugängen sind abgebaut. Doch beim Nachmittagsgebet eskalierte die Gewalt wieder.
Schlag gegen Heroindealer im Glarnerland

Schlag gegen Heroindealer im Glarnerland

Der Glarner Kantonspolizei ist ein grosser Schlag gegen den Heroinhandel gelungen. Sie liess einen Ring von elf Heroinhändlern auffliegen und beschlagnahmte sieben Kilogramm der Droge. Die Ermittlungen wurden seit Anfang 2016 geführt und nun abgeschlossen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
Weniger Waffenverkäufe ins Ausland

Weniger Waffenverkäufe ins Ausland

Die Schweiz hat im ersten Halbjahr 2017 Kriegsmaterial im Wert von rund 167 Millionen Franken exportiert. Das ist rund ein Viertel weniger als im Vorjahressemester. Mitverantwortlich für den Rückgang sind weggefallene Grossaufträge aus Pakistan und Indien.
Doppeldirektoren führen neu das Bündner Kunstmuseum

Doppeldirektoren führen neu das Bündner Kunstmuseum

Das Bündner Kunstmuseum wird neu von einem Co-Direktorium geleitet. Das Amt teilen sich der bisherige Direktor Stephan Kunz und Nicole Seeberger. Der zuständige Regierungsrat Martin Jäger (SP) setzte mit dieser Entscheidung einen vorläufigen Schlusspunkt unter die personellen Wirren am Museum.
Zwei Tote bei Protesten während Generalstreiks in Venezuela

Zwei Tote bei Protesten während Generalstreiks in Venezuela

Der erste Tag des Generalstreiks der Opposition in Venezuela ist von tödlicher Gewalt überschattet worden. Demonstranten lieferten sich erneut Strassenschlachten mit Sicherheitskräften. Mindestens zwei Menschen wurden getötet, einer davon war erst 16 Jahre alt.
Wird hier eine Kuh von einem Wolf angegriffen?

Wird hier eine Kuh von einem Wolf angegriffen?

Im Video, das die Vereinigung zum Schutz der Weidetierhaltung und ländlichem Lebensraum veröffentlicht hat, ist zu sehen, wie ein unbekanntes Tier eine Kuh angreift. Könnte es sich dabei um einen Wolf handeln?
Mehr Beschäftigte und mehr Arbeitstage

Mehr Beschäftigte und mehr Arbeitstage

Die Beschäftigten der Schweiz haben 2016 knapp 8 Milliarden Stunden gearbeitet. Das sind 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Ausschlaggebend dafür ist nicht gewachsener Arbeitseifer, sondern die gestiegene Beschäftigtenzahl und das Schaltjahr.
David Beckham kann nicht turnen

David Beckham kann nicht turnen

Was macht man so als Promipaar an einem Sonntag? Klar: Man geht in ein Turngeräte-Geschäft und turnt rum. Zumindest haben das Victoria und David Beckham gemacht.
Spektakuläre Verfolgung in Uzwil

Spektakuläre Verfolgung in Uzwil

In Uzwil hat sich gestern Mittwoch eine spektakuläre Verfolgungsjagd abgespielt. Als eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen einen Autofahrer kontrollieren wollte, gab dieser Vollgas. 
«Heute rennen Sie die Kampfbahn!»

«Heute rennen Sie die Kampfbahn!»

Diesen Sommer starten rund 7800 Rekruten ihre RS. FM1Today und TVO begleiten eine Woche lang zwei Ostschweizer: Für Rekrut Beat Ruoss und seinen Gruppenführer Fabrice Merz steht heute die Hindernisbahn, auch Hiba genannt, auf dem Program.
Diageo kommt beim Sparen voran

Diageo kommt beim Sparen voran

Der Smirnoff- und Johnnie Walker-Hersteller Diageo kommt bei seinem Sparkurs besser voran als gedacht. Aus diesem Grund erhöhte der weltgrösste Schnapsbrenner und Hersteller der Biermarke Guinness seine Margen- und Sparziele.
Jones erhält Millionen aus Jackos Nachlass

Jones erhält Millionen aus Jackos Nachlass

Der Musikproduzent Quincy Jones hat von einem US-Gericht eine Millionensumme aus dem Nachlass von Pop-Legende Michael Jackson zugesprochen bekommen.
Feuerwehr muss Verletzte aus Auto bergen

Feuerwehr muss Verletzte aus Auto bergen

Am späten Mittwochabend ist in Ettenhausen eine Autofahrerin verunfallt. Die Frau musste von der Feuerwehr Frauenfeld aus dem Auto befreit werden.