Steht der Musikantenstadl vor dem Aus?

Steht der Musikantenstadl vor dem Aus?
Hat es sich schon bald ausgeschunkelt? Vieles deutet darauf hin, dass es im nächsten Jahr keinen Musikantenstadl mehr geben wird. Dies berichtet “Bild.de” heute.

Das neue Moderatorenduo Francine Jordi und Alexander Mazza muss sich wohl bald einen neuen Job suchen. Gemäss Recherchen von “Bild” endete am 31. Oktober die Option des österreichischen TV-Senders ORF, die Verträge zu verlängern. Weiter wurden bisher noch keine Sende-Termine für 2016 festgelegt. Auch Hallen wurden noch keine gebucht.

Abschied an Silvester?

Nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung vom Mittwoch hätten sich die beteiligten Sender entschieden, die Show “sterben zu lassen”. Der ORF weist das zwar zurück, allerdings soll die Show nach der Silvesterausgabe gemeinsam mit den Partnersendern ORF, ARD und dem Schweizer Fernsehen SRF auf den Prüfstand gestellt werden.

Wie Wolfgang Kaminski, Manager der Schweizer Schlagersängerin Francine Jordi gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA bestätigte, sei über die Sendungen 2016 noch nicht gesprochen worden. Die zweite Ausgabe der Show an Silvester wird nun zur alles entscheidenden Bewährungsprobe.

In den nächsten Tagen wollen sich die Verantwortlichen mit den Moderatoren zusammensetzen, um zu beraten, was anders werden soll in Sendung Nummer zwei, sagt Jordis Manager Kaminski und verspricht: “Die Zuschauerwünsche und -kritiken werden Einfluss auf die Gestaltung der Show haben.” Auch er räumt ein: “Die Quote am 12. September war alles andere als berauschend.”

(red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen