Golden State mit neuem NBA-Startrekord

Thabo Sefolosha zieht unwiderstehlich zum Korb
Thabo Sefolosha zieht unwiderstehlich zum Korb © KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER
Die Golden State Warriors stellen in der NBA einen Startrekord auf. Der Titelverteidiger gewinnt mit dem 111:77 gegen die Los Angeles Lakers auch das 16. Saisonspiel. Die Warriors sind nun alleiniger Rekordhalter.

Zuvor waren auch die Washington Capitals (1948/49) und die Houston Rockets (1993/94) in den ersten 15 Partien einer Saison ungeschlagen geblieben. Golden State sorgte schon früh für klare Verhältnisse; nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber 30:11. Bester Werfer der Warriors war einmal mehr Stephen Curry (24), der MVP der vergangenen Saison. Bei den Lakers, die bloss zwei von 14 Saisonspielen gewonnen haben, erwischte Kobe Bryant einen rabenschwarzen Abend. Der Superstar traf bloss einen seiner 14 Würfe aus dem Spiel heraus und totalisierte vier Punkte.

Atlanta mit dem Schweizer Thabo Sefolosha feierte nach vier Niederlagen in den vorangegangenen fünf Spielen einen souveränen 121:97-Heimsieg gegen die Boston Celtics. Die Hawks lagen nur zu Beginn der Partie zweimal im Rückstand. Nach dem 5:6 zogen sie auf 16:6 davon. Und nachdem Boston beim 48:50 zum dritten Mal bis auf zwei Punkte herangekommen war, legten die Gastgeber eine weitere Serie zum 61:48 hin. In der Folge liessen sie nichts mehr anbrennen.

Sefolosha zeigte eine starke Leistung. Der 31-jährige Waadtländer, der erneut in der Startformation stand, verwertete sieben von acht Würfen aus dem Spiel heraus. Mit 15 Punkten verbesserte er den zwei Tage zuvor aufgestellten persönlichen Saisonrekord (13). Zudem verzeichnete Sefolosha sieben Rebounds sowie je drei Assists, Steals und Blocks. Erfolgreichster Werfer bei Atlanta war Paul Millsap mit 25 Punkten.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen