Siege für Neuchâtel Xamax und Servette

Siege für Neuchâtel Xamax und Servette

Neuchâtel Xamax bleibt in der Challenge League in Tuchfühlung mit Leader Zürich. Die Neuenburger siegen in der 21. Runde auswärts in Chiasso 2:0. Gaëtan Karlen avancierte mit zwei Toren zum Matchwinner für Neuchâtel Xamax, das seine Serie der Ungeschlagenheit auf acht Spiele ausbaute.
So emotional war die Ski-WM

So emotional war die Ski-WM

Die Ski-WM ist vorüber. Für die Schweiz war die Weltmeisterschaft in St.Moritz ein grosser Erfolg. Die emotionalsten Highlights hört ihr im grossen FM1-Rückblick. Das Resultat: Gänsehaut.
Leipzig verkürzt Rückstand auf Bayern München

Leipzig verkürzt Rückstand auf Bayern München

Leipzig findet nach zuletzt zwei Niederlagen in der Bundesliga zum Siegen zurück. Durch das 2:1 bei Mönchengladbach liegt der Aufsteiger nach 21 Runden noch fünf Punkte hinter Bayern München.
Harry Kane schiesst Tottenham weiter

Harry Kane schiesst Tottenham weiter

Dank drei Toren von Harry Kane stösst Tottenham im englischen Cup problemlos in die Viertelfinals vor. Die «Spurs» setzen sich im Londoner Derby gegen Zweitligist Fulham mit 3:0 durch.Für Kane, den englischen Internationalen, war es schon der zweite Hattrick in diesem Jahr.
AS Roma und Napoli ziehen nach

AS Roma und Napoli ziehen nach

Napoli bleibt in der Serie A zum 14. Mal in Folge ungeschlagen. Die Neapolitaner schlagen in der 25. Runde Chievo Verona auswärts mit 3:1. Die AS Roma bezwingt Torino mit 4:1.In der Champions League musste sich Napoli am Mittwoch beim Titelverteidiger Real Madrid mit 1:3 geschlagen geben.
Girardelli mit der «Abfahrt in den Tod»

Girardelli mit der «Abfahrt in den Tod»

Ein Skifahrer steht kurz davor den Gesamtweltcup zu gewinnen. Er steht am Start der Lauberhorn-Abfahrt, bereit, voller Motivation. Er liegt in Führung, doch plötzlich stürzt eine Drohne hinter ihm auf die Piste. Wollte ihn jemand extra aus dem Weg räumen?
Vaduz setzt seine positive Serie gegen Lugano fort

Vaduz setzt seine positive Serie gegen Lugano fort

Der FC Lugano tut sich gegen den FC Vaduz weiterhin schwer. Die Tessiner kommen trotz einer leichten spielerischen Überlegenheit gegen das Schlusslicht nur zu einem 1:1. Armando Sadiku rettete mit seinem Treffer in der 65. Minute zum 1:1 den Gästen immerhin noch einen Punkt.
Basel dreht Partie gegen Lausanne erneut

Basel dreht Partie gegen Lausanne erneut

Der FC Basel zieht an der Spitze der Super League weiter davon. Der Meister dreht gegen Lausanne nach einem 1:3-Rückstand die Partie und baut seinen Vorsprung auf YB auf 17 Punkte aus.
Basel vom 1:3 zum 4:3 - GC weiter im Formtief

Basel vom 1:3 zum 4:3 - GC weiter im Formtief

Der FC Basel bleibt daheim in dieser Super-League-Saison ungeschlagen. Der Leader gewinnt gegen Lausanne trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand. GC verliert auch sein drittes Rückrundenspiel.Lausanne ging durch Benjamin Kololli nach neun Minuten im St. Jakobs-Park erstmals in Führung.
«Eine ziemlich peinliche Vorstellung»

«Eine ziemlich peinliche Vorstellung»

Wie schnell sich doch alles drehen kann. Marcel Hirscher, vor weniger als einer Woche noch mit Spott bedacht, macht sich in St. Moritz innerhalb von drei Tagen wieder zum Helden.
Verdientes Gold für Simon Schempp

Verdientes Gold für Simon Schempp

Simon Schempp gewinnt zum Abschluss der Weltmeisterschaften in Hochfilzen Gold im Massenstart. Der Deutsche beendet seinen WM-Fluch.Simon Schempp setzte sich vor dem Norweger Johannes Thingnes Bö und dem Österreicher Simon Eder durch.
Golubic mit erstem Saisonsieg

Golubic mit erstem Saisonsieg

Erfolgserlebnis für Viktorija Golubic: Die zweitbeste Schweizer Tennisspielerin erreicht beim WTA-Turnier in Dubai mit einem Dreisatzsieg gegen Cagla Büyükakcay die 2. Runde.Beim vierten Turnier in diesem Jahr konnte Golubic (WTA 62) endlich ihren ersten Sieg feiern.
Lehmann: «In St. Moritz wurde ein wunderbares Kapitel geschrieben»

Lehmann: «In St. Moritz wurde ein wunderbares Kapitel geschrieben»

Wegen dem ÖSV-Doppelsieg im abschliessenden Slalom reicht es der Schweiz trotz dreimal WM-Gold knapp nicht zum Nummer-1-Status in St. Moritz. Doch mit insgesamt sieben Medaillen war die Heim-WM im Engadin die erfolgreichste seit 28 Jahren für Swiss-Ski.
Jonas Baumann verpasst Top Ten knapp

Jonas Baumann verpasst Top Ten knapp

Jonas Baumann verfehlt bei der WM-Hauptprobe in Otepää über 15 km klassisch das vierte Top-Ten-Resultat seiner Karriere nur knapp.Der bald 27-jährige Schweizer wurde 11. Zu seiner Bestklassierung im Weltcup, zwei 8. Rängen, fehlten ihm allerdings mehr als 20 Sekunden.
Bielsa ab Sommer Trainer in Lille

Bielsa ab Sommer Trainer in Lille

Der frühere argentinische Nationaltrainer Marcelo Bielsa wird in der nächsten Saison neuer Coach des französischen Ligue-1-Klubs Lille. Bielsa erhält in Nordfrankreich einen Zweijahresvertrag.
Nur Plätze 15 und 16 an der Zweierbob-WM

Nur Plätze 15 und 16 an der Zweierbob-WM

Die Schweizer Zweierbobs Beat Hefti/Michael Kuonen und Rico Peter/Simon Friedli enttäuschen an der Zweierbob-WM in Königssee mit den Plätzen 15 und 16.Mit Medaillen durfte im Wettbewerb mit dem kleinen Schlitten nicht gerechnet werden.
FIS-Präsident Kasper: «Es war eine grossartige WM»

FIS-Präsident Kasper: «Es war eine grossartige WM»

Gian Franco Kasper, der Präsident des internationalen Skiverbandes FIS, bezeichnet die WM in seinem Heimatort St. Moritz als «grossartig». Er sei ein glücklicher FIS-Präsident, so Kasper.
Fünftes Gold für Dahlmeier

Fünftes Gold für Dahlmeier

Laura Dahlmeier gewinnt an den Weltmeisterschaften in Hochfilzen im sechsten Rennen ihre fünfte Goldmedaille. Die Deutsche trägt sich in die Geschichtsbücher ein.Laura Dahlmeier setzte sich zum Abschluss auch im Massenstart durch.
Björgen deklassierte die Konkurrentinnen

Björgen deklassierte die Konkurrentinnen

Marit Björgen gewinnt in Otepää die WM-Hauptprobe über 10 km klassisch überlegen. Die bald 37-jährige Norwegerin dürfte auch ab kommender Woche an den WM in Lahti abräumen. Die Statistik spricht für Björgen.
Ex-Crans-Sieger Rumford wieder im Geschäft

Ex-Crans-Sieger Rumford wieder im Geschäft

Trotz seiner sechs Turniersiege verliert der australische Golfprofi Brett Rumford Ende 2016 das Spielrecht auf der Europa-PGA-Tour. Dank einem Triumph in seiner Heimatstadt Perth gewinnt er es zurück. Brett Rumford gewann 2007 als damals 29-Jähriger das Omega European Masters in Crans Montana.
Falsche Russen-Hymne gespielt

Falsche Russen-Hymne gespielt

Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen wird bei der Siegerehrung die falsche Nationalhymne für Weltmeister Russland gespielt. Statt der im Jahr 2000 vom Wladimir Putin eingeführten Hymne der Russischen Föderation wurde die von 1991 bis 2000 gültige Jelzin-Hymne gespielt.
Wieder ein österreichischer Doppel-Triumph

Wieder ein österreichischer Doppel-Triumph

Marcel Hirscher ist die grosse Figur der WM in St. Moritz. Nach Silber in der Kombination und Gold im Riesenslalom gewann der Österreicher auch den Slalom. Hirscher hatte schon im ersten Lauf die Weichen auf Sieg gestellt.
Federer erfüllt sich einen grossen Traum

Federer erfüllt sich einen grossen Traum

Wovon träumt Roger Federer? Seit heute wissen wir es: Der Tennisstar wollte schon immer mal Fotos von sich und einem Pokal auf einer Schweizer Bergspitze machen. Nun hat er sich diesen Traum erfüllt.
Der Höllenritt durch den Eiskanal

Der Höllenritt durch den Eiskanal

St.Moritz ist mehr als Pferderennen und Skifahren. Genauso legendär ist das Bobfahren in der noch einzigen Natureisbahn der Welt. Mit 135 km/h rast der Bob durch 14 Kurven. Unsere Reporterin hat sich in einen Bob getraut und sah am Ende nicht mehr besonders gut aus.
Doppelsieg für Österreich im WM-Slalom

Doppelsieg für Österreich im WM-Slalom

Nach dem Sieg im Riesenslalom errang Marcel Hirscher an den Weltmeisterschaften in St. Moritz auch im Slalom Gold. Der Österreicher gewann vor Landsmann Manuel Feller und dem Deutschen Felix Neureuther und wurde zum zweiten Mal nach 2103 Weltmeister im Slalom.
Heusler offenbar vor seinem Rückzug beim FC Basel

Heusler offenbar vor seinem Rückzug beim FC Basel

Gemäss mehreren Medienberichten plant der Präsident des FC Basel, Bernhard Heusler, seinen Rückzug. Der neue starke Mann beim FCB soll ab Sommer Medienunternehmer Bernhard Burgener sein.
Neben der Piste mit einem Sportseelsorger

Neben der Piste mit einem Sportseelsorger

Jörg Walcher war früher Profi-Snowboarder, heute unterstützt er als Sportseelsorger Athleten. Auch während der WM in St.Moritz steht der Österreicher am Pistenrand und hat immer ein offenes Ohr für die Ängste und Sorgen der Sportler.
Assist von Niederreiter beim 5:2 gegen Nashville

Assist von Niederreiter beim 5:2 gegen Nashville

Nino Niederreiter gewinnt mit Minnesota das Schweizer Duell gegen Nashville mit Roman Josi und Yannick Weber 5:2.Der Bündner kam nach seinem spektakulären Check im letzten Spiel gegen Dallas ohne Sperre davon und leistete den Assist zu Mikael Granlunds frühem 1:0.
Max Heinzer gewinnt in Vancouver

Max Heinzer gewinnt in Vancouver

Der Schwyzer Degenfechter Max Heinzer feiert in Vancouver seinen 9. Weltcupsieg - hauchdünn mit 14:13 in der Verlängerung gegen den Kubaner Yunior Reytor Venet.Der 29-Jährige aus Küssnacht machte es spannend.
Bringt Dabbur die Wende für GC?

Bringt Dabbur die Wende für GC?

Dreimal ist GC zuletzt in der Super League ohne Torerfolg geblieben. Rückkehrer Munas Dabbur soll die Flaute schon am Sonntag gegen Sion stoppen. Er ist der Lichtblick in der Krise der Grasshoppers, der Hoffnungsträger: Munas Dabbur.
Zurbriggens silberner Schlusspunkt an Heim-WM 2003

Zurbriggens silberner Schlusspunkt an Heim-WM 2003

Silvan Zurbriggen setzte bei der Heim-WM vor 14 Jahren den positiven Schweizer Schlusspunkt. Der Walliser überraschte in St. Moritz im Slalom mit der Silbermedaille hinter dem Kroaten Ivica Kostelic. Gefragt nach seinen Erinnerungen an den Tag des WM-Slaloms, weiss Zurbriggen noch viele Details.
Wendy Holdener überzeugt auch im WM-Slalom

Wendy Holdener überzeugt auch im WM-Slalom

Auf Wendy Holdener ist in St. Moritz auch im Slalom Verlass. Die Schwyzerin belegt hinter der Amerikanerin Mikaela Shiffrin Platz 2 und beschert Swiss-Ski die siebente Medaille an dieser WM. Sie hatte schon Gold gewonnen. Weltmeisterin in der Kombination war sie eine gute Woche zuvor geworden.
St.Gallen bleibt 2017 ungeschlagen

St.Gallen bleibt 2017 ungeschlagen

Vor knapp 13’200 Zuschauern erkämpften sich die Espen im Stade de Suisse gegen YB einen glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtspunkt. Nach dem frühen Penalty-Tor durch Hoarau bewiesen die Gäste Moral und konnten im zweiten Abschnitt mit einem Doppelschlag sogar in Führung gehen. Am Schluss verhinderte YB-Joker Assalé den ersten St.Galler-Sieg im Stade de Suisse. Hier geht’s zu den Spielernoten.
Giganten-Duell Kristoffersen versus Hirscher

Giganten-Duell Kristoffersen versus Hirscher

Der Schlusstag der WM in St. Moritz bringt mit dem Slalom der Männer und dem erwarteten Giganten-Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher noch einmal ein absolutes Highlight. Von den reinen Slalom-Fahrern ist bei Grossanlässen Geduld gefragt.
Shiffrin: «Ich will die Beste, Stärkste und Konstanteste sein»

Shiffrin: «Ich will die Beste, Stärkste und Konstanteste sein»

Wohl in keinem WM-Rennen in St. Moritz gibt es eine so eindeutige Favoritin wie im Slalom der Frauen mit Mikaela Shiffrin. Völlig zu recht, wie die Amerikanerin im zweiten Lauf demonstriert. In den drei Slaloms im Januar hatte Mikaela Shiffrin die von ihr gewohnte Brillanz vermissen lassen.
Lugano gewinnt einseitiges Tessiner Derby

Lugano gewinnt einseitiges Tessiner Derby

Ausgerechnet beim Erzrivalen Ambri-Piotta feiert Lugano die Playoff-Qualifikation. Die Bianconeri gewinnen 5:0 und feiern den ersten Sieg in der Leventina nach fünf Niederlagen.
Ancelotti zeigte Herthas Fans den Mittelfinger

Ancelotti zeigte Herthas Fans den Mittelfinger

Nach dem 1:1 zwischen Hertha Berlin und Bayern München wird der Münchner Trainer Carlo Ancelotti von Berliner Fans beleidigt. Daraufhin zeigt dieser den gestreckten Mittelfinger Richtung Kurve.
Ein willkommener Aufbaugegner für den EV Zug

Ein willkommener Aufbaugegner für den EV Zug

Nach zuletzt vier Niederlagen kehrt der EV Zug mit einem 4:1-Erfolg gegen Fribourg-Gottéron auf die Siegesstrasse zurück. Die Freiburger präsentieren sich dabei als willkommener Aufbaugegner.
Genfer Sieg im spektakulären Léman-Derby

Genfer Sieg im spektakulären Léman-Derby

Servette feiert im sechsten Saisonduell gegen Lausanne den vierten Sieg. Die Genfer setzen sich vor heimischem Publikum nach einem spektakulären letzten Drittel 6:4 durch. Nach einem torlosen ersten Drittel wendete Servette im zweiten Drittel innerhalb von 464 Sekunden ein 0:1 (25.) in ein 3:1 (37.
Kloten etwas weniger harmlos als Biel

Kloten etwas weniger harmlos als Biel

Biel wird seine vierten Playoffs auf fremdem Eis beginnen müssen. Die Seeländer verlieren in Kloten 2:3 nach zweimaliger Führung. Biel hatte am Freitag beim 6:3 gegen Servette das Playoff-Ticket gelöst, Kloten war nach dem 2:3 in Bern in die Abstiegsrunde verwiesen worden.
Severin Blindenbacher mit dem Siegtor in letzter Minute

Severin Blindenbacher mit dem Siegtor in letzter Minute

Dank eines Treffers von Verteidiger Severin Blindenbacher 37 Sekunden vor Schluss setzen sich die ZSC Lions in Davos 4:3 durch. Dem Tor von Blindenbacher ging ein Puckverlust von HCD-Verteidiger Claude Paschoud in der eigenen Zone voraus.
Derby-Niederlage beendet Langnauer Playoff-Traum

Derby-Niederlage beendet Langnauer Playoff-Traum

Der Traum von der zweiten Playoff-Teilnahme nach 2011 erfüllt sich für die SCL Tigers nicht. Die Emmentaler verlieren das Derby gegen Bern 2:4 und können die Playoff-Qualifikation nicht mehr schaffen. Die vier Heimspiele gegen den SCB seit dem Wiederaufstieg hatten die Langnauer alle gewonnen.
Lugano sichert sich die Playoffs

Lugano sichert sich die Playoffs

Als letzte Mannschaft qualifiziert sich der HC Lugano für die NLA-Playoffs. Die Tessiner können von den SCL Tigers nicht mehr eingeholt werden.Mit der Niederlage im Berner Derby verspielte Langnau die letzte, minimale Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren.
Sébastien Buemi gewinnt auch in Buenos Aires

Sébastien Buemi gewinnt auch in Buenos Aires

Der 28-jährige Schweizer Sébastien Buemi feiert im dritten Saisonrennen in der Formel E in Buenos Aires seinen dritten Sieg und baut seine Gesamtführung deutlich aus.Trotz 90-prozentiger Regenwahrscheinlichkeit blieb es am Samstag sowohl in den Trainings als auch im Rennen trocken.
Unglückliche Niederlage für St. Otmar im Europacup

Unglückliche Niederlage für St. Otmar im Europacup

St. Otmar St. Gallen verliert das Achtelfinal-Hinspiel im Challenge Cup in der Slowakei bei HKM Sala 27:30.
 
Ergebnisse & Tabellen