Tausende protestieren in Montenegro gegen NATO-Beitritt

Die prorussische Opposition in Montenegro rief aus Protest über eine mögliche NATO-Mitgliedschaft des Landes ihre Anhänger auf die Strasse.
Die prorussische Opposition in Montenegro rief aus Protest über eine mögliche NATO-Mitgliedschaft des Landes ihre Anhänger auf die Strasse. © KEYSTONE/AP/RISTO BOZOVIC
Tausende Anhänger der prorussischen Opposition haben in Montenegro gegen eine mögliche Mitgliedschaft ihres Landes in der NATO demonstriert. Sie forderten ein Referendum zur Frage. Geschätzte 2000 bis 5000 Demonstranten beteiligten sich an den Protesten.

Sollte eine NATO-Mitgliedschaft ohne Referendum “betrügerisch” durch das Parlament beschlossen werden, werde dies Montenegro an den Rand eines Bürgerkriegs bringen, sagte der Chef der prorussischen Neuen Serbischen Demokratischen Partei, Andrija Madic, am Samstagabend bei einer Kundgebung in der Hauptstadt Podgorica.

Die Teilnehmer schwenkten russische und serbische Flaggen und skandierten Parolen wie “Putin ist Serbe” und “Mutter Russland”.

Anfang des Monats hatte die NATO Montenegro eingeladen, sich der Militärallianz anzuschliessen. Russland drohte daraufhin mit “Gegenmassnahmen” zum Schutz der eigenen Sicherheit und Interessen. Auch in der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik ist die NATO-Mitgliedschaft umstritten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen