Stettfurter Familie wurden Tiere geklaut

Alessandro vermisst seine Schildkröten und Hasen.
Alessandro vermisst seine Schildkröten und Hasen. © TVO
Der zehnjährige Alessandro ist furchtbar traurig: Seine geliebten Tiere sind seit zwei Wochen verschwunden. 

Es geschah Anfang Mai: Als Alessandro R. aus Stettfurt eines Morgens seine Tiere besuchen will, schreckt er zurück – die Gehege hinter dem Haus sind leer. Vier Hasen fehlen, darunter sein Lieblingshase Brownie. Der Zehnjährige kann nicht verstehen, was passiert ist. Und seine Familie ist sich sicher: Die Tiere sind nicht von alleine weggekommen.

“Wir bringen die Tiere jeden Abend ins Gehege, schliessen den Riegel und machen den Deckel zu”, erzählt Alessandro. Seit zwei Wochen geht es ihm nicht gut. Die Tiere hätten niemanden gestört, betont er. Was für ein Grund jemand haben könnte, die Tiere zu entwenden, kann er nicht erkennen.

Schrecken geht weiter

Alessandro’s Familie hat erfahren, dass in der Gemeinde Stettfurt aus mehreren Gehegen Hasen entschwunden sind. Doch bei Alessandro’s Familie ist es noch weiter gegangen: Eines Morgens war auch das Schildkröten-Gehege leer. Nur eine von vier wurde ausserhalb des Geheges entdeckt. “Dabei hatten wir vor das Schildkröten-Gehege einen grossen Stein hingelegt”, sagt Alessandro. “Dennoch sind die Tiere verschwunden.”

Um die Spuren zu sichern, liegt der Tatbestand im Falle von Alessandro’s Familie zu lange zurück. Die Familie kann nur hoffen, dass die Tiere zurückkommen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen