Teilnehmerrekord am Eidgenössischen Musikfest

Am 34. Eidgenössischen Musikfest in Montreux werden 556 Formationen, 26'000 Musiker und 220'000 Besucher erwartet. Im Bild die Blasmusik aus Romont FR.
Am 34. Eidgenössischen Musikfest in Montreux werden 556 Formationen, 26'000 Musiker und 220'000 Besucher erwartet. Im Bild die Blasmusik aus Romont FR. © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Das 34. Eidgenössische Musikfest in Montreux verzeichnet einen Teilnehmerrekord. Mit 556 Formationen sei der Anlass der grösste Blasmusikwettbewerb, der je organisiert worden ist, teilten die Organisatoren am Samstag mit.

In seiner Eröffnungsrede vom Samstag sagte Bundesrat Alain Berset, Musik sei die wichtigste Vermittlungsquelle der Kultur eines Landes. “Musik hat das besondere Recht, sich als eidgenössische Kunst zu bezeichnen, denn sie bringt uns über Berge, Täler, Kantone, Bezirke, Gemeinden und Quartiere zusammen”, sagte der Kulturminister gemäss Mitteilung.

Das Eidgenössische Musikfest wird (EMF) nur alle fünf Jahre durchgeführt. Die diesjährigen Auftritte der rund 26’000 Musiker finden an diesem und am nächsten Wochenende in Montreux statt. Erwartet werden bis zu 220’000 Besucher.

Am Samstag machte das Wetter einigen Gruppen einen Strich durch die Rechnung. Wegen Regens musste der Parademusikwettbewerb für kurze Zeit unterbrochen werden. Da der Zeitplan sehr eng sei, gebe es für die Vereine leider keine Gelegenheit, ihre Auftritte nachzuholen, schreiben die Organisatoren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen