Sturzbesoffen und aufsässig

Zwei Personen, die von der Stadtpolizei getestet wurden, hatten hohe Alkoholwerte. (Symbolbild)
Zwei Personen, die von der Stadtpolizei getestet wurden, hatten hohe Alkoholwerte. (Symbolbild) © KEYSTONE/Jean-Christophe Bott
Gleich in zwei Fällen musste sich die Stadtpolizei St.Gallen am Wochenende mit aggressiven Betrunkenen auseinandersetzen. Eine 29-jährige Frau und ein 32-Jähriger hatten knapp 2,8 Promille und 1,5 Promille intus. Beide kassierten Bussen.

Am sonnigen Samstagmittag wurde die Polizei um 12 Uhr gerufen: Eine 29-jährige Frau war in einem Bus eingeschlafen und liess sich nicht wecken. Die Frau war nicht mehr fähig aufzustehen und musste von der Polizei aus dem Bus getragen werden. Anschliessend weigerte sie sich, ihre Personalien bekannt zu geben und verhielt sich äusserst unkooperativ, wie die Stadtpolizei am Sonntag mitteilt. Die Polizei legte der Frau Handfesseln an und brachte sie auf den Polizeiposten. Der Atemalkoholtest ergab 2.76 Promille.

Bereits zuvor, am Samstagmorgen, meldeten mehrere Personen, dass ein betrunkener Mann an der Bushaltestelle Kornhausstrasse schlief. Als Polizisten den 32-Jährigen aufweckten und ihn aufforderten nach Hause zu gehen, reagierte dieser aggressiv. Unter anderem trat der Mann gegen einen Abfalleimer. Die Polizisten arretierten auch ihn und nahmen ihn mit auf den Polizeiposten. Der Atemalkoholtest ergab 1.5 Promille.

Beide Personen wurden von der Polizei wegen “mutmasslicher Belästigung” gebüsst, wie es in der Mitteilung heisst.

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen