Sunrise hat das beste Handy-Netz

Immer mehr Menschen nutzen das mobile Datennetz. Das zwingt Anbieter zum Netzausbau. (Symbolbild)
Immer mehr Menschen nutzen das mobile Datennetz. Das zwingt Anbieter zum Netzausbau. (Symbolbild) © KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Nach sieben Siegen in Folge muss Swisscom die Handynetz-Krone abgeben. Sunrise hat laut einem Testergebnis das beste Mobilfunk-Netz in der Schweiz. Die Swisscom gibt sich kämpferisch, davon dürften die Kunden profitieren.

Der Mobilfunknetztest von «connect» testet jedes Jahr die Handy-Netze in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von den drei Schweizer Anbietern bekommen Salt und Swisscom das Prädikat «sehr gut», das Sunrise-Netz sei sogar «überragend». Es ist das erste Mal, das «connect» das höchste Prädikat vergibt.

Es gibt Netze, die besser sind als das der Swisscom

«Viele Schweizer denken immer noch, dass nur Swisscom ein gutes Mobilfunknetz hat», sagt Ralf Beyeler, Telekom-Experte bei Verivox. «Jetzt ist bestätigt, dass es Netze gibt, die auch sehr gut sind und in diesem Test sogar besser abgeschnitten haben.» Die Konsumenten müssten jetzt aber keine Angst haben, dass sie bei der Swisscom keinen Empfang mehr hätten, sagt Beyeler. «Das Netz der Swisscom ist weiterhin sehr gut, vor allem auch in ländlicheren Gebieten.»

«Man kann nicht überall Netz haben»

Trotz der guten Bewertungen gibt es bei allen Netzanbietern Funklöcher. «Die gibt es bei allen Netzen, draussen aber auch drinnen», sagt der Telekom-Experte. Minergie-Häuser seien beispielsweise so gut isoliert, dass man darin nicht immer Empfang habe. Daher solle man immer schauen, wo und wie man wohnt, um dann den passenden Netzbetreiber zu wählen.

Swisscom gibt sich als fairer Verlierer

«Swisscom gratuliert Sunrise zum Sieg in diesem Jahr», schreiben die Swisscom in einer Mitteilung. «Wir freuen uns über die Auszeichnung ‘sehr gut’, bedauern aber, nicht zum achten Mal in Folge gewonnen zu haben», sagt Heinz Herren, CIO und CTO von Swisscom. Die Swisscom hat ihr Netz in diesem Jahr zwar verbessert, Sunrise konnte die Konkurrenz dennoch überholen.

Sunrise freut sich über Sieg

Mit 951 Punkten und dem Prädikat überragend ist man bei der Sunrise mehr als zufrieden. Connect schreibt von einem «überraschend deutlichen» Abstand zwischen Sunrise und Swisscom.

 

Sunrise liegt mittlerweise sowohl beim Telefon- als auch beim Datennetz in Führung.

sunrise.ch

Die Swisscom liegt bei gesamthaft 933 Punkten. Nächstes Jahr will sie sich den Titel bestes Schweizer Mobilfunknetz wieder zurückholen. «Sie wird das Netz weiter ausbauen», sagt Telekom-Experte Ralph Beyeler. Salt liegt etwas abgeschlagen bei 878 Punkten und hat sich seit dem letzten Jahr nicht verbessert in Sachen Handynetz. Auch das Ergebnis von Salt sei im länderübergreifenden Vergleich mit Deutschland und Österreich, wo der Test ebenfalls durchgeführt wurde, aber ein Spitzenwert, sagt «connect».

Alle Netzanbieter werden ihr Netz weiter ausbauen

Auch Sunrise wird sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. «Das wäre die falsche Strategie, die Sunrise wird wieterhin ausbauen, alles andere ergibt keinen Sinn» sagt Beyeler. Da jedes Jahr mehr und mehr Daten über das mobile Netz übertragen werden, müssten alle Anbieter ihr Netz vergrössern. «Ansonsten wird das Netz immer langsamer und die Kunden werden enttäuscht». Und das will mit Sicherheit keiner der drei Anbieter.

Der Test von Connect wird in der Branche breit beachtet. Gemäss den Angaben des Magazins wurden für den aktuellen Vergleich in der Schweiz 7000 Kilometer mit Testautos zurückgelegt. Zudem gab es Walktests in den Städten, und auch vom Zug aus wurden die Netze geprüft.
Bei der Unterkategorie Telefonie hatte Sunrise in den meisten untersuchten Szenarien die Nase leicht vorn. Am deutlichsten geworden sei dies beim Telefonieren aus dem Auto in grösseren Städten. Auch bei den Datenverbindungen habe Sunrise am besten abgeschnitten. Vom Zug aus gewann Sunrise beim Telefonieren und Swisscom bei der Datenübertragung.

(enf/sda)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen