Suspekter Koffer mit Bombenroboter entschärft

Der "Rond-point de Rive" im Zentrum von Genf.
Der "Rond-point de Rive" im Zentrum von Genf. © Tribune de Genève
Im Zentrum Genfs ist ein verdächtiger Koffer beim Kreisel von Rive aufgefallen. Die Polizei setzte einen Sprengroboter ein, um das verdächtige Objekt zu vernichten. Der öffentliche Verkehr in Genf war zeitweise lahmgelegt.

Am Donnerstag Abend wurden die Genfer öV-Benutzer aufgeschreckt. Ein Knall inmitten der Stadt hat für Aufregung gesorgt, nachdem heute früher am Tag bekannt wurde, dass die Genfer Polizei nach vier Männern fahndet, die mit den Anschlägen in Paris zu tun haben sollen.

 

Der Lärm kam aber von einem Bombenentschärfungsroboter der Polizei. Nachdem die Behörden auf das Objekt aufmerksam gemacht wurden, wurde der Koffer gesprengt, berichtet “Tribune de Genève“.

Der Genfer Polizei zufolge gibt es vorerst keine direkten Hinweise auf eine terroristische Bedrohung. Der Verkehr konnte gegen 21 Uhr wieder regulär verlaufen.

(red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen