Stadler baut Züge für Bern

So wird die neue S-Bahn aussehen.
So wird die neue S-Bahn aussehen. © rbs.ch
Der Thurgauer Schienenfahrzeughersteller Stadler hat sich einen Grossauftrag im Kanton Bern gesichert: Er darf 14 Züge für die stark frequentierte Berner S-Bahn-Linie 7 produzieren.

Stadler setzte sich in der öffentlichen Ausschreibung gegen einen anderen Hersteller durch, wie das private Bahnunternehmen RBS am Montag mitteilte. Die Beschaffungskosten inklusive Ersatzteile betragen demnach 134 Millionen Franken.

Die Züge sollen ab Ende 2018 zwischen Worb und Bern verkehren. Auf dieser Linie sind an Werktagen durchschnittlich 24’000 Fahrgäste unterwegs.

Beim Beschaffungsverfahren durften auch die RBS-Kunden mitreden. Sie machten davon im Herbst 2014 rege Gebrauch. Mehr als 600 Vorschläge gingen im Rahmen eines sogenannten Crowdsourcing ein.

Der RBS habe bei der Kundenbefragung “wertvolle Inputs” gewonnen, die direkt in die Ausschreibung eingeflossen seien, schreibt das Unternehmen. “Wir freuen uns ausserordentlich, 14 massgeschneiderte Triebzüge entwickeln und bauen zu dürfen”, hält Peter Spuhler, der Chef der Stadler Rail Group, im Communiqué mit.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen