SVP-Liebe geht unter die Haut

Renato Walder und seine Tattoos. Sich selber hat er zwischen Brunner und Blocher platziert.
Renato Walder und seine Tattoos. Sich selber hat er zwischen Brunner und Blocher platziert.
Er gilt als grösster SVP-Fan der Schweiz. Der Ostschweizer Renato Walder will sich nun zwei weitere Politiker-Porträts tätowieren lassen.

Blocher hat er schon, Brunner, Mörgeli und Rickli ebenfalls. Bei Renato Walder aus Eschenbach geht die Liebe zur SVP im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut. Er hat sich vier Parteigrössen tätowieren lassen. Und weitere sollen folgen. Wie 20.Minuten berichtet, will sich der Fan auch noch Roger Köppel und Mike Egger auf dem Körper verewigen. Er finde für einen guten SVP-Politiker immer Platz. Und beim St.Galler Kantonsrat und dem Weltwoche-Chef soll es der Oberschenkel werden. Egger fühlt sich laut 20.Minuten geehrt. Er freue sich, dass er es als erster Kantonsrat auf den Körper von Walder schaffe.

Mörgeli wird übrigens nicht abgewählt, das heisst, nicht weggelasert. Walder wird ihn weiter über dem Herz tragen. (red)
Renato Walder im Interview mit TVO aus dem Jahre 2013.

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel