Thailändische Prinzessin verschmäht Luxus-WC-Häuschen

Sie fotografierte zwar das Luxus-WC, benützen wollte es Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn jedoch nicht
Sie fotografierte zwar das Luxus-WC, benützen wollte es Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn jedoch nicht © /EPA/MAK REMISSA
Die thailändische Maha Chakri Sirindhorn hat während eines Besuchs in Kambodscha auf den Gang zu einer eigens für sie errichteten Luxustoilette verzichtet. Umgerechnet 40’000 kostete die Errichtung des stillen Örtchens.

“Sie ging nicht in das Toilettenhäuschen, sie betrachtete es nur von aussen und machte einige Fotos”, berichtete der Gemeindevorsteher Ven Churk den örtlichen Medien. Die Toilette am See Yeak Lom im Nordosten von Kambodscha sei bereits abmontiert worden, das Gebäude solle in ein Wachhaus umfunktioniert werden.

Laut dem Gemeindevorsteher dauerten die Bauarbeiten für das exklusive stille Örtchen zwei Wochen. “Ich habe noch nie so eine Toilette gesehen”, sagte er. Ob die Prinzessin nicht “musste” oder ob sie sich nicht erleichtern wollte, während alle auf sie warteten, war nicht zu erfahren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen