Spitalbau hat begonnen

Die Bagger fahren auf dem Areal des Kantonsspitals St.Gallen auf.
Die Bagger fahren auf dem Areal des Kantonsspitals St.Gallen auf. © Benjamin Manser, Tagblatt
Nach langer Planung und ewigen politischen Debatten ist es nun soweit – der Erweiterungsbau des Kantonsspitals St.Gallen hat begonnen. Die Bauzeit des Millionenprojekts dauert über zehn Jahre. Begonnen wird mit dem Bau einer Parkgarage.

“Wir wollen für Patientinnen und Patienten, für Ärztinnen und Ärzte und Pflegende auch in Zukunft attraktiv bleiben. Um das zu sichern, braucht es Investitionen in die Spitalinfrastruktur”, sagte Regierungsrätin Heidi Hanselmann an der heutigen Bausteinlegung. Neben den zwei Neubauten  entsteht auf dem Areal des Kantonsspitals St.Gallen auch das Ostschweizer Kinderspital.

Zuerst die Parkmöglichkeiten sichern

Damit die Bauten erstellt werden können, muss in einem ersten Schritt ein Ersatzbau auf der Parkgarage bei der Böschenmühle errichtet werden. Damit die Parkmöglichkeiten für Besucher und Mitabeitende nicht eingeschänkt werden, wird zuerst eine Parkgarage errichtet, heisst es in einer Medienmittteilung der Staatskanzlei. Die Bauzeit für alle Bauten dauert rund zehn Jahre.

(red.)

 

 

 

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen