olympia_special_640x250-final
Mutko denkt nicht an Rücktritt

Mutko denkt nicht an Rücktritt

Russland hält konsequent an seiner Linie fest. Der lebenslang für Olympia gesperrte Vize-Regierungschef Witali Mutko versteht nicht, weshalb er als OK-Chef der WM 2018 in Russland zurücktreten sollte.
Stahl neu Präsident von «Sion 2026»

Stahl neu Präsident von «Sion 2026»

Im Organisationskomitee der Schweizer Olympia-Kandidatur «Sion 2026» kommt es zu einem Wechsel. Jürg Stahl übernimmt per sofort das Präsidentenamt von Jean-Philippe Rochat.
Presse-Echo auf Russlands Ausschluss

Presse-Echo auf Russlands Ausschluss

Die IOC habe im «Fall Russland» ein Zeichen gegen Doping-Betrug gesetzt. So lautet der Tenor der internationalen Presse über den IOC-Entscheid.
22 von 25 Russen mit Rekurs beim CAS

22 von 25 Russen mit Rekurs beim CAS

Laut dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) legen 22 der 25 Russen, die bisher wegen Dopingvergehen bei den Winterspielen 2014 lebenslang von Olympia ausgeschlossen wurden, Rekurs ein.
Drei weitere russische Bobfahrer gesperrt

Drei weitere russische Bobfahrer gesperrt

Das IOC sperrt drei weitere russische Bobfahrer wegen Dopingverstössen an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi lebenslang. Alle sind noch aktiv.
Zwei weitere Russinnen disqualifiziert

Zwei weitere Russinnen disqualifiziert

Laut dem russischen Leichtathletik-Verband sind auch die Staffel-Läuferin Julia Guschtschina und die Weitspringerin Anna Nasarowa an den Olympischen Spielen 2012 in London gedopt gewesen.
Hefti: «Freuen uns, Gold zu erben»

Hefti: «Freuen uns, Gold zu erben»

Weil sich der Doping-Verdacht gegen den zweifachen russischen Bob-Olympia-Goldmedaillengewinner Alexander Subkow bestätigt hat, wird der Schwellbrunner Bobfahrer Beat Hefti nachträglich Olympia-Sieger.
Olympiasiegerin Douglas missbraucht

Olympiasiegerin Douglas missbraucht

Die dreifache Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas gehört zu den Missbrauchs-Opfern des ehemaligen amerikanischen Mannschafts-Arztes Larry Nassar.
Olympia in Sion: Keine Gratis-Polizisten

Olympia in Sion: Keine Gratis-Polizisten

Falls Sitten die Olympischen Winterspiele 2026 erhält, werden die Kantone voraussichtlich keine Polizisten gratis entsenden. Das zeigte sich an einer Zusammenkunft der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren (KKJPD) in Genf.
Ritterschlag für Mo Farah

Ritterschlag für Mo Farah

Grosse Ehre für Mo Farah. Der viermalige Olympiasieger und sechsfache Weltmeister ist in London für seine sportlichen Verdienste zum Ritter geschlagen worden.
KHL-Präsident erwägt Olympia-Boykott

KHL-Präsident erwägt Olympia-Boykott

Im Streit um Dopingsperren für russische Athleten droht die Kontinentale Hockey Liga (KHL) mit einem Boykott der Olympischen Winterspiele 2018.
Legkow lebenslänglich gesperrt

Legkow lebenslänglich gesperrt

Das Internationale Olympische Komitee sperrt die russischen Langläufer Alexander Legkow und Jewgeni Below lebenslänglich.
IOC akzeptiert eine limitierte Defizitgarantie

IOC akzeptiert eine limitierte Defizitgarantie

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) akzeptiert von der Schweiz für die Olympia-Kandidatur Sion 2026 eine limitierte Defizitgarantie. Ein allfälliges Defizit übernehmen müssen die Unterzeichner des Gastgebervertrags.
Olympisches Feuer für Südkorea brennt

Olympisches Feuer für Südkorea brennt

Das olympische Feuer ist entfacht. 108 Tage vor der Eröffnung der Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde die Flamme traditionell im griechischen Olympia entzündet.
Bundesrat will Milliarde für Olympia zahlen

Bundesrat will Milliarde für Olympia zahlen

Der Bundesrat will die Schweizer Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 mit 8 Millionen Franken unterstützen. Erhält die Schweiz den Zuschlag, will er bis zu einer Milliarde Franken ausgeben.
Olympia-Chef von Rio wegen Verdachts auf Stimmenkauf festgenommen

Olympia-Chef von Rio wegen Verdachts auf Stimmenkauf festgenommen

Waren die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro gekauft? Die Indizien für eine solche Annahme verdichten sich weiter.Der Chef des Organisationskomitees der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, Carlos Arthur Nuzman, ist wegen des Verdachts des Stimmenkaufs festgenommen worden.
CC verlässt Sions Olympia-Komitee

CC verlässt Sions Olympia-Komitee

Christian Constantin, der Präsident des FC Sion, zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung und legt seine Funktionen im Kader der Sittener Kandidatur für die Olympischen Spiele 2026 nieder.
Owetschkin wütend über Olympia-Boykott

Owetschkin wütend über Olympia-Boykott

Alexander Owetschkin kritisiert den Olympia-Boykott der NHL erneut scharf. Olympia liege in seinem Blut, so Russlands Superstar.
Paris trägt Olympia 2024 aus, Los Angeles 2028

Paris trägt Olympia 2024 aus, Los Angeles 2028

Das IOC traf bei seiner Vollversammlung in Lima erwartungsgemäss einen historischen Entscheid. Erstmals seit fast 100 Jahren werden Olympische Sommerspiele wieder gleichzeitig an zwei Städte vergeben.
Winterspiele 2018 definitiv ohne NHL-Spieler

Winterspiele 2018 definitiv ohne NHL-Spieler

Die Tür für NHL-Spieler Richtung Pyeongchang bleibt zu. Verhandlungen nach der Weigerung der weltbesten Eishockey-Liga, ihre Saison während der Winterspiele 2018 zu unterbrechen, verlaufen im Sand.
IOC-Präsident Bach spricht über möglichen Rio-Skandal

IOC-Präsident Bach spricht über möglichen Rio-Skandal

An der 131. IOC-Session in Lima war wegen der erstmaligen Doppelvergabe von Olympischen Spielen an Paris und Los Angeles eine grosse Feier geplant. Zum Auftakt überwiegen jedoch negative Schlagzeilen.
IOC ohne Plan B für Winterspiele in Südkorea

IOC ohne Plan B für Winterspiele in Südkorea

Das Internationale Olympische Komitee beschäftigt sich nicht mit einem alternativen Austragungsort für die Winterspiele 2018 in Südkorea.
Olympische Familie freut sich für Paris und L.A.

Olympische Familie freut sich für Paris und L.A.

Paris und Los Angeles schliessen olympischen Frieden. Beide Städte werden Gastgeber der Sommerspiele. Das liebe Geld hat geholfen, dass sich die verbliebenen Rivalen um 2024 und 2028 geeinigt haben.
Macron und Trump buhlen um Spiele 2024

Macron und Trump buhlen um Spiele 2024

Die Staatspräsidenten Emanuel Macron und Donald Trump machen sich in Lausanne vor den IOC-Mitgliedern für eine Vergabe der Sommerspiele 2024 an ihre Heimatländer stark. Frankreichs Präsident Macron versprach grossartige Sommerspiele. Die Idee werde von Leidenschaft und Vision getragen.
Paris wirbt mit schwimmender Leichtathletik-Bahn für Olympia 2024

Paris wirbt mit schwimmender Leichtathletik-Bahn für Olympia 2024

Die französische Hauptstadt legt sich gewaltig ins Zeug für seine Olympia-Kandidatur. Kurz vor einem wichtigen IOC-Termin macht Paris Wahrzeichen wie den Triumphbogen zur Kulisse für den Sport.
Macrons will Olympia-Kandidatur

Macrons will Olympia-Kandidatur

Die Kandidatur von Paris als Organisator der Olympischen Sommerspiele 2024 hat einen prominenten Fürsprecher: Frankreichs neuer Staatspräsident Emmanuel Macron.
Omega bleibt bis 2032 Olympia-Zeitmesser

Omega bleibt bis 2032 Olympia-Zeitmesser

Der Bieler Uhrenhersteller Omega bleibt über den alten Vertrag hinaus bis 2032, also an drei weiteren Olympischen Sommerspielen, Zeitmesser in Diensten des IOC.
Home Office zur Vorbereitung auf Olympia

Home Office zur Vorbereitung auf Olympia

Drei Jahre vor den Olympischen Sommerspielen in Japan will die Regierung einen Home-Office-Tag für die Pendler in Tokio testen, damit diese den Verkehr entlasten.
NHL will bald über Olympia-Teilnahme entscheiden

NHL will bald über Olympia-Teilnahme entscheiden

Endlich tut sich was im Hinblick auf eine mögliche Teilnahme der NHL-Profis an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang. Ende April soll ein Entscheid fallen.
IOC erzwingt Frauenrecht im Olympia-Golfclub von Tokio

IOC erzwingt Frauenrecht im Olympia-Golfclub von Tokio

Der Tokioter Golfklub, an dem das Olympia-Turnier 2020 ausgetragen werden soll, nimmt künftig nun doch Frauen als Vollmitglieder auf. Der Klub beugt sich dem politischen Druck des IOC.
Doppel-Vergabe für Olympia 2024 und 2028 möglich

Doppel-Vergabe für Olympia 2024 und 2028 möglich

IOC-Präsident Thomas Bach schliesst eine Doppelvergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 an die Kandidatenstädte Los Angeles und Paris nicht aus.
Sion 2026 ist der neue Schweizer Olympia-Traum

Sion 2026 ist der neue Schweizer Olympia-Traum

20 Jahre nach der knapp gescheiterten Olympia-Kandidatur Sion-Valais 2006 könnte es im Wallis doch noch Winterspiele geben. Swiss Olympic entscheidet, die Bewerbung Sion 2026 zu lancieren.Der neue olympische Anlauf war im Exekutivrat unbestritten, wie das Stimmenverhältnis von 12:1 zeigt.
Olympia 2024: Ungarns Kandidatur in Gefahr

Olympia 2024: Ungarns Kandidatur in Gefahr

Nach Boston, Hamburg und Rom droht auch die Kandidatur von Budapest für die Austragung der Olympischen Spiele 2024 zu scheitern. Die ungarische Bürgerbewegung Momentum hat 266'000 Unterschriften gegen eine Bewerbung gesammelt, womit ein Referendum erzwungen werden kann.
Eine Trophäe für Cancellara zum Abschluss

Eine Trophäe für Cancellara zum Abschluss

Mit der Auszeichnung als Sportler des Jahres verabschiedet sich Olympiasieger Fabian Cancellara an den Sports Awards endgültig. Noch vermisst der zurückgetretene Radstar das Training nicht.
Bündner Parlament steht fast geschlossen hinter Olympia

Bündner Parlament steht fast geschlossen hinter Olympia

Das Bündner Parlament steht fast geschlossen hinter der Kantonsregierung und will ebenfalls eine Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026. Einzig die SP spielt nicht harmonisch mit.
Fabio Wyss gewinnt Sportpreis

Fabio Wyss gewinnt Sportpreis

Rapperswil-Jona kürt Kanufahrer Fabio Wyss zum Sportler des Jahres. Der 27-Jährige wurde für seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio De Janeiro geehrt.
Bundesräte gratulierten Sportlern

Bundesräte gratulierten Sportlern

Bundespräsident Johann Schneider-Ammann, Sportminister Guy Parmelin und Innenminister Alain Berset gratulieren den Schweizer Medaillen- und Diplomgewinnern der Olympischen Spiele und der Paralympics.
Olympische Spiele 2024: Rom zieht Bewerbung definitiv zurück

Olympische Spiele 2024: Rom zieht Bewerbung definitiv zurück

Jetzt ist es definitiv: Der Gemeinderat von Rom spricht sich gegen eine Kandidatur der italienischen Hauptstadt für die Olympischen Sommerspiele im Jahr 2024 aus.
Zweites Paralympics-Gold für Marcel Hug

Zweites Paralympics-Gold für Marcel Hug

Marcel Hug hat am letzten Wettkampftag der Paralympics in Rio de Janeiro nochmals allen Grund zum Jubeln. Der Schweizer Rollstuhlsportler sichert sich im abschliessenden Marathon die Goldmedaille.
Olympia-Gold für die Schweiz!

Olympia-Gold für die Schweiz!

Der Thurgauer Rollstuhsportler Marcel Hug gewinnt an den Paralympics in Rio Gold über 800 Meter. Tobias Fankhauser schnappt sich die Bronzemedaille im Handbike-Strassenrennen.
Fankhauser gewinnt Bronze im Handbike-Strassenrennen

Fankhauser gewinnt Bronze im Handbike-Strassenrennen

Tobias Fankhauser (26) gewinnt an den Paralympics in Rio de Janeiro im Handbike-Strassenrennen der Klasse H2 über 45 km die Bronzemedaille.
Hug holt Silber über 1500 m

Hug holt Silber über 1500 m

Um drei Hundertstel verpasst Marcel Hug an den Paralympics in Rio de Janeiro über 1500 m seine erste Goldmedaille. Manuela Schär wird über die gleiche Distanz Vierte. Wie über 5000 m musste sich Marcel Hug dem Thailänder Prawat Wahoram geschlagen geben. 
Marcel Hug gewinnt Silber an den Paralympics

Marcel Hug gewinnt Silber an den Paralympics

Marcel Hug sorgt an den Paralympics in Rio de Janeiro für den ersten Schweizer Medaillengewinn. Der 30-Jährige gewinnt im Leichtathletik-Rollstuhlrennen Silber über 5000 m auf der Bahn.
Präsident bei Paralympics-Eröffnung ausgepfiffen

Präsident bei Paralympics-Eröffnung ausgepfiffen

Bei der Eröffnung der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro wird Brasiliens neuer Präsident Michel Temer ausgepfiffen und ausgebuht. Seine Eröffnungsformel ist kaum zu verstehen.
Nino Schurter verpasst die ersten Schritte seiner Tochter

Nino Schurter verpasst die ersten Schritte seiner Tochter

Obwohl er in Rio Olympia-Gold gewonnen und seine Familie endlich wieder um sich hat, ist Mountainbiker Nino Schurter ein bisschen traurig: "Ereignisse wie Lisas erste Schritte möchte ich nicht mehr verpassen."