Steinach: Brand bei Schweissarbeiten

Die Mechaniker griffen sofort ein.
Die Mechaniker griffen sofort ein. © Kapo St.Gallen
Am Samstag ist bei Schweissarbeiten in einem Garagenbetrieb ein Brand ausgebrochen. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Automechaniker waren am Sanstagnachmittag in einem Garagenbetrieb am Arbeiten. Beim Schweissen am Unterboden eines Autos brach Feuer aus. Trotz sofortigem Einsatz eines Feuerlöschers gelang es den Mechanikern nicht, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits an der Hausfassade hoch. Den 25 Feuerwehrleuten gelang es aber schnell, den Brand zu löschen. Durch das Feuer wurden drei Autos stark beschädigt sowie Inventar in Mitleidenschaft gezogen. Am Gebäude entstand Rauch- und Russschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen