Heusler offenbar vor seinem Rückzug beim FC Basel

Heusler offenbar vor seinem Rückzug beim FC Basel

Gemäss mehreren Medienberichten plant der Präsident des FC Basel, Bernhard Heusler, seinen Rückzug. Der neue starke Mann beim FCB soll ab Sommer Medienunternehmer Bernhard Burgener sein.
Neben der Piste mit einem Sportseelsorger

Neben der Piste mit einem Sportseelsorger

Jörg Walcher war früher Profi-Snowboarder, heute unterstützt er als Sportseelsorger Athleten. Auch während der WM in St.Moritz steht der Österreicher am Pistenrand und hat immer ein offenes Ohr für die Ängste und Sorgen der Sportler.
Assist von Niederreiter beim 5:2 gegen Nashville

Assist von Niederreiter beim 5:2 gegen Nashville

Nino Niederreiter gewinnt mit Minnesota das Schweizer Duell gegen Nashville mit Roman Josi und Yannick Weber 5:2.Der Bündner kam nach seinem spektakulären Check im letzten Spiel gegen Dallas ohne Sperre davon und leistete den Assist zu Mikael Granlunds frühem 1:0.
Max Heinzer gewinnt in Vancouver

Max Heinzer gewinnt in Vancouver

Der Schwyzer Degenfechter Max Heinzer feiert in Vancouver seinen 9. Weltcupsieg - hauchdünn mit 14:13 in der Verlängerung gegen den Kubaner Yunior Reytor Venet.Der 29-Jährige aus Küssnacht machte es spannend.
Bringt Dabbur die Wende für GC?

Bringt Dabbur die Wende für GC?

Dreimal ist GC zuletzt in der Super League ohne Torerfolg geblieben. Rückkehrer Munas Dabbur soll die Flaute schon am Sonntag gegen Sion stoppen. Er ist der Lichtblick in der Krise der Grasshoppers, der Hoffnungsträger: Munas Dabbur.
Zurbriggens silberner Schlusspunkt an Heim-WM 2003

Zurbriggens silberner Schlusspunkt an Heim-WM 2003

Silvan Zurbriggen setzte bei der Heim-WM vor 14 Jahren den positiven Schweizer Schlusspunkt. Der Walliser überraschte in St. Moritz im Slalom mit der Silbermedaille hinter dem Kroaten Ivica Kostelic. Gefragt nach seinen Erinnerungen an den Tag des WM-Slaloms, weiss Zurbriggen noch viele Details.
Wendy Holdener überzeugt auch im WM-Slalom

Wendy Holdener überzeugt auch im WM-Slalom

Auf Wendy Holdener ist in St. Moritz auch im Slalom Verlass. Die Schwyzerin belegt hinter der Amerikanerin Mikaela Shiffrin Platz 2 und beschert Swiss-Ski die siebente Medaille an dieser WM. Sie hatte schon Gold gewonnen. Weltmeisterin in der Kombination war sie eine gute Woche zuvor geworden.
St.Gallen bleibt 2017 ungeschlagen

St.Gallen bleibt 2017 ungeschlagen

Vor knapp 13’200 Zuschauern erkämpften sich die Espen im Stade de Suisse gegen YB einen glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtspunkt. Nach dem frühen Penalty-Tor durch Hoarau bewiesen die Gäste Moral und konnten im zweiten Abschnitt mit einem Doppelschlag sogar in Führung gehen. Am Schluss verhinderte YB-Joker Assalé den ersten St.Galler-Sieg im Stade de Suisse. Hier geht’s zu den Spielernoten.
Giganten-Duell Kristoffersen versus Hirscher

Giganten-Duell Kristoffersen versus Hirscher

Der Schlusstag der WM in St. Moritz bringt mit dem Slalom der Männer und dem erwarteten Giganten-Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher noch einmal ein absolutes Highlight. Von den reinen Slalom-Fahrern ist bei Grossanlässen Geduld gefragt.
Shiffrin: «Ich will die Beste, Stärkste und Konstanteste sein»

Shiffrin: «Ich will die Beste, Stärkste und Konstanteste sein»

Wohl in keinem WM-Rennen in St. Moritz gibt es eine so eindeutige Favoritin wie im Slalom der Frauen mit Mikaela Shiffrin. Völlig zu recht, wie die Amerikanerin im zweiten Lauf demonstriert. In den drei Slaloms im Januar hatte Mikaela Shiffrin die von ihr gewohnte Brillanz vermissen lassen.
Lugano gewinnt einseitiges Tessiner Derby

Lugano gewinnt einseitiges Tessiner Derby

Ausgerechnet beim Erzrivalen Ambri-Piotta feiert Lugano die Playoff-Qualifikation. Die Bianconeri gewinnen 5:0 und feiern den ersten Sieg in der Leventina nach fünf Niederlagen.
Ancelotti zeigte Herthas Fans den Mittelfinger

Ancelotti zeigte Herthas Fans den Mittelfinger

Nach dem 1:1 zwischen Hertha Berlin und Bayern München wird der Münchner Trainer Carlo Ancelotti von Berliner Fans beleidigt. Daraufhin zeigt dieser den gestreckten Mittelfinger Richtung Kurve.
Ein willkommener Aufbaugegner für den EV Zug

Ein willkommener Aufbaugegner für den EV Zug

Nach zuletzt vier Niederlagen kehrt der EV Zug mit einem 4:1-Erfolg gegen Fribourg-Gottéron auf die Siegesstrasse zurück. Die Freiburger präsentieren sich dabei als willkommener Aufbaugegner.
Genfer Sieg im spektakulären Léman-Derby

Genfer Sieg im spektakulären Léman-Derby

Servette feiert im sechsten Saisonduell gegen Lausanne den vierten Sieg. Die Genfer setzen sich vor heimischem Publikum nach einem spektakulären letzten Drittel 6:4 durch. Nach einem torlosen ersten Drittel wendete Servette im zweiten Drittel innerhalb von 464 Sekunden ein 0:1 (25.) in ein 3:1 (37.
Kloten etwas weniger harmlos als Biel

Kloten etwas weniger harmlos als Biel

Biel wird seine vierten Playoffs auf fremdem Eis beginnen müssen. Die Seeländer verlieren in Kloten 2:3 nach zweimaliger Führung. Biel hatte am Freitag beim 6:3 gegen Servette das Playoff-Ticket gelöst, Kloten war nach dem 2:3 in Bern in die Abstiegsrunde verwiesen worden.
Severin Blindenbacher mit dem Siegtor in letzter Minute

Severin Blindenbacher mit dem Siegtor in letzter Minute

Dank eines Treffers von Verteidiger Severin Blindenbacher 37 Sekunden vor Schluss setzen sich die ZSC Lions in Davos 4:3 durch. Dem Tor von Blindenbacher ging ein Puckverlust von HCD-Verteidiger Claude Paschoud in der eigenen Zone voraus.
Derby-Niederlage beendet Langnauer Playoff-Traum

Derby-Niederlage beendet Langnauer Playoff-Traum

Der Traum von der zweiten Playoff-Teilnahme nach 2011 erfüllt sich für die SCL Tigers nicht. Die Emmentaler verlieren das Derby gegen Bern 2:4 und können die Playoff-Qualifikation nicht mehr schaffen. Die vier Heimspiele gegen den SCB seit dem Wiederaufstieg hatten die Langnauer alle gewonnen.
Lugano sichert sich die Playoffs

Lugano sichert sich die Playoffs

Als letzte Mannschaft qualifiziert sich der HC Lugano für die NLA-Playoffs. Die Tessiner können von den SCL Tigers nicht mehr eingeholt werden.Mit der Niederlage im Berner Derby verspielte Langnau die letzte, minimale Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren.
Sébastien Buemi gewinnt auch in Buenos Aires

Sébastien Buemi gewinnt auch in Buenos Aires

Der 28-jährige Schweizer Sébastien Buemi feiert im dritten Saisonrennen in der Formel E in Buenos Aires seinen dritten Sieg und baut seine Gesamtführung deutlich aus.Trotz 90-prozentiger Regenwahrscheinlichkeit blieb es am Samstag sowohl in den Trainings als auch im Rennen trocken.
Unglückliche Niederlage für St. Otmar im Europacup

Unglückliche Niederlage für St. Otmar im Europacup

St. Otmar St. Gallen verliert das Achtelfinal-Hinspiel im Challenge Cup in der Slowakei bei HKM Sala 27:30.
Pfadi in Finalrunde weiter ohne Punktverlust

Pfadi in Finalrunde weiter ohne Punktverlust

Pfadi Winterthur gewinnt auch das dritte Spiel in der Finalrunde. Das Team von Adrian Brüngger bezwingt Cupsieger Wacker Thun zu Hause 23:19.
Atalanta Bergamo verblüfft weiter

Atalanta Bergamo verblüfft weiter

Das 1:0 gegen Aufsteiger Crotone wäre an sich keine Meldung wert. Aber durch den hartnäckige Verbleib im Kampf um die Topplätze ist Atalanta Bergamo die Überraschung der Serie-A-Saison.Im 3-4-1-2 von Atalanta spielt mit Remo Freuler ein Schweizer eine sprichwörtlich zentrale Rolle.
Verdienter Punktgewinn in Bern

Verdienter Punktgewinn in Bern

19 Mal hat es nicht geklappt. Auch am Samstagabend kommt der FC St.Gallen gegen YB nicht über ein 2:2 hinaus. Allerdings zeigend die Espen eine kämpferisch starke Leistung und entführen einen Punkt aus Bern.
Luzern gibt daheim Punkte ab

Luzern gibt daheim Punkte ab

Der FC Luzern kann an die Leistung vom letzten Wochenende nicht anknüpfen. Eine Woche nach dem starken 4:1 gegen YB, resultiert in der 21. Super-League-Runde nur ein 1:1 gegen Thun.Luzerns Trainer Markus Babbel drehte in der Halbzeitpause zwar an den richtigen Hebeln.
Dario Cologna vor WM angeschlagen

Dario Cologna vor WM angeschlagen

Dario Cologna leidet unter muskulären Problemen. Der Bündner verzichtet deshalb am Sonntag auf den Start beim Weltcup in Otepää. Ob er bei der WM das ganze Programm laufen kann, ist offen.
Nice siegt, Balotelli fliegt

Nice siegt, Balotelli fliegt

Nice profitiert von Monacos Punktverlust am Freitag und rückt bis auf drei Zähler an den Leader heran. Trotz Mario Balotellis Platzverweis gewinnt Lucien Favres Team in Lorient 1:0.
Real Madrid bleibt Leader

Real Madrid bleibt Leader

Real Madrid kommt in der 21. Runde in Spanien zum 16. Sieg. Der Champions-League-Gewinner schlägt Espanyol Barcelona 2:0.Alvaro Morata brachte Real Madrid in der 33. Minute in Führung, Sechs Minuten vor Schluss sicherte Gareth Bale den Erfolg des Favoriten.
Taramarcaz hört auf

Taramarcaz hört auf

Die Schweizer Radquer-Szene verliert ein prägendes Gesicht: Julien Taramarcaz, vierfacher und aktueller Schweizer Meister, beendet mit 29 Jahren seine Profikarriere.
Der FC Wil verliert 4:0 gegen den FC Zürich

Der FC Wil verliert 4:0 gegen den FC Zürich

Der FC Zürich kommt im dritten Spiel der Rückrunde zum ersten Sieg. Der Leader der Challenge League setzt sich in Wil mit 4:0 durch. Winter-Neuzugang Raphael Dwamena brachte den FCZ in Wil nach 40 Minuten mit seinem Abstauber nach einem Freistoss auf die Siegerstrasse.
Bayern München in letzter Sekunden zu einem Punkt

Bayern München in letzter Sekunden zu einem Punkt

Bayern München verhindert die zweite Saisonniederlage in der Bundesliga denkbar knapp. In der 96. Minute schiesst Robert Lewandowski bei Hertha Berlin das 1:1.Das neunte Saisontor von Vedad Ibisevic brachte Hertha Berlin Mitte der ersten Halbzeit in Führung.
Alina Pätz gewinnt den Final der Weltmeisterinnen

Alina Pätz gewinnt den Final der Weltmeisterinnen

Skip Alina Pätz sichert sich mit ihrem Team Baden Regio den Titel der Frauen an den Schweizer Curlingmeisterschaften in Flims. Baden gewinnt im Final das Weltmeister-Duell gegen Flims 7:6. Eine bessere Affiche für den Final einer nationalen Meisterschaft kann es nicht geben.
Gesamtsieg und 20'000 Dollar für Nicole Büchler

Gesamtsieg und 20'000 Dollar für Nicole Büchler

Die Schweizer Stabhochspringerin Nicole Büchler sichert sich mit Rang 2 in Birmingham den Gesamtsieg in der IAAF World Indoor Tour und kassiert dafür eine Siegprämie von 20'000 Dollar. Die 33-jährige Bielerin startete mit einem souveränen Versuch über 4,43 m in den Wettkampf.
Landertinger erlöst Österreich mit Bronze

Landertinger erlöst Österreich mit Bronze

Dominik Landertinger erlöst Österreich an den Heim-Weltmeisterschaften. Als Schlussläufer der Männerstaffel sichert er seinem Team im Endspurt gegen den Deutschen Simon Schempp Bronze.Die Österreicher nutzten ihre Chance nach bislang durchzogenen Titelkämpfen.
Kevin Fiala wieder in der NHL

Kevin Fiala wieder in der NHL

Kevin Fiala wird von den Nashville Predators wieder in die NHL geholt.Der 20-jährige Uzwiler bestritt in dieser Saison 32 Partien in der besten Liga der Welt und erzielte sechs Tore sowie drei Assists. Mitte Januar schickte ihn Nashville zurück zum Farmteam Milwaukee Admirals.
Erster Fünftligist seit 103 Jahren im Cup-Viertelfinal

Erster Fünftligist seit 103 Jahren im Cup-Viertelfinal

Lincoln gelingt im englischen Cup-Achtelfinal die Sensation. Nach dem 1:0 beim Premier-League-Verein Burnley steht der Fünftligist unter den letzten acht.In der 89. Minute schoss der Verteidiger Sean Raggett das einzige Tor der Partie.
Silber glänzt wie Gold

Silber glänzt wie Gold

Wendy Holdener zeigt sich in St. Moritz nervenstark. Sie hält an ihrer Heim-WM dem riesigen Druck stand und holt sich die Medaille, die alle von ihr erwartet haben. «Es ist ein Wahnsinn, wenn man so die WM beenden kann.» Wendy Holdener durfte stolz auf das, was sie in St. Moritz geleistet hat.
Die Genfer Curler rechtfertigen die Favoritenrolle

Die Genfer Curler rechtfertigen die Favoritenrolle

Die Curler des CC Genf um Skip Peter De Cruz, die EM-Dritten dieser Saison, werden der Favoritenrolle an den Schweizer Meisterschaften in Flims gerecht. Sie siegen im Final gegen Dübendorf 8:6.
Norweger Kläbo gewinnt WM-Hauptprobe

Norweger Kläbo gewinnt WM-Hauptprobe

Der erst 20-jährige Norweger Johannes Kläbo feiert im Sprint von Otepää seinen ersten Weltcupsieg und hievt sich in die Favoritenrolle für die Weltmeisterschaften in Lahti.
Hefti und Peter an der WM deutlich hinter Medaillenplätzen

Hefti und Peter an der WM deutlich hinter Medaillenplätzen

Die Schweizer Zweierbob-Teams Beat Hefti/Michael Kuonen (10.) und Rico Peter/Thomas Amrhein (12.) liegen nach halbem Pensum bereits deutlich hinter den Medaillenplätzen.
Granada mit Novum im spanischen Fussball

Granada mit Novum im spanischen Fussball

Granada sorgt am Freitagabend beim 4:1-Heimsieg über Betis Sevilla für ein Novum in der spanischen Meisterschaft: In der Startaufstellung des Abstiegskandidaten stehen Spieler aus elf Nationen. Die elf Spieler, die die Partie begannen, kommen aus vier verschiedenen Kontinenten.
Van der Graaff zeigt achtbare WM-Hauptprobe

Van der Graaff zeigt achtbare WM-Hauptprobe

Laurien van der Graaff schied beim Weltcup-Sprint in Otepää in den Halbfinals aus. Der 11. Rang zeigte gleichwohl, dass die Form für Lahti stimmt.Van der Graaff ging in der Vorschlussrunde die Luft aus.
Wendy Holdener gewinnt in St. Moritz ihre zweite Medaille

Wendy Holdener gewinnt in St. Moritz ihre zweite Medaille

Erstmals seit 20 Jahren gewinnt wieder eine Schweizerin eine WM-Medaille im Slalom. Wendy Holdener erobert sich an den Titelkämpfen in St. Moritz Silber.
Vier Schweizer im Viertelfinal - Cologna ausgeschieden

Vier Schweizer im Viertelfinal - Cologna ausgeschieden

Beim Sprint-Weltcup in Otepää im Skating-Stil verpasst Dario Cologna die Qualifikation für die Viertelfinals deutlich. Der Bündner kam als 45. mit gut 13 Sekunden Rückstand auf Qualifikationssieger Johannes Hösflot Kläbo aus Norwegen ins Ziel.
Wendy Holdener gewinnt Silber

Wendy Holdener gewinnt Silber

Erstmals seit 20 Jahren gewann wieder eine Schweizerin eine WM-Medaille im Slalom. Wendy Holdener eroberte sich an den Titelkämpfen in St. Moritz Silber.
Deutsche auf der Heimbahn kaum zu schlagen

Deutsche auf der Heimbahn kaum zu schlagen

Die Gastgeber sind an der Heim-WM die Favoriten. Im Zweier wäre es eine Überraschung, wenn die Schweizer Rico Peter und Beat Hefti in Königssee zu Spielverderbern werden könnten.
 
Ergebnisse & Tabellen