Betrunkener Töfffahrer schlief neben Töff

Betrunkener Töfffahrer schlief neben Töff

Am Sonntagvormittag bemerkte eine Passantin, dass ein Töfffahrer neben seinem Töff liegt und schläft. Sie alarmierte die Polizei. Diese stellte fest, dass der Mann sturzbetrunken ein Nickerchen machte.
Neues Biopic geplant: Willem Dafoe spielt Vincent van Gogh

Neues Biopic geplant: Willem Dafoe spielt Vincent van Gogh

Schauspieler Willem Dafoe wird im neuen Film von US-Regisseur Julian Schnabel den niederländischen Maler Vincent van Gogh (1853-1890) spielen. Der Film mit dem Titel «At Eternity's Gate» soll in Frankreich gedreht werden, wie die Produzenten am Sonntag mitteilten.
Zwei Winterthurer Spitäler werden nicht privatisiert

Zwei Winterthurer Spitäler werden nicht privatisiert

Das Kantonsspital Winterthur (KSW) und die Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland (ipw) werden nicht in Aktiengesellschaften umgewandelt. Die Zürcher Stimmberechtigten lehnten die Verselbständigungen mit 56,9 respektive 51,2 Prozent Nein-Anteil ab.
Das Tessin bekommt eine Kehrichtsackgebühr

Das Tessin bekommt eine Kehrichtsackgebühr

Im Tessin gibt es künftig eine einheitliche Regelung bei der Müllgebühr. Dagegen hatte sich ein Teil der Lega mit einem Referendum gewehrt, das am Sonntag keine Chance hatte. Damit verfügt nur noch der Kanton Genf über keine Sackgebühren.
Doris Leuthard fährt weiteren Abstimmungserfolg ein

Doris Leuthard fährt weiteren Abstimmungserfolg ein

Auch diesmal hat der «Leuthard-Effekt» gespielt: Mit dem neuen Energiegesetz gewinnt die Bundespräsidentin eine weitere Abstimmung, die zehnte in ihrer sechseinhalbjährigen Amtszeit als Umwelt- und Verkehrsministerin.
Die wichtigsten Neuerungen im Energiegesetz

Die wichtigsten Neuerungen im Energiegesetz

Das deutliche Ja des Schweizer Stimmvolks zum neuen Energiegesetz hat verschiedene Änderungen zur Folge. Eine Übersicht.
Zürcher Schüler lernen weiterhin zwei Fremdsprachen

Zürcher Schüler lernen weiterhin zwei Fremdsprachen

Die Zürcher Volksschüler werden auch in Zukunft Englisch und Französisch in der Primarschule lernen. Das Stimmvolk lehnt eine Initiative ab, welche die zweite Fremdsprache in die Oberstufe verbannen wollte.
Obwaldner Gemeinden werden nicht zur Schülerbetreuung verpflichtet

Obwaldner Gemeinden werden nicht zur Schülerbetreuung verpflichtet

In Obwalden werden die Gemeinden nicht zu Betreuungsangeboten für Kinder während der Schulzeit verpflichtet. Das Stimmvolk hat eine Gesetzesänderung verworfen. Die SVP hatte das Referendum dagegen ergriffen.
Walliser wollen Baulandreserven verkleinern

Walliser wollen Baulandreserven verkleinern

Der Kanton Wallis wird in den nächsten 15 Jahren die Baulandreserven um 1000 Hektaren oder 1400 Fussballfelder verkleinern, um die Zersiedelung zu bremsen. Die kantonale Umsetzung des Raumplanungsgesetzes ist mit 72,79 Prozent angenommen worden.
Atomausstieg auch in anderen Ländern geplant

Atomausstieg auch in anderen Ländern geplant

Mit dem Ja zum Energiegesetz wird der Bau neuer Atomkraftwerke in der Schweiz verboten. Wann das letzte AKW vom Netz geht, bleibt offen. Andere Länder haben einen Atomausstieg mit Datum beschlossen.
Abstimmung lanciert Debatte zur künftigen Energiepolitik

Abstimmung lanciert Debatte zur künftigen Energiepolitik

Nach dem Ja zum Energiegesetz ist die Diskussion über die Zukunft der Energiepolitik neu lanciert. Während die Linke nun möglichst rasch aus der Atomkraft aussteigen möchte, weibeln die Kantone bereits für Sofortmassnahmen für die Wasserkraft.
Schweiz liegt nur im Mittelfeld

Schweiz liegt nur im Mittelfeld

Zu den Zielen der Energiestrategie gehört der Ausbau der erneuerbaren Energien. Heute liegt die Schweiz im Vergleich mit EU-Ländern dank der Wasserkraft im Mittelfeld. Im Jahr 2015 betrug der Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttoenergieverbrauch 23 Prozent.
Wie es nach dem Ja vom Sonntag weitergeht

Wie es nach dem Ja vom Sonntag weitergeht

Die energiepolitischen Diskussionen sind mit dem Ja zum Energiegesetz nicht zu Ende. Das Parlament befasst sich bereits mit weiteren Hilfsmassnahmen für die Wasserkraft und möglichen Marktmodellen für die Zukunft.
Angriff auf Lehrplan 21 chancenlos

Angriff auf Lehrplan 21 chancenlos

Im Kanton Solothurn kann der Lehrplan 21 wie geplant eingeführt werden. Die Stimmberechtigten haben eine Volksinitiative deutlich verworfen, die den umstrittenen Lehrplan verhindern wollte. Fünf weitere Kantone hatten bislang ähnliche Begehren abgelehnt.
Weitere Resort-Schliessung befürchtet

Weitere Resort-Schliessung befürchtet

Der französische Club Med bangt um eines seiner zwei verbliebenen Schweizer Ferienresorts. Club Med werde das Feriendorf in Villars VD noch die nächste Wintersaison nutzen, die Zukunft sei aber ungewiss, sagt der zuständige Club-Med-Direktor.
Luzerner müssen nicht mehr Steuern bezahlen

Luzerner müssen nicht mehr Steuern bezahlen

Im Kanton Luzern müssen Regierung und Parlament die Staatsausgaben kürzen, um den Haushalt ins Lot zu bringen. Die Stimmberechtigten haben sich gegen Mehreinnahmen durch eine Steuererhöhung im Umfang von 64 Millionen Franken ausgesprochen.
Ja zur Energiestrategie

Ja zur Energiestrategie

Die Energiestrategie 2050 wird wohl angenommen. Teufen spricht sich gegen ein Kurz-Tunnel aus und Berg SG sagt Ja zur Erweiterung des Schulhauses. Alle Resultate aus dem FM1-Land findest du hier.
Experte: Schweiz hat bei Internetsicherheit 20 Jahre Rückstand

Experte: Schweiz hat bei Internetsicherheit 20 Jahre Rückstand

Die Schweiz hat im Kampf gegen Cyber-Kriminalität 20 Jahre Rückstand, glaubt der Computerwissenschaftler und Professor an der ETH Lausanne, Edouard Bugnion. Er kritisiert die ablehnende Haltung des Bundesrates gegenüber einem eigenen Bundesamt für Cybersicherheit.
Hype um alte Apple-Computer verfolgen

Hype um alte Apple-Computer verfolgen

Für gerade einmal 110'000 Euro ist in einem Kölner Auktionshaus ein Apple-Computer aus der Gründerzeit unter den Hammer gekommen. Der Preis für den Apple I sei damit auf einem «normalen Level» angekommen, sagte Auktionator Uwe Breker.
SGE hat mehr Handel mit Iran erwartet

SGE hat mehr Handel mit Iran erwartet

Gross waren die Erwartungen der Schweizer Firmen an das Handelspotenzial mit Iran nach der Lockerung der Sanktionen. Doch inzwischen zeigt sich Daniel Küng, Chef von Switzerland Global Enterprise (SGE), ernüchtert.
Mit dem Töff in die Wand gefahren

Mit dem Töff in die Wand gefahren

Am Samstag ist ein Motorradfahrer auf der Kreuzlingerstrasse in Romanshorn gegen eine Wand gefahren. Der 19-Jährige wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden.
SBVg-Präsident: Bedenken wegen Bankdaten und US-Geheimdienst

SBVg-Präsident: Bedenken wegen Bankdaten und US-Geheimdienst

Der Präsident der Bankiervereinigung (SBVg), Herbert Scheidt, sieht ein Risiko, dass Kundendaten an den US-Geheimdienst gelangen könnten. Heikle Datenschutzfragen seien vor dem automatischen Informationsaustausch nächstes Jahr noch ungeklärt, sagte Scheidt.
Ölpreise dürften weiter sinken

Ölpreise dürften weiter sinken

Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Nun steht die Vereinbarung vor einer Verlängerung. Zur Freude der Konsumenten.
Trump sieht neues Kapitel in Beziehungen mit islamischen Ländern

Trump sieht neues Kapitel in Beziehungen mit islamischen Ländern

Beim Gipfeltreffen in Saudi-Arabien beginnt nach Ansicht von US-Präsident Donald Trump ein neues Kapitel in den Beziehungen mit der islamischen Welt.
Guten Morgen mit FM1Today

Guten Morgen mit FM1Today

Das sind die Themen, die du heute nicht verpassen darfst:
Bouchard zeigt das perfekte Selfie

Bouchard zeigt das perfekte Selfie

Der kanadische Tennisstar Eugenie Bouchard erklärt, wie das perfekte Selfie aussieht und wieso ihr das Modeln wichtig ist - Tennis aber trotzdem an erster Stelle steht.
Drück diese Punkte und du nimmst ab

Drück diese Punkte und du nimmst ab

Oh nein! Der Sommer steht bevor, aber so richtig in Form fühlst du dich noch nicht? Dann probier es doch einfach mal mit diesem Trick aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Diese Entscheidungen fallen heute

Diese Entscheidungen fallen heute

Der heutige Abstimmungssonntag steht ganz im Zeichen der Energiestrategie 2050. Doch auch regional fallen im FM1-Land einige spannende Entscheide.
Tausende erinnern an Opfer der Militärdiktatur

Tausende erinnern an Opfer der Militärdiktatur

Tausende Demonstranten haben am Samstag in Uruguay mit einem Schweigemarsch an die Opfer der Militärdiktatur erinnert. Die Teilnehmer, die am Abend durch die Hauptstadt Montevideo zogen, trugen Plakate mit den Fotos vieler «Verschwundener» und ihren Namen.
Viel Geduld und eine dicke Haut

Viel Geduld und eine dicke Haut

Ein Beruf, in dem man jeden Tag Abenteuer erleben kann, hat die 20-jährige Jella Rohleder gewählt. Sie ist in der Ausbildung zur Pflegefachfrau und weiss, was es heisst, mit schwierigen Situationen umzugehen.
So feiert der FC Rapperswil-Jona

So feiert der FC Rapperswil-Jona

Es ist eine Premiere für den Verein aus Rapperswil-Jona: Erstmals in seiner 98-jährigen Klubgeschichte steigt er in die zweithöchste Liga auf. Die Freude ist grenzenlos. Die Fans, Spieler und die ganze Stadt feierten. 
Cybergefahr, dicke Luft und Onlinehandel

Cybergefahr, dicke Luft und Onlinehandel

Cyber-Angriffe auf Schweizer Computer, schlechte Luft in Schulzimmern und Methoden gegen steigende Gesundheitskosten: Die Schlagzeilen der Sonntagspresse in unbestätigten Meldungen.
Stimmvolk heisst Energiegesetz mit 58 Prozent gut

Stimmvolk heisst Energiegesetz mit 58 Prozent gut

Das Stimmvolk hat das Energiegesetz angenommen, und zwar deutlicher als erwartet. 58,2 Prozent haben am Sonntag Ja gesagt. Damit wird der Bau neuer Atomkraftwerke in der Schweiz verboten. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz werden stärker gefördert.
Rot-gün siegt bei den Waadtländer Regierungsratswahlen

Rot-gün siegt bei den Waadtländer Regierungsratswahlen

Die Waadtländer Regierung bleibt mehrheitlich rot-grün dominiert. Die Grüne Béatrice Métraux und die SP-Kandidatin Cesla Amarelle schafften am Sonntag beim zweiten Wahlgang den Einzug in die Kantonsregierung.Bereits im ersten Wahlgang am 30.
Passagierjet rammt Fahrzeug

Passagierjet rammt Fahrzeug

Beim Zusammenstoss eines Passagierjets mit einem Servicefahrzeug auf dem internationalen Flughafen in Los Angeles sind am Samstag acht Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Der Zwischenfall ereignete sich auf der Rollbahn kurz nach der Landung.
Philippe dringt auf schnelle Arbeitsmarktreform

Philippe dringt auf schnelle Arbeitsmarktreform

Frankreichs Premierminister Edouard Philippe dringt auf eine schnelle Arbeitsmarktreform. «Wir können nicht zwei Jahre warten, um diese Aufgabe zu erledigen», sagte der gemässigt konservative Politiker in einem Interview mit der Zeitung «Le Journal du Dimanche».
Seit 2010 rund ein Dutzend CIA-Quellen getötet

Seit 2010 rund ein Dutzend CIA-Quellen getötet

China hat einem Zeitungsbericht zufolge zwischen den Jahren 2010 und 2012 etliche Informanten des US-Geheimdienstes CIA getötet. Insgesamt seien zwischen 18 und 20 Quellen des Nachrichtendienstes festgenommen oder umgebracht worden.
Maduro-Gegner demonstrieren in Venezuela

Maduro-Gegner demonstrieren in Venezuela

Aus Protest gegen Staatschef Nicolás Maduro sind in Venezuela mehr als 200'000 Menschen auf die Strasse gegangen. Allein in der Hauptstadt Caracas versammelten sich am Samstag nach Angaben der Opposition über 160'000 Regierungsgegner.
Toter bei Lynchattacke gegen Neonazi

Toter bei Lynchattacke gegen Neonazi

Im mexikanischen Badeort Cancún hat es eine Lynchattacke auf einen mutmasslichen russischen Neonazi mit einem Toten gegeben. Nach lokalen Berichten versuchten rund 200 Menschen, die sich über soziale Medien verabredet hatten, die Wohnung des Russen zu stürmen.
Gasleck auf Shell-Plattform

Gasleck auf Shell-Plattform

Der Energiekonzern Shell hat die Produktion auf einer seiner Förderplattformen in der Nordsee wegen eines Gaslecks ausgesetzt. «Die undichte Stelle ist entdeckt und isoliert worden», teilte das Unternehmen am Samstag mit.
Bobbycar- und Töffspass am Wochenende

Bobbycar- und Töffspass am Wochenende

Dieses Wochenende ist in der Ostschweiz ziemlich etwas los. Kleine und grosse Räder haben viele Zuschauer angelockt. In Bischofszell fand der Stadt-Trial statt, bei dem sich Motocross-Fahrer beweisen müssen. In Rorschach sassen die Hobby-Athleten auf Bobby-Cars.
Jurassische Gemeinden zeigen sich solidarisch mit der Stadt Moutier

Jurassische Gemeinden zeigen sich solidarisch mit der Stadt Moutier

Die jurassischen Gemeinden wollen Moutier für ihren Kanton gewinnen. 500 Personen haben das den Einwohnern der heute zum Kanton Bern gehörenden Stadt am Samstag kundgetan. Es war die letzte grosse Demonstration vor der Abstimmung am 18. Juni.
Tausende an Demo gegen Rassismus

Tausende an Demo gegen Rassismus

Mehrere zehntausend Menschen haben am Samstag in Mailand an einer Anti-Rassismus-Demonstration teilgenommen. Sie forderten die Änderung des Migrationsgesetzes und die Streichung des Straftatbestands der illegalen Einwanderung in Italien.
Trompeten und Posaunen nehmen Sirnach ein

Trompeten und Posaunen nehmen Sirnach ein

Seit Freitag ist in Sirnach einiges los: Die Kreismusiktage unter dem Motto «Sirnach klingt», locken rund 2500 Besucherinnen und Besucher in den Thurgau. 
In den Abend mit FM1Today

In den Abend mit FM1Today

Das interessiert heute Abend auf FM1Today.