Bella will mehr lachen

Bella will mehr lachen

Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass Bella Hadid auf Bildern einfach nicht lacht? Das soll sich ändern. Sagt sie in einem Interview mit ihrer Schwester Gigi.
31 Millionen Vertriebene

31 Millionen Vertriebene

Gewalt und Naturkatastrophen haben im vergangenen Jahr fast 31 Millionen Menschen innerhalb ihres eigenen Landes in die Flucht getrieben. Allein 11,8 Millionen Menschen - fast doppelt so viele wie 2016 - wurden wegen bewaffneten Konflikten zu Binnenflüchtlingen.
Post soll Kantone besser informieren und Agenturen aufwerten

Post soll Kantone besser informieren und Agenturen aufwerten

Die Post soll künftig Kantone und Gemeinden frühzeitig informieren, wenn sie das Poststellennetz anpasst. Zudem soll der Service der Postagenturen verbessert werden. Dies empfiehlt eine Arbeitsgruppe des Bundes. Von Gewerkschaftsseite kommt deutliche Kritik.
Beziehungsdelikt in Thal fordert eine Tote

Beziehungsdelikt in Thal fordert eine Tote

Am Mittwochmorgen wurde eine 44-jährige Schweizerin in Thal Opfer eines Tötungsdelikts. Der Beschuldigte, ein 50-jähriger Deutscher, wurde mit schweren Schnittverletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.
Geld für die AHV soll Steuervorlage zum Durchbruch verhelfen

Geld für die AHV soll Steuervorlage zum Durchbruch verhelfen

Geld für die Altersvorsorge soll der Unternehmenssteuerreform zum Durchbruch verhelfen: Die Wirtschaftskommission des Ständerates (WAK) schlägt vor, Ausfälle durch die Steuervorlage 17 bei der AHV auszugleichen.Der Bundesrat hat einen sozialen Ausgleich über die Familienzulagen vorgeschlagen.
Flixbus startet im Mai ein Fernbusnetz in den USA

Flixbus startet im Mai ein Fernbusnetz in den USA

Flixbus expandiert in die USA. Ab Ende Mai soll in Zusammenarbeit mit US-Buspartnern ein Fernbusnetz in zunächst drei Bundesstaaten starten.
Das beste Royal-Wedding-Souvenir

Das beste Royal-Wedding-Souvenir

Wie immer werden sie mit Spannung erwartet und es gibt sie in allen Formen, Farben und Grössen: die Souvenirs zur Royalen Hochzeit. Nach der Hochzeit von William und Kate haben sich die kreativen Köpfe der Souvenir-Unternehmen auch für Harry und Meghan Einiges einfallen lassen.
Malaysischer Oppositionsführer aus Haft entlassen

Malaysischer Oppositionsführer aus Haft entlassen

Nach dem überraschenden Wahlsieg der Opposition in Malaysia ist einer ihrer prominentesten Politiker vorzeitig aus dem Gefängnis freigekommen. Der frühere Vize-Ministerpräsident Anwar Ibrahim wurde am Mittwoch von König Sultan Muhammad V. begnadigt.
Eine massgeschneiderte Mühleggbahn

Eine massgeschneiderte Mühleggbahn

Noch bis Mitte November muss St.Gallen ohne ihre Mühleggbahn auskommen. In dieser Zeit wird der Tunnel saniert und ein neues Bähnli gebaut. Entworfen hat es der St.Galler Designer Andreas Bechtiger.
IZRS-Mitglieder kritisieren Strafverfahren als politisch motiviert

IZRS-Mitglieder kritisieren Strafverfahren als politisch motiviert

Die drei angeklagten Vorstandmitglieder des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS) machten am Mittwoch vor dem Bundesstrafgericht keine Aussagen. Sie bezeichnen das Verfahren als politischen Prozess.
7 Fakten: Ramadan für Anfänger

7 Fakten: Ramadan für Anfänger

Kein Essen, kein Trinken und das ganze 30 Tage lang. Am Dienstag hat der islamische Fastenmonat Ramadan begonnen. Diese sieben Fakten solltest du kennen:
Morgen-Joe haut sich selbst in die Pfanne

Morgen-Joe haut sich selbst in die Pfanne

Er ist gnadenlos. Viele Leute in St.Gallen machen mittlerweile einen Bogen um den bärtigen FM1-Moderator Morgen-Joe, wenn er mit seinem Mikrofon neue Opfer sucht. Dieses Mal gings schief. Äh, in die falsche Richtung. Das Gipfeli-Gate.
Nordkorea droht direkt mit Absage von Gipfel mit den USA

Nordkorea droht direkt mit Absage von Gipfel mit den USA

Nordkoreas Staatsführung hat es kategorisch abgelehnt, das Atomwaffenarsenal des Landes im Gegenzug für Wirtschaftshilfen aufzugeben. Der nordkoreanische Vize-Aussenminister Kim Kye Gwan stellte das geplante Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump infrage.
Warren Buffett wird Apples zweitgrösster Eigner

Warren Buffett wird Apples zweitgrösster Eigner

US-Investorenlegende Warren Buffett hat einen Grossteil seiner Investitionen von 14,8 Milliarden Dollar im ersten Quartal in den Technologiekonzern Apple gesteckt. Er wurde damit Reuters zufolge zum zweitgrössten Eigner des iPhone-Herstellers nach der Vanguard Group.
Tausende Rohingya vor Monsun in Sicherheit gebracht

Tausende Rohingya vor Monsun in Sicherheit gebracht

Zum Schutz vor Unwettern und Erdrutschen sind Tausende muslimische Rohingya im Süden von Bangladesch in sichere Gebiete gebracht worden. Nach den Plänen von Hilfsorganisationen sollen mehr als 100'000 Flüchtlinge umgesiedelt werden.
Camembert: «Vulgäre Paste ohne Geschmack»

Camembert: «Vulgäre Paste ohne Geschmack»

Französische Spitzenköche gehen auf die Barrikaden. Sie fürchten um den berühmten Normandie-Camembert, weil dieser künftig auch mit pasteurisierter Milch hergestellt werden darf - und nicht mehr nur mit Rohmilch.
Trump gewährt Einblick in Finanzen

Trump gewährt Einblick in Finanzen

US-Präsident Donald Trump hat einer unabhängigen Ethikbehörde Informationen über sein Finanzgebaren übermittelt. Wie am Dienstag bekannt wurde, beziehen sich Trumps Angaben auf das gesamte Jahr 2017 und einen Teil des laufenden Jahres.
Fünf Sterne und Lega wollen Schuldenerlass

Fünf Sterne und Lega wollen Schuldenerlass

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega wollen einem Entwurf für ein Koalitionspapier zufolge die Europäische Zentralbank (EZB) um einen Schuldenerlass bitten. Demnach sollen Italien Schulden in Höhe von 250 Milliarden Euro erlassen werden.
Charlotte und George sind Blumenkinder bei royaler Hochzeit

Charlotte und George sind Blumenkinder bei royaler Hochzeit

Die dreijährige Prinzessin Charlotte und der vierjährige Prinz George werden als Blumenkinder bei der Hochzeit ihres Onkels Prinz Harry mit Meghan Markle am Samstag in Windsor auftreten. Das teilte der Kensington-Palast am Mittwoch mit.
Uno-Menschenrechtsrat tagt wegen Gaza

Uno-Menschenrechtsrat tagt wegen Gaza

Nach der blutigen Gewalt im Gazastreifen hat der Uno-Menschenrechtsrat für Freitag eine Sondersitzung anberaumt. Thema wird die «sich verschlimmernde humanitäre Lage in den besetzten Palästinensergebieten, darunter Ost-Jerusalem», teilte ein Sprecher des Gremiums mit.
Rangierunfall im Bahnhof Landquart - Strecke nach Chur unterbrochen

Rangierunfall im Bahnhof Landquart - Strecke nach Chur unterbrochen

Bei einem Rangierunfall im Bahnhof Landquart GR sind am Dienstagabend zwei Güterwagen entgleist. Verletzt wurde niemand. Ein zusätzlicher Defekt an einer Fahrleitung kurze Zeit später unterbrach den Bahnverkehr nach Chur am Abend komplett.
Nordkorea droht mit Absage von Gipfel

Nordkorea droht mit Absage von Gipfel

Nordkorea droht wegen Militärübungen der USA mit Südkorea das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen von Machthaber Kim Jong Un mit US-Präsident Donald Trump abzusagen. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am frühen Mittwoch (Ortszeit).
Facebook geht gegen Hass, Gewalt und Sex vor

Facebook geht gegen Hass, Gewalt und Sex vor

Facebook ist nach eigenen Angaben seit Jahresbeginn deutlich schärfer gegen die Verbreitung von Hass, Gewalt und sexuellen Inhalten auf seiner Plattform vorgegangen als im Vorjahr. Insgesamt wurden die Nutzer demnach seit Januar vor knapp 30 Millionen Posts gewarnt.
Raucher zünden immer wieder Abfallkübel an

Raucher zünden immer wieder Abfallkübel an

Ladenbesitzern in der Stadt St.Gallen stinkt es. Und zwar wortwörtlich. Weil Raucher ihre Zigarettenstummel auf den öffentlichen Abfallkübeln nicht richtig ausdrücken, kommt es immer wieder zu Bränden.
Diamant für 5,6 Millionen Euro versteigert

Diamant für 5,6 Millionen Euro versteigert

Der blaue Diamant einer spanischen Königin aus dem 18. Jahrhundert ist in Genf für 5,6 Millionen Euro versteigert worden. Damit lag das als «The Blue Farnese» bekannt gewordene Juwel deutlich über dem Schätzpreis von bis zu vier Millionen Euro.
Schottisches Regionalparlament lehnt Entwurf für Brexit-Gesetz ab

Schottisches Regionalparlament lehnt Entwurf für Brexit-Gesetz ab

Das schottische Regionalparlament hat am Dienstag den umstrittenen Entwurf für das Brexit-Gesetz abgelehnt. 93 Abgeordnete stimmten gegen den Gesetzentwurf der britischen Regierung, 30 dafür.
Ärger über zugemüllten Weidliwald

Ärger über zugemüllten Weidliwald

Was für eine Sauerei! Am Sonntag ist der Weidliwald in Wil verschmutzt zurückgelassen worden. Der Forstbetrieb der Ortsgemeinde Wil ist stinksauer und bringt seinen Ärger nun über Facebook zum Ausdruck.
Schriftsteller Tom Wolfe 88-jährig gestorben

Schriftsteller Tom Wolfe 88-jährig gestorben

Der amerikanische Schriftsteller und Journalist Tom Wolfe, der mit dem «Fegefeuer der Eitelkeiten» und seinem persönlich gefärbten Erzählstil grossen Erfolg feierte, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 88 Jahren nach einer Infektion in einem Spital in New York.
Heftiges Unwetter über dem FM1-Land

Heftiges Unwetter über dem FM1-Land

Am Dienstagabend zog ein heftiges Gewitter über das FM1-Land. Betroffen waren vornehmlich die Kantone St.Gallen und die beiden Appenzell. In Meistersrüte schlug ein Blitz in ein Haus ein.
WTO beurteilt EU-Subventionen für Airbus als illegal

WTO beurteilt EU-Subventionen für Airbus als illegal

Die Welthandelsorganisation WTO hat EU-Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus am Dienstag als illegal eingestuft. Die USA können laut den Regeln der WTO nach Angaben von Handelsexperten in Genf nun Gegenmassnahmen ergreifen.
«So einen Fall gab es im Rheintal noch nie»

«So einen Fall gab es im Rheintal noch nie»

Mitte April erwischte das Grenzwachtkorps III einen Kokainschmuggler, der 92 Fingerlinge in seinem Körper trug. Für das Grenzwachtkorps ein besonderer Fall: Einen Bodypacker mit so viel Drogen im Körper ging ihm noch nie ins Netz.
Petition gegen Waffenexporte in Kriegsgebiete eingereicht

Petition gegen Waffenexporte in Kriegsgebiete eingereicht

Die Nichtregierungsorganisation Campax möchte Aussenminister Ignazio Cassis davon abbringen, die Regeln für den Export von Schweizer Waffen zu lockern. Sie hat am Dienstag die Petition «Keine Waffenexporte in Bürgerkriegsländer» an die Bundeskanzlei überreicht.
Wallis will Kreuzungen von Wölfen erschiessen

Wallis will Kreuzungen von Wölfen erschiessen

Ein echter Wolf oder eine Kreuzung mit einem Hund? Im Wallis soll dies künftig mit DNA-Tests festgestellt werden. Das Kantonsparlament hat am Dienstag zwei entsprechende Postulate gutgeheissen. Hybride sind nicht durch die Berner Konvention geschützt.
Duftstoffprofile verraten Malaria-Infektionen

Duftstoffprofile verraten Malaria-Infektionen

Menschen mit einer Malaria-Infektion riechen anders als Gesunde. Die Duftstoffprofile könnten den Weg zu einem feldtauglichen Diagnosetest für tropische Regionen ebnen. Aus Tierversuchen ist bekannt, dass der Malariaerreger die Ausdünstung von infizierten Mäusen verändert.
Bislang unbekannte Texte von Anne Frank entziffert

Bislang unbekannte Texte von Anne Frank entziffert

Mehr als 70 Jahre nach der Veröffentlichung des Tagesbuches von Anne Frank sind bislang unlesbare Texte des jüdischen Mädchens veröffentlicht worden. Mit digitaler Fototechnik seien zwei von ihr selbst mit braunem Packpapier verklebte Seiten lesbar gemacht worden.
Nationalratskommission bremst bei Verschärfung des Waffenrechts

Nationalratskommission bremst bei Verschärfung des Waffenrechts

Als Schengen-Land muss die Schweiz das schärfere EU-Waffenrecht übernehmen. Der Bundesrat schlägt eine «Umsetzung light» vor. Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats hat weitere Erleichterungen beschlossen.
Neue Strategie für den Schienengüterverkehr von morgen

Neue Strategie für den Schienengüterverkehr von morgen

Der Schweizer Schienengüterverkehr macht sich Sorgen um seine Konkurrenzfähigkeit. In einer neuen Strategie setzt sich der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) für faire Rahmenbedingungen ein. Ziel ist eine Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene.
Ex-Haushaltsminister in Paris muss zwei Jahre in Haft

Ex-Haushaltsminister in Paris muss zwei Jahre in Haft

Wegen Steuerbetrugs ist der frühere französische Haushaltsminister Jerome Cahuzac zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Zwei weitere Jahre Haft setzte das Pariser Berufungsgericht am Dienstag zur Bewährung aus.
Unbelehrbarer Discobesucher schläft auf Polizeiposten

Unbelehrbarer Discobesucher schläft auf Polizeiposten

In Konstanz hat sich ein Discobesucher mehrmals unbelehrbar gezeigt: Nachdem er Getränke geklaut hatte, erschien er trotz Platzverweis betrunken wieder vor dem Lokal. Der Mann musste seinen Rausch im Gefängnis ausschlafen.
AHV-Rentner bekommen Beiträge für Hörgeräte

AHV-Rentner bekommen Beiträge für Hörgeräte

Brauchen AHV-Rentnerinnen oder -Rentner für beide Seiten ein Hörgerät, leistet die AHV ab 1. Juli einen Pauschalbeitrag für zwei Hörgeräte. Das für die Sozialversicherungen zuständige Departement des Innern (EDI) hat dazu eine Verordnung in Kraft gesetzt.
Putin eröffnet Brücke zwischen der Krim und Russland

Putin eröffnet Brücke zwischen der Krim und Russland

Vier Jahre nach der Annexion der Krim hat Russlands Präsident Wladimir Putin am Dienstag eine Brücke zwischen der ukrainischen Schwarzmeerhalbinsel und dem russischen Festland eingeweiht.
Finanzierung im Gesundheitswesen hat Gegner

Finanzierung im Gesundheitswesen hat Gegner

Die Gesundheitskommission des Nationalrats (SGK) treibt die einheitliche Finanzierung von ambulanten und stationären Gesundheitsleistungen voran. Am Dienstag hat sie die Vernehmlassung dazu eröffnet. Die Kantone sind nicht begeistert.
Publicitas-Ersatz gegründet

Publicitas-Ersatz gegründet

Nach dem Konkurs der Werbevermarkterin Publicitas haben AZ Medien, Corriere del Ticino, NZZ, Tamedia und der Verband Schweizer Medien eine neue Gesellschaft gegründet. Bereits ab nächster Woche soll diese unter dem Namen AdAgent AG auf dem Markt tätig sein.
Standing Ovations für Spike Lee in Cannes

Standing Ovations für Spike Lee in Cannes

Standing Ovations für Spike Lee in Cannes: Der US-Regisseur stellte in Südfrankreich am Montagabend seinen neuen Film «BlacKkKlansman» vor, in dem er mit dem Rassismus in den USA abrechnet und ein kritisches Bild von Präsident Donald Trump zeichnet.
Iran sieht Atomabkommen auf gutem Weg

Iran sieht Atomabkommen auf gutem Weg

Irans Aussenminister Dschawad Sarif hat sich zum Auftakt seiner Gespräche mit EU-Vertretern in Brüssel zuversichtlich gezeigt: Er ist überzeugt, dass das Atomabkommen mit seinem Land auch nach dem Ausstieg der USA erhalten werden kann.