Bundesrat legt Gegenentwurf zur Velo-Initiative vor

Bundesrat legt Gegenentwurf zur Velo-Initiative vor

Der Bundesrat lehnt die Velo-Initiative ab. Einige Anliegen des Volksbegehrens will er aber in einem direkten Gegenentwurf aufnehmen.
Deutsche Ikone aus Korfu: Vicky Leandros wird heute 65

Deutsche Ikone aus Korfu: Vicky Leandros wird heute 65

Vicky Leandros blickt auf eine mehr als fünfzigjährige Karriere mit über 55 Millionen verkauften Tonträgern zurück. Und auch in nächster Zeit stehen viele Termine im Kalender des Stars. Heute feiert die Sängerin den 65. Geburtstag.
Nein, das sind keine «faulen Migranten»

Nein, das sind keine «faulen Migranten»

Einige Leute hielten Samuel L. Jackson und Magic Johnson offenbar für «faule Migranten». Dabei startete alles ganz harmlos mit einem Einkaufsbummel in Italien und einem Witz.
Jetzt gehts der Swisscom an den Kragen

Jetzt gehts der Swisscom an den Kragen

Die Stiftung für Konsumentenschutz reicht eine Stafanzeige gegen Swisscom ein. Der Telekommunikationskonzern habe über Jahre Roaming-Gebühren verrechnet, die gar nicht angefallen seien, teilte die Stiftung am Mittwoch mit.
«Affäre Hildebrand»: Zürcher Obergericht verurteilt SVP-Politiker

«Affäre Hildebrand»: Zürcher Obergericht verurteilt SVP-Politiker

Die «Affäre Hildebrand» endet mit Schuldsprüchen: Das Zürcher Obergericht hat am Mittwoch den Thurgauer SVP-Kantonsrat Hermann Lei und einen Bankangestellten wegen Bankgeheimnisverletzung zu bedingten Geldstrafen verurteilt.
83-jährige Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn

83-jährige Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn

Eine 83-jährige Autofahrerin ist am Dienstag zwischen Rümikon AG und Kaiserstuhl AG aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stiess ihr Auto heftig mit einem Lieferwagen zusammen.
Wahlen in Angola setzen der Ära von Präsident dos Santos ein Ende

Wahlen in Angola setzen der Ära von Präsident dos Santos ein Ende

Im südwestafrikanischen Staat Angola haben am Mittwoch die Parlamentswahlen begonnen, bei denen auch der neue Präsident bestimmt wird. Der 74-jährige Präsident Eduardo dos Santos tritt nach 38 Jahren im Amt nicht mehr an.
Methan aus Feuchtgebieten befeuert den Klimawandel

Methan aus Feuchtgebieten befeuert den Klimawandel

Es ist eine unheilvolle Rückkopplung: Die Klimaerwärmung erhöht den natürlichen Methan-Ausstoss aus Feuchtgebieten. Das Treibhausgas wiederum befeuert den Klimawandel. Eine Studie mit Schweizer Beteiligung hat diesen Effekt für die Zukunft quantifiziert.
Zur Rose schreibt Halbjahresverlust

Zur Rose schreibt Halbjahresverlust

Die grösste Versandapotheke Europas Zur Rose hat im ersten Semester weitere Marktanteile hinzugewonnen. Die Expansionsstrategie hat aber ihren Preis. Hohe Aufwendungen für Marketing und Personal sowie den Börsengang im Juli drücken das Ergebnis in den roten Bereich.
Emmi bleibt im ersten Halbjahr unter den Erwartungen

Emmi bleibt im ersten Halbjahr unter den Erwartungen

Der Milchverarbeiter Emmi legte für das erste Halbjahr Zahlen vor, die unter den Erwartungen bleiben. Als Gründe führt das Unternehmen vor allem die Entwicklung in der Schweiz und in Europa an. «Die Halbjahresumsätze reflektieren das anspruchsvolle wirtschaftliche Umfeld.
Der Morgen auf FM1Today

Der Morgen auf FM1Today

Das sind die Themen heute Morgen auf FM1Today:
Keine Sicht in der S7

Keine Sicht in der S7

In diesem Zug hat man stets schlechte Aussichten: Die SBB lässt eine komplett zugesprayte S-Bahn von Zürich nach Rapperswil im Verkehr. Fahrgäste fragen sich, warum ein solcher Zug noch in Betrieb ist. Dies hat zeitliche Gründe.
Gefundene Frauenleiche ist vermisste Journalistin

Gefundene Frauenleiche ist vermisste Journalistin

Eine seit einer Fahrt mit einem Privat-U-Boot in Dänemark vermisste schwedische Journalistin ist tot. Ein weiblicher Torso, der an der Küste vor Kopenhagen gefunden wurde, ist identifiziert. Es handle sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall.
Hassprediger kassiert tausende Franken Sozialhilfe

Hassprediger kassiert tausende Franken Sozialhilfe

Er sprach öffentlich Bittgebete, in denen er sich die Vernichtung aller Christen wünschte. Ein 64-jähriger Libyer, der als Flüchtling in die Schweiz kam, verbreitete Hasspredigten. Schon seit 20 Jahren soll er von der Sozialhilfe leben und schon über 600'000 Franken kassiert haben.
Drei Vereine, ganz andere Ambitionen

Drei Vereine, ganz andere Ambitionen

Die einen starten als Meister in die neue Saison, die anderen wollen sich zurück an die Spitze kämpfen und die dritten wollen keinesfalls absteigen. Drei St.Galler Handballvereine, drei Ziele - und doch haben sie eines gemeinsam: Einfach wird es bei keiner Mannschaft.
Trump verteidigt Position zu Rassismus und wettert über die Medien

Trump verteidigt Position zu Rassismus und wettert über die Medien

US-Präsident Donald Trump hat bei einer Grosskundgebung in Arizona seine Position zu Rassisten in den USA verteidigt. Nach den Zusammenstössen bei einer Demo in Charlottesville habe er sofort und eindeutig ablehnend reagiert. Er kritisierte die Medien.
Nach Unfallserie: Kommandant wird abgelöst

Nach Unfallserie: Kommandant wird abgelöst

Nach einer Serie von Unfällen von US-Kriegsschiffen im Pazifik mit mehreren Toten steht der Kommandant der betroffenen siebten US-Flotte vor der Ablösung. Vizeadmiral Joseph Aucoin soll noch am Mittwoch seines Postens enthoben werden.
Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab

Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab

Der Firmenwert des umstrittenen Fahrtenvermittlers Uber ist seit Jahren steil im Aufwind - doch nun könnte die Stimmung der Anleger drehen. Eine Reihe von Profi-Investoren korrigierte den Wert ihrer Uber-Anteile zuletzt deutlich nach unten.
Österreich wirft Erdogan «diktatorische Züge» vor

Österreich wirft Erdogan «diktatorische Züge» vor

Österreichs Aussenminister Sebastian Kurz hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan «diktatorische Züge» vorgeworfen. Zwei deutsche Ministerkollegen plädierten zudem für strengere Kontrollen von Erdogan-nahen Vereinen und Moscheen in Deutschland.
Venezuelas Ex-Generalstaatsanwältin reist nach Brasilien weiter

Venezuelas Ex-Generalstaatsanwältin reist nach Brasilien weiter

Venezuelas nach Kolumbien geflohene ehemalige Generalstaatsanwältin Luisa Ortega ist nach Brasilien weitergereist. Wie die kolumbianischen Migrationsbehörden am Dienstag mitteilten, regelte sie zuvor die erforderlichen Ausreiseformalitäten.
US-Präsident verteidigt vor seinen Anhängern aggressive Rhetorik

US-Präsident verteidigt vor seinen Anhängern aggressive Rhetorik

Die US-Regierung ist überzeugt, dass ihre Drohungen gegenüber Nordkorea das gewünschte Resultat erzielt haben. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un beginne, die USA «zu respektieren», sagte US-Präsident Donald Trump.
Infrastruktur-Berater wenden US-Präsident Trump den Rücken zu

Infrastruktur-Berater wenden US-Präsident Trump den Rücken zu

Nach der Empörung wegen der Äusserungen von US-Präsident Donald Trump über Rechtsextremisten kehren ihm weitere Berater den Rücken. Mehrere Mitglieder des Nationalen Infrastrukturbeirates (NIAC) legten ihre Posten nieder.
Mindestens 40 Verletzte bei erneutem Zugunglück in Indien

Mindestens 40 Verletzte bei erneutem Zugunglück in Indien

Mindestens 40 Menschen sind am frühen Mittwochmorgen bei einem Zugunglück im Norden Indiens verletzt worden. Nach Medienberichten waren mehrere Waggons des «Kaifiyat Express» entgleist, als der Zug bei Auraiya im Bundesstaat Uttar Pradesh einen Lastwagen rammte.
Umfrage: Fast die Hälfte der deutschen Wähler noch unentschlossen

Umfrage: Fast die Hälfte der deutschen Wähler noch unentschlossen

In Deutschland weiss fast die Hälfte der Wähler einen Monat vor der Bundestagswahl noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen will. Wie aus einer Umfrage von Allensbach für die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» hervorgeht, sind 46 Prozent noch unentschlossen.
Chef von US-Energiekonzern Chevron gibt Posten auf

Chef von US-Energiekonzern Chevron gibt Posten auf

Beim US-Energiekonzern Chevron steht einem Insider zufolge überraschend ein Wechsel an der Firmenspitze an. Konzernchef John Watson werde bis Ende September von seinem Posten zurücktreten, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Reuters.

Haft für drei Terrorverdächtige

Drei der vier überlebenden Mitglieder einer islamistischen Terrorzelle in Katalonien bleiben in Untersuchungshaft. Das entschied ein Richter am nationalen Strafgerichtshof in Madrid am Dienstagabend.
Merkel würdigt Innovation der Spielebranche

Merkel würdigt Innovation der Spielebranche

Nicht immer werden digitale Spiele von Politikern so wohlwollend bedacht worden wie in diesen Tagen. Der Gamescom in Köln erweist in diesem Jahr sogar die deutsche Bundeskanzlerin Merkel ihre Reverenz und hebt die Bedeutung der Branche hervor.
Mann vergeht sich mehrmals an Stute

Mann vergeht sich mehrmals an Stute

Im Kanton Thurgau hat sich ein 19-Jähriger mehrmals an einer Stute vergangen. Die Kantonspolizei hat den Mann bereits zum zweiten Mal deswegen festgenommen.
Ryanair würde auch für gesamte Air Berlin bieten

Ryanair würde auch für gesamte Air Berlin bieten

Der Billigfluganbieter Ryanair ist an der gesamten Air Berlin interessiert. «Wir wären sehr froh, ein Gebot für die gesamte Air Berlin abzugeben», sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.
Aus für Balgacher Nostalgietheater

Aus für Balgacher Nostalgietheater

Nach 20 Jahren ist Schluss. Das Nostalgietheater Balgach wird aufgelöst. Die OK-Mitglieder sind im Pensionsalter und haben keine Nachfolger gefunden.
Per «Du» durch Ebnat-Kappel

Per «Du» durch Ebnat-Kappel

Den Chef oder Polizeibeamten per Du ansprechen? Der Bäckerin beim Eintritt in die Bäckerei «Hoi» sagen? Ginge es nach dem Verkehrsverein Ebnat-Kappel, wäre dies im Dorf bald Realität. Der Verein hat sich eine spezielle «Duzis»-Aktion für das Strassenfest am Wochenende überlegt.
Mark Wahlberg verdient am meisten

Mark Wahlberg verdient am meisten

Mark Wahlberg war in den vergangenen zwölf Monaten der bestbezahlte Schauspieler der Welt. 68 Millionen Dollar konnte er laut aktueller Liste des Magazins «Forbes» in diesem Zeitraum einstreichen - für die Filme «Transformers: The Last Knight» und «Daddy's Home 2».
Hier wandern 1500 Schafe über den Falknis

Hier wandern 1500 Schafe über den Falknis

Es ist eine der grössten Schafherde der Schweiz und der wohl steilste Weg, den eine so grosse Masse an Schafen zurücklegen muss: Vergangene Woche haben fast 1500 Schafe den 2560 Meter hohen Falknis überquert. Dieses Drohnenvideo der Schafe in Einerkolonne, muss man gesehen haben.
Gab es doch keine Vergewaltigungen?

Gab es doch keine Vergewaltigungen?

Ein 28-Jähriger stand am Dienstag vor dem Kantonsgericht St.Gallen. Er soll drei seiner Exfreundinnen bedroht, geschlagen und vergewaltigt haben. Die Ex-Freundinnen haben die Vorwürfe der Vergewaltigung wieder zurückgezogen. Auf Druck des Angeklagten?
89-Jährige nach Bad im Lago Maggiore in Lebensgefahr

89-Jährige nach Bad im Lago Maggiore in Lebensgefahr

Eine 89-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag beim Schwimmen im Lago Maggiore in Ascona beinahe ertrunken. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Uster leitet Untersuchung im «Fall Hefenhofen»

Uster leitet Untersuchung im «Fall Hefenhofen»

Hanspeter Uster wird den «Fall Hefenhofen» durchleuchten. Der Jurist soll den Vollzug des Tierschutzgesetzes analysieren und Reformvorschläge ausarbeiten.
Wasserschlacht statt Laserkrieg

Wasserschlacht statt Laserkrieg

Wer sich am Wochenende in der «ArenaFun» in der Shopping Arena vergnügen wollte, der stand vor geschlossenen Türen: Die «ArenaFun» stand komplett unter Wasser. Schuld war ein Wasserrohrbruch. Am Mittwoch soll die Anlage die Türen wieder öffnen.
Terrorverdächtiger gesteht Plan zu Anschlag auf die Sagrada Familia

Terrorverdächtiger gesteht Plan zu Anschlag auf die Sagrada Familia

Einer der in Spanien gefassten vier mutmasslichen Terroristen hat Pläne zu Sprengstoffanschlägen gestanden. Auch das Wahrzeichen von Barcelona, die Basilika La Sagrada Familia, und weitere Gebäude in der katalanischen Hauptstadt sollten in die Luft gejagt werden.

Rheintalbahn nach Karlsruhe bleibt gesperrt

Alles dauert viel länger als zunächst gedacht: Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept der Deutschen Bahn reichen.
Verdächtiger plante grösseren Anschlag

Verdächtiger plante grösseren Anschlag

Nach den Anschlägen in Katalonien hat einer der Terrorverdächtigen vor Gericht die Vorbereitung eines noch grösseren Anschlags gestanden. Dies verlautete am Dienstag aus spanischen Justizkreisen in Madrid. Er ist einer der vier überlebenden Mitglieder der Terrorzelle.
Städte werden für Familien attraktiver

Städte werden für Familien attraktiver

In den städtischen Zentren der Schweiz wird es immer enger, und der Wohnraum wird knapp. Trotzdem zieht es immer mehr Familien in die Kernstadt.
Auto rollt davon

Auto rollt davon

Am Dienstagvormittag hat sich in Heiden ein Auto selbständig gemacht und ist über eine Wiese davon gerollt. Es entstand Sachschaden.
Regierungskräfte dringen in Tal Afar ein

Regierungskräfte dringen in Tal Afar ein

Zwei Tage nach Beginn einer Bodenoffensive auf eine der letzten IS-Bastionen im Irak sind Regierungskräfte erstmals auf das Gebiet der Stadt Tal Afar vorgedrungen.
Kinder werden zu Attentätern

Kinder werden zu Attentätern

Terroristen missbrauchen in Nigeria nach Angaben des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF immer mehr Kinder für Bombenanschläge. Vor allem Mädchen würden gezwungen, sich mit Sprengstoffgürteln in belebten Märkten und Orten in die Luft zu sprengen.
«Die Angestellten hatten faule Ausreden»

«Die Angestellten hatten faule Ausreden»

Zu späte Lieferungen, falsche Ware und faule Ausreden. Das Möbelgeschäft «Möbel4me» ist kein unbeschriebenes Blatt. Das Geschäft ist seit Juni Konkurs – nun tauchen immer mehr Fälle auf, in denen Kunden schlecht behandelt wurden.