Sturm zerstört Weihnachtsmarkt Goldach

Zerstörte Stände am Weihnachtsmarkt.
Zerstörte Stände am Weihnachtsmarkt. © pd
Ein heftiger Sturm fegte am Samstagmorgen über das FM1-Land. In Goldach wurden mehrere Stände des Weihnachtsmarktes zerstört. Der Veranstalter beruhigt nun: «Der Markt findet trotzdem statt.»

Am Weihnachtsmarkt Goldach werden selbstgebackene Küchen und Guezli und selbstgebastelte Artikel verkauft. Wir haben nach dem grossen Sturm mit dem Veranstalter des Marktes gesprochen.

Ernst Locher, was ist genau passiert?
Ein Sturm hat unseren Weihnachtsmarkt, der um 13 Uhr hätte starten sollen, zerstört.

Wie viele Stände wurden zerstört?
Rund die Hälfte unserer 60 Marktstände wurden teilweise zünftig verhudelt.

Was geschah mit den Waren, die angeboten werden?
Der Markt war noch nicht gestartet, zum Glück waren auch die Stände noch nicht eingerichtet.

Wie geht es nun weiter?
Aus Sicherheitsgründen haben wir den Start um zwei Stunden auf 15 Uhr verschoben. Alles andere wäre verantwortungslos.

Sind die Aussteller informiert?
Leider konnten wir noch nicht alle informieren, teilweise sind sie auch schon früher angereist. Derzeit versuchen wir mit unseren Helfern für alle die Situation einigermassen angenehm zu gestalten.

Update: Ernst Locher hat uns nach dem Erscheinen dieses Interviews nochmals angerufen und sich dafür bedankt, dass gleich sehr viele freiwillige Helfer zum Markt kamen und nun helfen, die Stände wieder aufzustellen. Der Weihnachtsmarkt ist gerettet:

pd

Der Weihnachtsmarkt ist gerettet, die Stände stehen alle wieder. (pd)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen