Marine Le Pen vom Vater zum Rücktritt aufgefordert

Marine Le Pen vom Vater zum Rücktritt aufgefordert

Der Gründer der rechtsextremen Front National (FN), Jean-Marie Le Pen, hat die Führung der Partei inklusive seiner Tochter Marine Le Pen zum Rücktritt aufgefordert.
Mann nach Terrorangriff in Brüssels Hauptbahnhof niedergeschossen

Mann nach Terrorangriff in Brüssels Hauptbahnhof niedergeschossen

Im Brüsseler Hauptbahnhof hat ein Soldat nach Angaben der belgischen Polizei am Dienstagabend einen Terrorverdächtigen ausser Gefecht gesetzt. Es habe eine kleine Explosion in der Nähe der angeschossenen Person gegeben, sagte ein Polizeisprecher.
Terrorverdächtiger in Brüssel niedergeschossen

Terrorverdächtiger in Brüssel niedergeschossen

Im Brüsseler Hauptbahnhof hat ein Soldat nach Angaben der belgischen Polizei am Dienstagabend einen Terrorverdächtigen ausser Gefecht gesetzt. Es habe eine kleine Explosion in der Nähe der angeschossenen Person gegeben, sagte ein Polizeisprecher.
Ein Hauch New Orleans im FM1-Land

Ein Hauch New Orleans im FM1-Land

Ein lauer Sommerabend, verschiedene Essensstände und jede Menge Jazz lockten am Dienstag rund 30'000 Besucherinnen und Besucher in die St.Galler Innenstadt. Hier gibt's die Bilder vom 30. «New Orleans meets St.Gallen». 
USA verschärfen Sanktionen gegen Russland

USA verschärfen Sanktionen gegen Russland

Die USA haben die wegen des Ukraine-Konflikts verhängten Sanktionen gegen Russland weiter verschärft. Die neuen Strafmassnahmen richten sich gegen insgesamt 38 Einzelpersonen und Organisationen. Moskau reagierte mit scharfen Protest und kündigte Gegenmassnahmen an.
Thalwiler Taekwondo-Lehrer verhaftet

Thalwiler Taekwondo-Lehrer verhaftet

Ein bekannter Taekwondo-Lehrer aus dem zürcherischen Thalwil ist verhaftet worden. Er steht unter Missbrauchsverdacht. Dutzende Eltern von potenziellen Opfern haben einen Brief erhalten.
USA: Ölkonzerne plädieren für CO2-Steuer

USA: Ölkonzerne plädieren für CO2-Steuer

Mehrere Ölkonzerne plädieren für die Einführung einer Kohlendioxidsteuer in den USA. In einer ganzseitigen Anzeige in US-Zeitungen bekundeten BP, ExxonMobil, Royal Dutch Shell und Total ihre Unterstützung für diesen Vorschlag zur Bekämpfung des Klimawandels.
Trauerakt für Kohl in Strassburg

Trauerakt für Kohl in Strassburg

Die zentralen europäischen und deutschen Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl sind für den 1. Juli geplant. Zu Kohls Ehren kommt es in Strassburg zum ersten Europäischen Trauerakt in der Geschichte der EU.
Feuerwehr kühlt das Kinderfest ab

Feuerwehr kühlt das Kinderfest ab

Am Dienstag war Kinderfest in Herisau und gleichzeitig ein echter Hitzetag. Die Kinder mussten am Umzug und am Fest ganz schön schwitzen. Zum Glück sprang die Feuerwehr kurzerhand ein. 
Weltrekord-Training über dem Rheintal

Weltrekord-Training über dem Rheintal

64 Menschen aus zwölf Nationen springen zurzeit gemeinsam über dem Rheintal aus Flugzeugen. Ihr Ziel: Fit sein für den Weltrekord. Warum der Säntis für die Formationsspringer-Gruppe eine besondere Motivation ist.
Ermordeter mexikanischer Journalist erhält Preis

Ermordeter mexikanischer Journalist erhält Preis

Der Mitte Mai im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa erschossene Journalist Javier Valdez ist von der Madrider Journalistenvereinigung (APM) posthum mit einem Ehrenpreis gewürdigt worden.
ESA gibt grünes Licht für PLATO-Mission

ESA gibt grünes Licht für PLATO-Mission

Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat am Dienstag grünes Licht gegeben für den Bau des Multi-Teleskop-Satelliten PLATO. An der Mission zur Suche nach Planeten, die um sonnenähnliche Sterne kreisen, sind auch die Universitäten Bern und Genf beteiligt.
Gleitschirmfliegerin bleibt in Stromleitung hängen

Gleitschirmfliegerin bleibt in Stromleitung hängen

Glück im Unglück hat eine Gleitschirmfliegerin am Dienstagmorgen bei einem Unfall beim Flugplatz Mollis GL gehabt. Sie blieb beim Landeanflug in einer Stromleitung hängen, konnte aber unverletzt geborgen werden.
Balearen-Inselgruppe leitet Energiewende ein

Balearen-Inselgruppe leitet Energiewende ein

Die Balearen mit den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera wollen umweltfreundlicher werden. Gemäss einem Regierungsprojekt will die spanische Inselgruppe bis 2050 komplett auf erneuerbare Energiequellen umsteigen.
Erdogan soll Einfluss auf Justiz nehmen

Erdogan soll Einfluss auf Justiz nehmen

Der türkische Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt, Einfluss auf die Justiz zu nehmen. Der Chef der grössten Oppositionspartei CHP warf Erdogan am Dienstag vor, «Anordnungen an die Gerichte» zu geben.
Kunstmuseum-Wirren: Bündner Regierungsrat knickt ein

Kunstmuseum-Wirren: Bündner Regierungsrat knickt ein

Der Bündner Regierungsrat Martin Jäger (SP) hat bei den Kunstmuseum-Wirren eine Drehung rückwärts vollzogen. Der von ihm angeordnete Führungswechsel an der operativen Spitze des Bündner Kunstmuseums in Chur wird sistiert.
Dampfboot Charlotte ist auf Abschiedstour

Dampfboot Charlotte ist auf Abschiedstour

Das Dampfboot Charlotte hat am Dienstag seine letzte Reise auf heimischen Gewässern angetreten. Es tuckerte von Brunnen SZ nach Luzern. Zu bewundern ist das älteste, original aus dem 19. Jahrhundert erhaltene Dampfboot der Schweiz künftig im Verkehrshaus in Luzern.
Schweiz erhält Auszeichnung für Verkehrssicherheit

Schweiz erhält Auszeichnung für Verkehrssicherheit

Der Europäische Verkehrssicherheitsrat (ETSC) würdigt die Schweiz für ihre Bemühungen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Die Preisübergabe fand am Dienstag in Brüssel statt.
«Osiris»-Ausstellung in Zürich verlängert

«Osiris»-Ausstellung in Zürich verlängert

Das Museum Rietberg in Zürich verlängert die Ausstellung «Osiris - Das versunkene Geheimnis Ägyptens» aufgrund grosser Nachfrage um rund einen Monat. Die unterwasserarchäologischen Sensationen sind noch bis 13. August 2017 zu sehen.
Pilotenverband Aeropers bricht GAV-Verhandlungen ab

Pilotenverband Aeropers bricht GAV-Verhandlungen ab

Der fusionierte Pilotenverband Aeropers Airline Pilots Association hat die Verhandlungen mit der Swiss über einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) abgebrochen. Gemäss Verband zeigte Swiss kein Entgegenkommen.
Immer mehr Migranten bleiben wenige Jahre

Immer mehr Migranten bleiben wenige Jahre

Die Migration in die Schweiz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. Immer mehr Zugewanderte sind hoch qualifiziert, viele von ihnen kehren nach einigen Jahren in ihre Herkunftsländer zurück. Eine neue Onlineplattform veranschaulicht diesen Wandel.
16 Menschen bei Anschlag in Somalia getötet

16 Menschen bei Anschlag in Somalia getötet

Bei einem Autobombenanschlag auf ein Regierungsgebäude in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind offiziellen Angaben zufolge am Dienstag mindestens 16 Menschen getötet worden. Zu der Tat bekannte sich die radikal-islamische Al-Shabaab-Miliz.
Filmemacher Thiébaud im Wallis geehrt

Filmemacher Thiébaud im Wallis geehrt

Der Filmemacher Pierre-André Thiébaud erhält den Kulturpreis des Kantons Wallis. Der in Siders geborene Künstler hat rund sechzig Filme gedreht oder produziert, die meisten mit einem engen Bezug zum Wallis.
Erneute Gruppenvergewaltigungen in Indien

Erneute Gruppenvergewaltigungen in Indien

Neue Gruppenvergewaltigungen haben in Indien Entsetzen ausgelöst. Eine etwa 35-jährige Frau wurde in der Nacht zum Dienstag in Neu Delhis Vorort Noida verletzt auf einer Strasse gefunden. Die Polizei bestätigte entsprechende Medienberichte.
Filmfestival prämiert Jeremy Renner und Uma Thurman

Filmfestival prämiert Jeremy Renner und Uma Thurman

Die US-Schauspieler Uma Thurman und Jeremy Renner werden beim diesjährigen internationalen Filmfestival im tschechischen Karlsbad (Karlovy Vary) mit Preisen bedacht.
75-Jährige stirbt bei Unfall in Kradolf

75-Jährige stirbt bei Unfall in Kradolf

In Kradolf-Schönenberg hat sich am Dienstagnachmittag eine schwere Auffahrkollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto ereignet. Eine Person ist dabei ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. 
Trendige Luftmatratzen als Badi-Ärgernis?

Trendige Luftmatratzen als Badi-Ärgernis?

Flamingos, Einhörner und Pizzastücke: Jedes Jahr werden Luftmatratzen und Schwimminseln bunter, grösser und ausgefallener. Auch in den Badis des FM1-Landes sind sie oft- aber aus Platzgründen nicht immer gerngesehene Begleiter. Die meisten Bademeister drücken jedoch ein Auge zu.
Israel: Erste neue Siedlung seit 25 Jahren

Israel: Erste neue Siedlung seit 25 Jahren

Erstmals seit 25 Jahren hat Israel mit dem Bau einer ganz neuen Siedlung im Westjordanland begonnen. Es ist das erste Mal seit Beginn des Friedensprozesses mit den Palästinensern, dass Israel dort offiziell eine Siedlung gründet.
EU-Kommission findet belgische Frites «schick»

EU-Kommission findet belgische Frites «schick»

Nach Aufruhr in Belgien um die Zukunft der Pommes Frites hat die EU-Kommission bestritten, diese verbieten zu wollen. Die Behörde habe keinerlei Absicht, die belgischen oder irgendwelche anderen Frites zu verbieten, erklärte ein Sprecher am Dienstag in Brüssel.
Urteil gegen Eritreer bestätigt

Urteil gegen Eritreer bestätigt

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat ein Schweizer Urteil für die Ausweisung eines Eritreers in dessen Heimatland bestätigt. Die Schweiz hat demnach das Folterverbot nicht verletzt.
Sozialleistungen verschlingen ein Viertel des BIP

Sozialleistungen verschlingen ein Viertel des BIP

Mit einem Anteil von einem Viertel am Bruttoinlandprodukt (BIP) haben die Ausgaben für Sozialleistungen 2015 einen neuen Höchstwert erreicht. Die Kosten überschritten erstmals die Schwelle von 160 Milliarden Franken.
22 Menschen bei Blitzeinschlägen gestorben

22 Menschen bei Blitzeinschlägen gestorben

In Bangladesch sind durch Blitzeinschläge binnen 48 Stunden 22 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern seien ein Paar und dessen kleine Tochter, die beim Arbeiten auf einer Erdnussfarm vom Blitz erschlagen wurden.
Grossbritannien verklagt Barclays

Grossbritannien verklagt Barclays

Eine milliardenschwere Geldspritze aus Katar während der Finanzkrise 2008 hat für die britische Bank Barclays ein juristisches Nachspiel. Das Serious Fraud Office (SFO) erhob Anklage gegen Barclays, weil Zahlungen an katarische Investoren nicht offengelegt wurden.
UNO müssen wegen Geldmangels Hilfe für Hungernde in Nigeria kürzen

UNO müssen wegen Geldmangels Hilfe für Hungernde in Nigeria kürzen

Die Vereinten Nationen müssen wegen fehlender Hilfsgelder die Unterstützung für 400'000 hungernde Menschen im Nordosten Nigerias einstellen. In der Region sind laut UNO 50'000 Menschen akut vom Hungertod bedroht.
Gericht verurteilt Moskau wegen Anti-Schwulen-Gesetzen

Gericht verurteilt Moskau wegen Anti-Schwulen-Gesetzen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen seiner Anti-Schwulen-Gesetze verurteilt. Das Verbot von «Propaganda für Homosexualität» verstösst aus Sicht der Strassburger Richter gegen die Meinungsfreiheit und das Diskriminierungsverbot.
Managerlöhne sind 2016 markant gestiegen

Managerlöhne sind 2016 markant gestiegen

Die Lohnschere zwischen Chefs und Untergebenen öffnet sich weiter. Im Schnitt sind die Löhne der CEOs von 40 grossen Schweizer Konzernen 2016 um 7 Prozent angewachsen. Arbeitnehmende erhielten gerade mal 0,7 Prozent mehr Lohn.
Bund muss für israelische Drohnen mehr bezahlen

Bund muss für israelische Drohnen mehr bezahlen

Der Kauf von sechs israelischen Aufklärungsdrohnen kommt den Bund teurer zu stehen als erwartet. Währungsbedingt entstehen Mehrkosten von 13,5 Millionen Franken, wie einem Bericht der Eidgenössischen Finanzkontrolle zu entnehmen ist.
35 Grad - Behörden warnen vor Hitzewelle

35 Grad - Behörden warnen vor Hitzewelle

MeteoSchweiz hat für die zweite Wochenhälfte eine Hitzewarnung herausgegeben. Bis am kommenden Wochenende dürften die Höchsttemperaturen um die 30 Grad oder darüber liegen. Am Donnerstag sind sogar 35 Grad möglich.
Mutmasslicher Terrorist in Genf verhaftet

Mutmasslicher Terrorist in Genf verhaftet

In der Region Genf ist am vergangenen Mittwoch ein Mann unter Terrorverdacht festgenommen und in Untersuchungshaft gesetzt worden. Er steht im Verdacht, bei der Rekrutierung von Dschihadisten aus der Westschweiz eine Rolle gespielt zu haben.
Diese 31 Postfilialen könnten schliessen

Diese 31 Postfilialen könnten schliessen

Die Post überprüft im Kanton St.Gallen 31 Poststellen. Bis im Jahr 2020 könnten diese geschlossen, oder durch Partnerfilialen ersetzt werden. 41 Postfilialen bleiben sicherlich geöffnet. 
Französische Verteidigungsministerin Goulard gibt Posten auf

Französische Verteidigungsministerin Goulard gibt Posten auf

Die französische Verteidigungsministerin Sylvie Goulard gibt wegen einer Scheinbeschäftigungsaffäre um ihre Partei MoDem ihren Posten auf. Goulard bat Staatschef Emmanuel Macron darum, nicht mehr der neuen Regierung anzugehören, wie sie am Dienstag mitteilte.
Roaming beschäftigt Schlichtungsstelle

Roaming beschäftigt Schlichtungsstelle

Die Unzufriedenheit der Schweizer Handy-Nutzer mit den hohen Roaming-Gebühren schlägt sich auch in der Statistik der Schlichtungsstelle Telekommunikation nieder. 2016 haben sich die Beschwerden wegen Roaming-Problemen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.
Viel mehr Unternehmen melden Insolvenz an

Viel mehr Unternehmen melden Insolvenz an

Im Mai ist 545 Schweizer Unternehmen das Geld ausgegangen. Damit gingen 23 Prozent mehr Firmen Pleite als noch vor Jahresfrist. Zwischen Januar und Mai nahmen die Konkurse um 3 Prozent auf 1992 zu.
3000 Jahre alte Zehprothese gibt Geheimnisse preis

3000 Jahre alte Zehprothese gibt Geheimnisse preis

Basler Forschende haben mit Kollegen eine der wohl ältesten Prothesen der Menschheitsgeschichte neu untersucht: einen rund 3000 Jahre alten Holzzeh aus einem Frauengrab bei Luxor. Mit modernen Methoden haben sie der Geschichte der Prothese nachgespürt.
Brände in Portugal wüten weiter und töten Dutzende Personen

Brände in Portugal wüten weiter und töten Dutzende Personen

Auch drei Tage nach dem Ausbruch der katastrophalen Waldbrände nördlich von Lissabon wüten die Flammen weiter. Mindestens 64 Personen kamen bereits ums Leben.Verwirrung herrschte am frühen Dienstagabend wegen Angaben über einen angeblichen Absturz eines Löschflugzeugs im Brandgebiet.