Thatchers roter Koffer für 360’000 Franken versteigert

Der berühmte rote Koffer der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher ist für einen unerwartet hohen Preis versteigert worden. (Archivbild)
Der berühmte rote Koffer der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher ist für einen unerwartet hohen Preis versteigert worden. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/FRANK AUGSTEIN
Für 242’000 Pfund oder umgerechnet 360’000 Franken ist der berühmte rote Regierungskoffer der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher am Dienstag in London unter den Hammer gekommen. Das ist fast 50 Mal mehr als erwartet worden war.

Das erwartete Höchstgebot lag bei maximal 5000 Pfund, doch da täuschte sich das Auktionshaus Christie’s gewaltig. Der knallrote Lederkoffer, in dem die “Eiserne Lady” vertrauliche Dokumente mit sich führte, war einer der spektakulärsten Gegenstände aus dem Nachlass.

Ihr blaues Hochzeitskleid ging für 25’000 Pfund an einen Bieter aus dem Oman, wie das Auktionshaus mitteilte. Ein von Thatcher unterschriebenes Schriftstück mit einem Gedicht von Franz von Assisi, aus dem die Premierministerin bei ihrem Amtsantritt 1979 zitiert hatte, erzielte 37’500 Pfund.

Versteigert wurden insgesamt 185 Gegenstände. Teuerstes Stück war das Modell eines amerikanischen Weisskopfseeadlers mit eingravierten “besten Grüssen von (US-Präsident) Ronald Reagan”, der statt für erhoffte 8000 Pfund gleich für 266’500 Pfund an einen anonymen Käufer ging. Insgesamt brachte die Auktion 4,5 Millionen Pfund.

An der sechsstündigen Auktion beteiligten sich Interessenten aus 41 Ländern auf allen Kontinenten – teils auch Online. Die Versteigerung soll am Mittwoch fortgesetzt werden. Thatcher regierte Grossbritannien von 1979 bis 1990. Im April 2013 starb sie im Alter von 87 Jahren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen