Sorrentino wegen Dreh in Kritik

Sorrentino wegen Dreh in Kritik

Der Regisseur und Oscarpreisträger Paolo Sorrentino will das Erdbebengebiet in Mittelitalien als Filmkulisse nutzen und hat damit bei Opfern der Tragödie Empörung ausgelöst. Im Juli soll in der zerstörten Stadt Amatrice gedreht werden, berichten italienische Medien.
Die Schweiz konsumiert jährlich zwei Tonnen Heroin

Die Schweiz konsumiert jährlich zwei Tonnen Heroin

Im Kanton Waadt werden laut einer neuen Studie pro Jahr zwischen 163 und 223 Kilogramm Heroin für acht bis elf Millionen Franken konsumiert. Hochgerechnet auf die ganze Schweiz beläuft sich die konsumierte Menge Heroin auf 1,8 bis 2,5 Tonnen jährlich.
Baloise kauft digitale Plattform für Umzüge

Baloise kauft digitale Plattform für Umzüge

Die Baloise kauft die in Zürich beheimatete Umzugsplattform Movu. Damit baut die Versicherung ihre Angebote im digitalen Bereich weiter aus - eine Strategie, die sie letzten Dezember angekündigt hatte.
Chinesin sorgt mit Münzwurf für Flugverspätung

Chinesin sorgt mit Münzwurf für Flugverspätung

Der Start eines Flugzeugs in China hat sich mehrere Stunden verzögert, weil eine abergläubische Frau vor dem Abflug Münzen in eines der Triebwerke geworfen haben soll. Besorgte Passagiere alarmierten die Crew.
So funkelst du durch den Festivalsommer

So funkelst du durch den Festivalsommer

Die Festivalsaison ist da! Was bei deinem Styling auf keinen Fall fehlen darf, ist dieses Jahr Glitzer. Hier erfährst du, auf welchen Körperstellen sich das Accessoire am besten macht. 
Heftige Gewitter behindern Bahn- und Strassenverkehr im Tessin

Heftige Gewitter behindern Bahn- und Strassenverkehr im Tessin

Im Tessin haben heftige Gewitter mit bis zu 120 Litern Regen pro Quadratmeter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch für grössere Behinderungen gesorgt. Die Autobahn A2 musste kurzzeitig zwischen Mendrisio und Melide gesperrt werden.
Stararchitekt gestaltet Rössliplatz in Berneck

Stararchitekt gestaltet Rössliplatz in Berneck

In Berneck im Rheintal wird ein Platz neu gestaltet - der Rössliplatz. Dieser weist einige erstaunliche Parallelen zur berühmten roten Stadtlounge in St.Gallen auf: Die Gestaltung wird vom selben Stararchitekten geplant und auch hier übernimmt eine Bank die Finanzierung.
Wenn Weinfelden bei Fischer Bettwaren mitmischt

Wenn Weinfelden bei Fischer Bettwaren mitmischt

Spätestens, seit «Dä Brüeder vom Heinz» seine Hymne an Weinfelden veröffentlicht hat, steht die Thurgauer Gemeinde hoch im Kurs. Dieses Video setzt noch einen drauf und kombiniert Weinfelden mit dem legendären TV-Spot von Fischer Bettwaren. 
Sieben Schweizer Firmen von neuem Cyber-Angriff betroffen

Sieben Schweizer Firmen von neuem Cyber-Angriff betroffen

Die Zahl der von der neuen Cyber-Attacke betroffenen Schweizer Unternehmen steigt: Die Schweizer Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) hat Kenntnis von sieben infizierten Firmen, wie sie am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda mitteilte.
Bill Cosby muss 2018 vor Gericht

Bill Cosby muss 2018 vor Gericht

Auf den TV-Komiker Bill Cosby kommt 2018 in Kalifornien ein weiterer Prozess wegen sexuellen Missbrauchs zu. Nach US-Medienberichten vom Dienstag setzte ein Gericht in Santa Monica den Auftakt für ein Zivilverfahren für Juli nächsten Jahres fest.
George Lucas darf Museum bauen

George Lucas darf Museum bauen

«Star Wars»-Erfinder George Lucas darf sein lange geplantes Museum in Los Angeles bauen. Der Stadtrat der US-Westküstenmetropole gab am Dienstag seine Zustimmung zu dem Projekt.
Venezuelas Präsident mobilisiert Armee

Venezuelas Präsident mobilisiert Armee

In Venezuela hat nach Angaben von Präsident Nicolás Maduro ein Polizeihelikopter bei einem «terroristischen Angriff» zwei Granaten auf das Oberste Gericht des Landes abgeworfen. Um die Ordnung wieder herzustellen, habe er die gesamten Streitkräfte mobilisiert.
FARC-Guerilla kündigt politischen Kampf an

FARC-Guerilla kündigt politischen Kampf an

Nach über 50 Jahren des Konflikts mit mehr als 220'000 Toten in Kolumbien hat die linke Guerillaorganisation FARC offiziell ihre Waffen niedergelegt. Künftig wollen die Rebellen als politische Bewegung für ihre Ziele wie eine gerechtere Landverteilung eintreten.
New York: Verletzte wegen entgleister U-Bahn

New York: Verletzte wegen entgleister U-Bahn

Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. Aus zunächst ungeklärter Ursache war laut der Nahverkehrsbehörde MTA eine Notbremse im Zug aktiviert worden.
«Trump-Tower» in Toronto wird umgetauft

«Trump-Tower» in Toronto wird umgetauft

In Kanada ist US-Präsident Donald Trump nicht sonderlich beliebt - und nun verliert auch noch ein nach ihm benannter Wolkenkratzer seinen Namen.
«Hölle der Vögel» erzielt Rekordpreis

«Hölle der Vögel» erzielt Rekordpreis

Das Gemälde «Hölle der Vögel» von Max Beckmann (1884-1950) ist am Dienstagabend in London für umgerechnet 44,5 Millionen Franken versteigert worden. Damit wurde ein Rekordpreis für den Künstler erzielt.
Temer nennt Korruptionsvorwürfe «Fiktion»

Temer nennt Korruptionsvorwürfe «Fiktion»

Der brasilianische Präsident Michel Temer hat die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen. Die Anschuldigungen der obersten Anklagebehörde seien eine «Fiktion».
Michael Nyqvist an Krebs gestorben

Michael Nyqvist an Krebs gestorben

Der aus den «Millennium»-Verfilmungen bekannte schwedische Schauspieler Michael Nyqvist ist am Dienstag im Alter von 56 Jahren gestorben. Das berichteten skandinavische Medien am Abend übereinstimmend unter Berufung auf die Familie.
Facebook hat zwei Milliarden aktive Nutzer

Facebook hat zwei Milliarden aktive Nutzer

Mehr als ein Viertel aller Erdenbürger ist bei Facebook unterwegs. Die Zahl der aktiven Nutzer des Online-Netzwerks hat inzwischen die Marke von zwei Milliarden monatlich erreicht, wie die Vizechefin des US-Unternehmens, Naomi Gleit, am Dienstag mitteilte.
Republikaner vertagen Votum über Obamacare

Republikaner vertagen Votum über Obamacare

Die Republikaner tun sich weiterhin schwer, eine einheitliche Linie in der Gesundheitspolitik zu finden. Eine für diese Woche geplante Abstimmung im Senat über einen letzte Woche vorgelegten Gesetzesentwurf für eine Neuordnung der Krankenversicherung wurde abgesagt.
Ein Tresor für einen Franken

Ein Tresor für einen Franken

Es klingt wie eine Abenteurergeschichte aus einem fernen Land: Zwei Männer ersteigern einen Tresor für einen Franken, doch sie wissen nicht, was drin ist. So fern sind die Männer allerdings nicht, sie wohnen in Rickenbach. Und sie suchen nun Unterstützer, die ihnen helfen, den Safe zu öffnen.
Design für neuen NASA-Überschalljet vorgestellt

Design für neuen NASA-Überschalljet vorgestellt

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat das Design für ihren geplanten Überschalljet vorgestellt. Eine erste Überprüfung eines Modells unter anderem mit Test in einem Windkanal sei erfolgreich verlaufen, teilte die NASA in der Nacht zum Dienstag mit.
Cyberattacke betrifft auch Schweizer Firmen

Cyberattacke betrifft auch Schweizer Firmen

Eine weltweite Cyberattacke legt diverse Unternehmen lahm. Betroffen sind laut Medienberichtne auch Schweizer Unternehmen. Erpresser fordern 300 Dollar von ihren Opfer, sollten sie ihre Dateien wiederhaben wollen.
Siebenjähriger zündet Schopf an

Siebenjähriger zündet Schopf an

In Uznach ist am Dienstagmittag ein Schopf in Brand geraten. Ein darin stehendes Auto brannte komplett aus. Ein siebenjähriger Knabe hat offenbar mit Feuer gespielt und den Schopf in Brand gesetzt.
Milliardärspartei tritt bei Österreich-Wahl nicht an

Milliardärspartei tritt bei Österreich-Wahl nicht an

Die Partei des Automobil-Milliardärs Frank Stronach hat ihren Rückzug von der politischen Bühne Österreichs beschlossen. Das Team Stronach werde bei der Parlamentswahl am 15. Oktober nicht mehr antreten, gab die Parteileitung am Dienstag in Wien bekannt.
Nestlé nimmt US-Investor Wind aus den Segeln

Nestlé nimmt US-Investor Wind aus den Segeln

Nestlé lanciert den Gegenangriff: Der ins Visier des streitbaren US-Hedgefonds Third Point geratene Nahrungsmittelkonzern hat ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm angekündigt.

Nestlé startet Aktienrückkaufprogramm für 20 Milliarden Franken

Der Nahrungsmittelkonzerns Nestlé will eigene Aktien im Wert von 20 Milliarden Franken zurückkaufen. Der Verwaltungsrat hat einem entsprechenden Programm zugestimmt, wie Nestlé am Dienstag mitteilte. Es soll am 4. Juli 2017 beginnen und bis Juni 2020 abgeschlossen sein.
Bundesgerichtshof belässt mutmasslichen Spion in Haft

Bundesgerichtshof belässt mutmasslichen Spion in Haft

Der mutmassliche Schweizer Spion, der Ende April in Frankfurt verhaftet wurde, bleibt in Deutschland in Haft. Dies hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden.
«Die Leute haben es wohl begriffen»

«Die Leute haben es wohl begriffen»

Bei einem Besuch vor dem Warteraum des OpenAir St.Gallen zeigt sich: Die richtig verrückten OpenAir-Gänger wurden offenbar vergrault. Niemand schlägt am Montag oder am Dienstag mehr seine Zelte auf. 
Macrons Partei stellt auch Frankreichs neuen Parlamentspräsidenten

Macrons Partei stellt auch Frankreichs neuen Parlamentspräsidenten

Machtwechsel nun auch in Frankreichs Parlament: Die Abgeordneten der Nationalversammlung haben bei ihrer ersten Sitzung François de Rugy von der Präsidentenpartei La République en Marche zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Er erhielt 353 von 543 gültigen Stimmen.
Ursache für Grossbrand geklärt

Ursache für Grossbrand geklärt

Am Sonntag brannte in Schwarzenbach eine Logistikfirma. Nun ist die Brandursache geklärt: Ein Mann hat einen pyrotechnischen Gegenstand in der Nähe abgefeuert, der den Brand verursachte. 
Auto stürzt Abhang hinab

Auto stürzt Abhang hinab

Am Ofenpass ist am Dienstagvormittag ein Auto einen Hang hinunter gestürzt. Der Fahrzeuglenkerin, wie auch seine Mitfahrerin, wurden verletzt.
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm - auch in der Schweiz

Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm - auch in der Schweiz

Gut sechs Wochen nach der globalen Attacke des Erpressungstrojaners «WannaCry» hat ein Cyber-Angriff Dutzende Unternehmen vor allem in der Ukraine lahmgelegt. Betroffen war aber auch mindestens ein Schweizer Unternehmen, die Werbeplattform Admeira.
Unabhängigkeits-Referendum soll verschoben werden

Unabhängigkeits-Referendum soll verschoben werden

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon verschiebt ihre Pläne für ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. Sie strebe nicht an, die Bevölkerung unmittelbar jetzt über die Eigenständigkeit Schottlands abstimmen zu lassen, sagte sie am Dienstag.
«Cabrio, ich hasse es, dich zu mögen!»

«Cabrio, ich hasse es, dich zu mögen!»

Viele fahren im Sommer mit ihrem geliebten Cabriolet über die Strassen. FM1-Feierabend-Moderator Andreas Forster war skeptisch. Er zweifelt am oft beschworenen Cabrio-Gefühl. Aus diesem Grund haben wir ihn auf eine Testfahrt mit dem luftigen Gefährt geschickt. Liess er sich zum Cabrio-Fan bekehren? 
Britische Hochhäuser fallen reihenweise durch Brandschutz-Test

Britische Hochhäuser fallen reihenweise durch Brandschutz-Test

Nach der Feuerkatastrophe im Londoner Grenfell Tower weitet sich der Skandal um Mängel im Brandschutz an britischen Wohnblocks weiter aus. Der Regierung in London zufolge sind bislang alle 95 Gebäude durchgefallen, die bei stichprobenartigen Tests überprüft wurden.
Amokfahrer in Österreich zu lebenslanger Haft verurteilt

Amokfahrer in Österreich zu lebenslanger Haft verurteilt

Zwei Jahre nach seiner Amokfahrt im österreichischen Graz mit drei Toten und 36 Verletzten ist ein Autofahrer rechtskräftig zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Richter sprach am Dienstag in Wien von einem «geplanten Massenmord, der hier stattfinden sollte».
IWF rechnet mit weniger Wachstum in den USA

IWF rechnet mit weniger Wachstum in den USA

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht nicht mehr davon aus, dass US-Präsident Donald Trump die Wirtschaft mit Steuererleichterungen und einem Investitionsprogramm in Schwung bekommt.
Japankäfer im Tessin eingewandert

Japankäfer im Tessin eingewandert

Im Tessin ist erstmalig die Verbreitung des Japankäfers (Popillia japonica) nachgewiesen worden. Das Landwirtschaftsamt will nun alles daran setzen, um den schädlichen Eindringling zu bekämpfen.
Waadtländer Regierung und Parlament bei Feier in Lausanne vereidigt

Waadtländer Regierung und Parlament bei Feier in Lausanne vereidigt

Bei einer Feier in der Kathedrale von Lausanne sind am Dienstag die sieben Mitglieder der Waadtländer Kantonsregierung sowie die 150 Mitglieder des Parlaments vereidigt worden. Sie traten die Amtszeit von fünf Jahren an.
Erlebnispavillon soll Begegnung mit Bruder Klaus ermöglichen

Erlebnispavillon soll Begegnung mit Bruder Klaus ermöglichen

Interessierte in der ganzen Schweiz sollen dem vor 600 Jahren geborenen Niklaus von Flüe nahekommen können. Die Organisatoren der Jubiläumsfeiern schicken deswegen am Mittwoch einen Pavillon auf Reisen, der mehr Erlebnis als Ausstellung sein soll.
Impfungen: Wenig Vertrauen in Ärzte

Impfungen: Wenig Vertrauen in Ärzte

Geht es ums Impfen, vertraut nur gerade ein Viertel der Patienten dem Rat der Ärzte bedingungslos. Die Hälfte informiert sich lieber selbst und ein weiteres Viertel gibt an, Impfvorschläge des Arztes bewusst abzulehnen. Dies ist das Resultat einer Umfrage von Comparis.ch.
Aktionskünstler starten «Schülerwettbewerb» gegen Diktaturen

Aktionskünstler starten «Schülerwettbewerb» gegen Diktaturen

Mit einem «Schülerwettbewerb» wollen die Künstler des «Zentrums für Politische Schönheit» (ZPS) den Widerstand gegen Diktaturen in der Welt voranbringen.
Waldbrand in Andalusien nach drei Tagen unter Kontrolle

Waldbrand in Andalusien nach drei Tagen unter Kontrolle

Die spanische Feuerwehr hat den grossen Waldbrand in Andalusien nach drei Tage unter Kontrolle gebracht. Die Löscharbeiten dauerten allerdings noch an, teilten die Behörden am Dienstag mit. Es gebe keine Opfer.
Angeklagter vor Gericht nach Anschlag auf Muslime in London

Angeklagter vor Gericht nach Anschlag auf Muslime in London

Gut eine Woche nach dem Anschlag auf Muslime in London hat der Prozess gegen den mutmasslichen Täter begonnen. Der 47-Jährige soll einen Menschen getötet und neun weitere verletzt haben, als er mit einem Lieferwagen in eine Menschengruppe vor einer Moschee raste.