“Star Wars”-Star Mark Hamill klärt Fans über falsche Autogramme auf

Ihm tun seine Fans leid, die auf gefälschte Autogramme hereinfallen: "Star Wars"-Star Mark Hamill (in einer Aufnahme vom 14. Dezember dieses Jahres in Hollywood).
Ihm tun seine Fans leid, die auf gefälschte Autogramme hereinfallen: "Star Wars"-Star Mark Hamill (in einer Aufnahme vom 14. Dezember dieses Jahres in Hollywood). © KEYSTONE/EPA/JIMMY MORRISS
“Star Wars”-Star Mark Hamill kämpft auch privat gegen die “dunkle Seite der Macht” – und zwar gegen Autogrammfälscher. Er warnte seine Fans über Twitter.

“Es tut mir so leid, dass viele Fans ihr hart verdientes Geld für falsche Unterschriften ausgeben”, twitterte der 64-jährige US-Schauspieler am Sonntag. Viele Anhänger sendeten ihm daraufhin Fotos von Gegenständen, die angeblich Hamills Unterschrift tragen – mit der Bitte um Verifizierung.

“Prägt euch diese RICHTIGE Unterschrift ein. Ihr könnt somit die Fälschungen erkennen”, schrieb Hamill zu einem der Fotos. “Leider eine weitere Imitation”, twitterte er einem anderen Fan.

Hamill spielt im “Krieg der Sterne”-Epos die zentrale Rolle des Luke Skywalker, der mit seinen Mitstreitern gegen die “dunkle Seite der Macht” kämpft. Der siebente Teil “Das Erwachen der Macht” knackte am Wochenende die Marke von einer Milliarde Dollar – diese Summe hat der Film nach nur zwölf Tagen eingespielt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen