Mindestens 21 Tote bei Bombenexplosion in Pakistan

Mindestens 21 Tote bei Bombenexplosion in Pakistan

Bei einem Bombenanschlag auf einem Markt in Parachinar im Nordwesten Pakistans sind mindestens 21 Menschen getötet worden. Mehr als 50 weitere Menschen wurden bei der Explosion am frühen Samstag verletzt, 15 von ihnen schwer, wie die Behörden mitteilten.
Auto in Oberuzwil überschlagen

Auto in Oberuzwil überschlagen

Weil ein 19-jähriger Junglenker in der Nacht auf Samstag von einem Schweinwerfer geblendet wurde, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen in Oberuzwil. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Zwei Personen wurden beim Unfall leicht verletzt.
EC-Zug mit 350 Passagieren im Lötschberg stecken geblieben

EC-Zug mit 350 Passagieren im Lötschberg stecken geblieben

Im Lötschberg-Basistunnel ist am Samstagmorgen ein Richtung Mailand fahrender Eurocity-Zug steckengeblieben. Rund 350 Passagiere müssen im Tunnel in einen Ersatzzug umsteigen. Die Bahnstrecke durch den Lötschberg-Basistunnel ist unterbrochen.
Hunderte Postkarten zum Geburtstag

Hunderte Postkarten zum Geburtstag

Die 34-jährige Denise hatte am Sonntag Geburtstag. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Besonders ist aber, dass sie zu ihrem Geburtstag Hunderte Postkarten von vielen ihr unbekannten Menschen erhalten hat.
Auftakt zu «Million Women March» in Australien

Auftakt zu «Million Women March» in Australien

Einen Tag nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump sind am Samstag in Australien tausende Menschen zum Auftakt von weltweiten Anti-Trump-Kundgebungen auf die Strassen gegangen. Höhepunkt soll der Protestzug in der US-Hauptstadt Washington werden.
Busunfall in Italien: Ungarns Aussenminister äussert sich bestürzt

Busunfall in Italien: Ungarns Aussenminister äussert sich bestürzt

Ungarns Aussenminister Peter Szijjarto hat seine Anteilnahme für die Opfer des Busunfalls in Italien ausgedrückt. Der Bus mit Schülern eines Budapester Gymnasiums brannte in der Nacht zum Samstag auf einer Autobahn bei Verona nach dem Unfall aus, 16 Menschen starben.
Plattenladen für 35'000 Franken zu kaufen

Plattenladen für 35'000 Franken zu kaufen

Seit knapp 40 Jahren sind Armin Eisenring und sein Plattenladen Z Records am Brühl in St.Gallen Zuhause. Nun will der Mitbegründer des OpenAir St.Gallen seinen Laden verkaufen. 
Confiseure haben jetzt schon Ostern

Confiseure haben jetzt schon Ostern

Die ersten Osterhasen hoppeln bereits aus der Produktion. Die Confiserien im FM1-Land bereiten sich bereits im Januar auf Ostern vor. Wir zeigen, wie die süssen Schoggi-Hasen entstehen.
Weitere Menschen aus Unglückshotel in Italien gerettet

Weitere Menschen aus Unglückshotel in Italien gerettet

Aus dem von einer Schneelawine verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind vier weitere Menschen gerettet worden. Sie seien von Feuerwehrleuten aus dem Schutt geholt worden, teilten die Rettungskräfte am Samstag mit.
Trumps Antrittsrede löst besorgte Reaktionen aus

Trumps Antrittsrede löst besorgte Reaktionen aus

Die nationalistischen Töne in Donald Trumps Antrittsrede als US-Präsident haben in mehreren Ländern harsche Reaktionen ausgelöst, besonders in China. Die dortigen Staatsmedien warnten Trump , einen Handelskrieg mit China anzuzetteln.
Südkoreas Kulturministerin reicht nach Verhaftung Rücktritt ein

Südkoreas Kulturministerin reicht nach Verhaftung Rücktritt ein

Die südkoreanische Kulturministerin Cho Yoon Sun ist am Samstag wegen Amtsmissbrauchs verhaftet worden und hat kurz darauf ihren Rücktritt eingereicht. Regierungschef Hwang Kyo Ahn prüfte das Angebot zur Demission, wie ein Sprecher seines Büros mitteilte.
Türkisches Parlament stimmt für Erdogans Präsidialsystem

Türkisches Parlament stimmt für Erdogans Präsidialsystem

Das türkische Parlament hat am Samstagmorgen die von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebte Verfassungsreform für ein Präsidialsystem verabschiedet. In Kraft treten können die Änderungen allerdings erst, wenn das Volk in einem Referendum zustimmt.
USA wollen Auslieferung von Ban Ki Moons Bruder erreichen

USA wollen Auslieferung von Ban Ki Moons Bruder erreichen

Im Zusammenhang mit einem Bestechungsfall haben die USA die südkoreanischen Behörden gebeten, den Bruder des früheren UNO-Generalsekretärs Ban Ki Moon festzunehmen. Die US-Regierung will zudem die Auslieferung des Verdächtigen erreichen.
Trump erlässt Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform

Trump erlässt Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform

US-Präsident Donald Trump hat kurz nach seinem Amtsantritt erste Schritte gegen die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama eingeleitet. Mit einer Exekutivanordnung will er eine «Erleichterung der Lasten durch Obamacare» schaffen.
Apple verklagt Qualcomm auf Schadenersatz in Milliardenhöhe

Apple verklagt Qualcomm auf Schadenersatz in Milliardenhöhe

Apple verklagt seinen Chiplieferanten Qualcomm auf eine Milliarde Dollar Schadenersatz. Der iPhone-Hersteller wirft Qualcomm vor, für seine Speicherchips zu viel Geld verlangt und Rabatte von rund einer Milliarde Dollar zurückbehalten zu haben. Apples Klageschrift wurde am Freitag bekannt.
Bruno Ganz beim Bayerischen Filmpreis mit Ehrenpreis ausgezeichnet

Bruno Ganz beim Bayerischen Filmpreis mit Ehrenpreis ausgezeichnet

Schauspieler Bruno Ganz hat am Freitagabend in München beim Bayrischen Filmpreis den Ehrenpreis des bayrischen Ministerpräsidenten in Empfang genommen. Das Publikum feierte den Schweizer Film- und Theaterdarsteller mit stehenden Ovationen.
Senat bestätigt Trumps erste Kabinettsmitglieder

Senat bestätigt Trumps erste Kabinettsmitglieder

Wenige Stunden nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat Senat zwei Ex-Generäle als erste Kabinettskandidaten der Regierung Trump bestätigt. Der pensionierte General James Mattis wird definitiv Verteidigungsminister.
Unblutiger Machtwechsel in Gambia: Jammeh tritt ab

Unblutiger Machtwechsel in Gambia: Jammeh tritt ab

Angesichts einer unmittelbar bevorstehenden Entmachtung durch ausländische Truppen hat der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh seinen Amtsverzicht erklärt. Er wandte sich in der Nacht zum Samstag in einer Fernsehansprache an das Volk.
Zusammenstösse bei Anti-Trump-Krawallen

Zusammenstösse bei Anti-Trump-Krawallen

Auf die Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump in Washington haben seine Gegner mit Protesten reagiert. Vereinzelt kam es in der Innenstadt zu Ausschreitungen. 95 Menschen wurden nach Polizeiangaben festgenommen.
Fussball in einer verschneiten Bergwelt

Fussball in einer verschneiten Bergwelt

Heute Freitag massen sich ehemalige Fussballstars an der inoffiziellen Schneefussball-Weltmeisterschaft in Arosa. Unser Fotograf hat seine Eindrücke vom Turnier mit der Kamera festgehalten - siehe Galerie. 
«Luäg, s'Iisfeld isch offä!»

«Luäg, s'Iisfeld isch offä!»

In Wil waren die Kinder am Freitag nach der Schule völlig aus dem Häuschen. Grund dafür war das Eisfeld auf der Reitwiese, das endlich offen ist. Nach der Schule machten sie sich sofort auf den Weg, um das seit sechs Jahren erstmals wieder offene Eisfeld zu erkunden.
Blocher warnt vor Volksentmachtung

Blocher warnt vor Volksentmachtung

Die Elite habe vergessen, dass nicht sie sondern die Mehrheit der Stimmbürger das Sagen habe, sagte Alt-Bundesrat Christoph Blocher an der traditionellen Albisgüetlitagung der Zürcher SVP. Noch nie sei die Verfassung so dreist gebrochen worden wie im vergangenen Jahr.
Der Wochenrückblick mit Freaky Friday

Der Wochenrückblick mit Freaky Friday

Endlich Wochenende. Zur Feier des Freitags gibt es den ultimativen Wochenrückblick. Philipp Bosshard, Moderator vom FM1 Freaky Friday, präsentiert euch Perlen aus den Untiefen des Internets.
Tiger Viktor und Julinka sind vereint

Tiger Viktor und Julinka sind vereint

Das Warten hat ein Ende. «Walter Zoo»-Tiger Viktor durfte am Freitagmorgen zu Neuzuwachs Julinka. «Die erste Begegnung war stürmisch», heisst es in einer Mitteilung. 
Rapperswilerin aus verschüttetem Hotel gerettet

Rapperswilerin aus verschüttetem Hotel gerettet

Drei weitere Kinder sind lebend aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet gerettet worden. Das teilte die Feuerwehr am Freitagabend auf Twitter mit. Ausserdem wurde eine 22-jährige Rapperswilerin aus den Schneemassen gerettet. 
Toter und Schwerverletzter bei Kollision

Toter und Schwerverletzter bei Kollision

Bei der Kollision zwischen zwei Autos sind am Freitag in Büsserach SO ein Beifahrer getötet und der Unfalllenker schwer verletzt worden. Der Lenker des korrekt fahrenden Autos blieb unverletzt.
Trump macht USA offiziell «great again»

Trump macht USA offiziell «great again»

Jetzt ist es definitiv. Donald Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er wurde am Freitag um 18 Uhr mitteleuropäische Zeit auf den Stufen des Kapitols vereidigt.
Schadenersatz nach Brustimplantate-Fall

Schadenersatz nach Brustimplantate-Fall

Der TÜV Rheinland ist in Frankreich im Skandal um mangelhafte Brustimplantate zur Zahlung von 60 Millionen Euro Schadenersatz verurteilt worden. Das Handelsgericht im südfranzösischen Toulon sprach am Freitag jeder der 20'000 Klägerinnen 3000 Euro zu.
Studie erwägt frühere Operation bei Fettleibigkeit

Studie erwägt frühere Operation bei Fettleibigkeit

Über eine halbe Million Schweizerinnen und Schweizer leiden unter schwerer Fettleibigkeit. Ab einem gewissen Gewicht sind Diäten kaum mehr erfolgversprechend. Eine Studie empfiehlt nun, die Kriterien für kassenpflichtige Operationen neu zu bewerten.
Olympia-Kandidatur für «Sion 2026» in Bern lanciert

Olympia-Kandidatur für «Sion 2026» in Bern lanciert

Die Kandidatur für olympische Winterspiele in der Westschweiz ist offiziell lanciert. Am Freitag startete das Komitee «Sion 2026» in Bern seine Kampagne - beim Hockeyspiel mit Olympioniken und Politprominenz auf dem Eisfeld vor dem Bundeshaus.
Amriswil wehrt sich gegen Hooligans

Amriswil wehrt sich gegen Hooligans

Beim Europacup-Volleyballspiel zwischen Amriswil und CSKA Sofia kam es zu Szenen, die man sonst eher vom Fussball oder Eishockey kennt: Die bulgarischen Fans sangen lauthals, pöbelten und begannen eine Schlägerei.
Nationalrat will Kaderlöhne deckeln

Nationalrat will Kaderlöhne deckeln

Die Chefs von Unternehmen und Anstalten des Bundes sollen nicht mehr verdienen als Bundesratsmitglieder. Das fordert die Staatspolitische Kommission des Nationalrates (SPK). Sie will die Löhne deckeln.
Waadtland schickt VW-Bus auf Steuertour

Waadtland schickt VW-Bus auf Steuertour

Der Waadtländer Finanzdirektor schickt als Informationskampagne einen VW-Bus auf Tour durch den Kanton, der den Steuerpflichtigen aufzeigen soll, wofür ihre Steuern gut sind. Es ist nicht die erste Waadtländer Aktion.
Uber zahlt Millionen für Irreführung von Fahrern

Uber zahlt Millionen für Irreführung von Fahrern

Mit einer Millionenzahlung räumt der umstrittene US-Fahrdienstanbieter Uber Vorwürfe der Wettbewerbsbehörde aus dem Weg, Fahrer mit falschen Versprechungen angelockt zu haben.
Claude Monet in der Fondation Beyeler

Claude Monet in der Fondation Beyeler

Die Fondation Beyeler in Riehen BS präsentiert mit Claude Monet einen der Grossen der Malerei. Die Ausstellung mit über 60 Gemälden des französischen Impressionisten ist eine Schau der Farben und des Lichts.
Leuthard bezeichnet Davoser Hotels als zu teuer

Leuthard bezeichnet Davoser Hotels als zu teuer

Das Weltwirtschaftsforum ist aus Sicht von Bundespräsidentin Doris Leuthard wichtig für die Schweiz. Aber die Davoser müssten aufpassen mit den Hotelpreisen. Diese seien inzwischen sehr hoch.
FM1 baut Vorsprung aus

FM1 baut Vorsprung aus

In eigener Sache: FM1 hat seine Position als klare Nummer 1 der Privatradios in der Ostschweiz und Graubünden weiter gefestigt. Auch im zweiten Halbjahr 2016 hörten im Schnitt täglich rund 225'000 Hörerinnen und Hörer während 50 Minuten FM1. SRF3 wird im Sendegebiet deutlich abgehängt.
WEF auch für Gewerkschaften wichtige Plattform

WEF auch für Gewerkschaften wichtige Plattform

Die Welt verändert sich und mit ihr auch das Weltwirtschaftsforum (WEF). Philip Jennings, Chef des Gewerkschaftsweltverbands, beurteilt die Entwicklung des Treffens der Mächtigen positiv.
In Gewahrsam wegen Beamtenbeleidigung

In Gewahrsam wegen Beamtenbeleidigung

In der Nacht auf Freitag hat die Thurgauer Kantonspolizei in Märstetten drei Eritreer festgenommen, die sich aggressiv verhalten und dabei Polizisten massiv beleidigt haben. Offenbar war eine Menge Alkohol im Spiel. 
Erstes sprechendes Lichtsignal eingeweiht

Erstes sprechendes Lichtsignal eingeweiht

Die erste sprechende Ampel der Schweiz ist seit Freitag in der Stadt Winterthur in Betrieb. Wird die Taste gedrückt, sagte eine weibliche Stimme: «Danke, es wird gleich grün».
Schweiz und Türkei einigen sich auf Rückübernahmeabkommen

Schweiz und Türkei einigen sich auf Rückübernahmeabkommen

Die Schweiz und die Türkei haben sich auf ein Rückübernahmeabkommen geeinigt. Das gab das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Freitag in der Sendung «Rendez-vous» von Radio SRF bekannt.
Fast 90 Prozent hören täglich Radio

Fast 90 Prozent hören täglich Radio

Die Radionutzung ist im zweiten Halbjahr 2016 leicht zurückgegangen. Doch noch immer hören in der Deutschschweiz 86,7 Prozent täglich Radio und das fast zwei Stunden. Dominiert wird der Markt weiterhin von der SRG, die privaten Stationen konnten aber zulegen.
Umsatz und Gewinn bei P&G über Erwartungen

Umsatz und Gewinn bei P&G über Erwartungen

Beim Pampers-Hersteller Procter & Gamble laufen die Geschäfte besser als erwartet. Der Umsatz verharrte im zweiten Quartal mit 16,85 Milliarden Dollar zwar auf dem Vorjahres-Niveau.
Arbonerin mit Hundeschlitten verunfallt

Arbonerin mit Hundeschlitten verunfallt

Eine Feldkircherin meldete der Polizei gestern Donnerstag ein herrenloses Hunde-Gespann mit vier Schlittenhunden. Weil ein Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte, leitete die Polizei eine Suchaktion ein und fand die Besitzerin – eine 33-jährige aus Arbon – in einem Waldstück.
Firmen im Visier von Betrügern mit neuer Angriffsmethode

Firmen im Visier von Betrügern mit neuer Angriffsmethode

Die Melde- und Analysestelle für Informationssicherung (MELANI) warnt Unternehmen vor einer neuen Betrugsmethode von Cyberkriminellen. Diese geben sich als Bank der Firma aus und behaupten, ein E-Banking Update durchzuführen.