Tag der «offenen Autobahn» im Wallis

Zu Fuss im Tunnel: Rund einen Monat vor seiner offiziellen Eröffnung haben viele Menschen am Samstag das 4,2 Kilometer lange Bauwerk im Wallis besichtigt.
Zu Fuss im Tunnel: Rund einen Monat vor seiner offiziellen Eröffnung haben viele Menschen am Samstag das 4,2 Kilometer lange Bauwerk im Wallis besichtigt. © KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN
Zu Fuss im Autobahntunnel unterwegs: Über 6500 Besucherinnen und Besucher inspizierten am Samstag den längsten Tunnel der Autobahn A9 im Oberwallis. Sie spazierten durch das 4,2 Kilometer lange Bauwerk – einige kamen mit dem Velo.

Das Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt hatte die Bevölkerung zur Besichtigung des Eyholz-Tunnels eingeladen. Dieser wird am 13. April offiziell eröffnet und für den Verkehr freigegeben, wie die Walliser Staatskanzlei am Samstag mitteilte.

Die Unterführung sei Bestandteil der Autobahn A9-Südumfahrung von Visp. Bei der Besichtigung konnten sich die Menschen am Samstag an verschiedenen Informationsständen über die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung des Tunnels informieren. Auch Feuerwehr- und Strassenunterhaltsfahrzeuge waren ausgestellt.

Einzelne Schaulustige nutzten auch das Velo um das Tunnelstück zu erkunden. Bevor der Tunnel am 13. April eröffnet werden kann, müssen laut den Behörden noch letzte Sicherheitstest durchgeführt werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen