Strahlende Gesichter dank Nadja dem Clown

Von Celia Rogg
Beim FM1 Spendenmarathon versprach Nadja, den Clown zu spielen, falls sie gewinnt. Gewonnen hat sie zwar nicht, den Wetteinsatz will sie nun trotzdem einlösen: Als Clown verkleidet begeistert sie das Kinderheim Therapeion in Zizers und bringt Gross und Klein zum Lachen.  

Rund dreissig gespannte Gesichter blicken auf den Vorhang und warten auf die Clowns, die sich noch dahinter verstecken. «Wenn goht’s los?», fragen einige Kinder aufgeregt. Auch Nadja ist nervös. Für einmal steht sie heute nämlich nicht im Radio Studio, sondern verkleidet hinter den blauen Laken, die sie vom Publikum trennen, und wartet auf ihren Auftritt.

Nadja wird ein Clown

Vor ein paar Tagen hatte Nadja mit Berufsclown Alexander Ott eines seiner Stücke geprobt. Er selbst ist seit Jahren in Spitälern und Kinderheimen unterwegs und weiss, wie viel es braucht, um als Clown auf der Bühne abzuliefern: «Man muss auf die Kinder eingehen, den Partner wahrnehmen und das Zeitgefühl muss stimmen.»

«Es war ein Genuss, zuzuschauen»

Das Gelernte setzt Nadja nun im Kinderheim Therapeion um. In einem frechen, rot-weiss-gestreiften Kleid und einer roten Nase tritt sie hinter dem Vorhang hervor und stellt sich vor: «Hallo! Ich bin Nadja und normalerweise spreche ich in einem komischen, schwarzen Kasten – im Radio.» Neben Zaubertricks und Gags legt sie auch den ein oder anderen Stunt hin. Nach 50 Minuten ist die Show vorbei und die Zuschauer freuen sich über den gelungenen Auftritt. «Nadja hat das super gemacht! Es war ein Genuss, zuzuschauen», loben sie die FM1 Moderatorin, «Die Kinder werden wohl noch lange davon erzählen.»

(cro)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen