St. Otmar schlägt Kadetten

Kadetten-Trainer Markus Baur muss zusehen, wie sein Team die erste Saisonniederlage in der NLA erleidet
Kadetten-Trainer Markus Baur muss zusehen, wie sein Team die erste Saisonniederlage in der NLA erleidet © KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI
Erstmals in dieser Saison müssen die Kadetten Schaffhausen in der NLA als Verlierer vom Platz. Der Leader unterliegt bei St. Otmar St. Gallen 24:26. In ihrem achten Meisterschaftsspiel setzte es für die Kadetten die erste Niederlage ab. Die St. Galler gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Sie lagen stets in Führung und hielten die favorisierten Kadetten mit einer starken Defensivleistung in Schach. Da Schaffhausens Torhüter Nikola Marinovic nicht seinen besten Tag einzog, schaffte St. Otmar bis zur Pause eine Differenz von fünf Toren. Nikola Portner hielt in der zweiten Halbzeit besser, gleichwohl schafften die Kadetten die Wende nicht mehr. Im Abschluss sündigten sie zu oft.

St. Otmar stiess mit dem Sieg auf Rang zwei vor. Obwohl die St. Galler zwei Partien mehr bestritten haben als die Kadetten, beträgt der Rückstand zwei Punkte.

NLA. 9. Runde: St. Otmar St. Gallen – Kadetten Schaffhausen 26:24 (14:9)

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 8/14 (257:190). 2. St. Otmar St. Gallen 10/12 (272:240). 3. Kriens-Luzern 8/11 (235:222). 4. Wacker Thun 8/10 (216:194). 5. Pfadi Winterthur 7/9 (175:155). 6. GC Amicitia Zürich 8/8 (217:219). 7. RTV Basel 8/7 (203:224). 8. BSV Bern Muri 9/7 (217:216). 9. Fortitudo Gossau 8/4 (181:219). 10. Lakers Stäfa 8/0 (183:277).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen