Stefani und Rossdale einigen sich

Noch selten verhielten sich scheidungswillige Hollywood-Promis so vernünftig wie Gavin Rossdale und Gwen Stefani. Er verzichtet sogar auf einen Teil seines Anteils, um das Verfahren zu beschleunigen (Archiv).
Noch selten verhielten sich scheidungswillige Hollywood-Promis so vernünftig wie Gavin Rossdale und Gwen Stefani. Er verzichtet sogar auf einen Teil seines Anteils, um das Verfahren zu beschleunigen (Archiv). © /AP Invision/MATT SAYLES
Das Rockmusiker-Paar Gwen Stefani und Gavin Rossdale verfolgt seine Scheidung weiterhin konfliktfrei. Die beiden haben sich auf ein gemeinsames Sorgerecht für die drei Kinder geeinigt. Auch die güterrechtliche Auseinandersetzung haben beide unterschrieben.

Da kein Ehevertrag abgeschlossen wurde, stünde Rossdale nach kalifornischem Recht eigentlich die Hälfte des gemeinsamen Vermögens zu. Gemäss tmz.com hat er aber freiwillig auf einen grossen Teil verzichtet, um das Scheidungsverfahren zu beschleunigen.

Dabei hätte er eigentlich das Geld “nötiger”: Er verdient gemäss verschiedener Schätzungen jährlich etwa 20 Millionen Dollar, seine baldige Ex-Gattin aber dreimal so viel.

Die Scheidung Stefani/Rossdale dürfte eine der schnellsten in der jüngeren Geschichte Hollywoods sein: Eingeleitet wurde sie diesen August, bis Ende Jahr wird mit dem richterlichen Urteil gerechnet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen