Tiger Woods für US Masters nicht bereit

Startverzicht: Tiger Woods' traurige Zeit geht weiter
Startverzicht: Tiger Woods' traurige Zeit geht weiter © KEYSTONE/EPA/LARRY W. SMITH
Das 70. US Masters der Golfprofis von nächster Woche in August wird ohne Tiger Woods stattfinden. Der von Verletzungen geplagte vierfache Masters-Sieger sagt seine Teilnahme ab.

Nach zwei Rückenoperationen im letzten Herbst ist die Genesung noch nicht so weit fortgeschritten, dass der 40-jährige Superstar wieder auf hohem Niveau mitspielen könnte. Damit verpasst er das erste Majorturnier des Jahres zum zweiten Mal in seiner Karriere.

“Ich habe den Rücken untersuchen lassen, und nach einem weiteren Gespräch mit meinem Ärzteteam habe ich eingesehen, dass es vernünftig ist, das Masters nicht zu spielen”, sagte Woods vor den Medien.

Die Chancen auf ein Spitzenresultat, wie es dem 14-fachen Majorturnier-Gewinner gut anstehen würde, wären ohnehin nicht gross zumal er nach einer Wettkampfpause von über einem halben Jahr noch kein Vorbereitungsturnier gespielt hat.

Woods ergänzte: “Ich habe zwar zuletzt täglich trainiert und Bälle geschlagen, aber physisch bin ich noch nicht bereit. Diesmal muss ich vorsichtig sein, Ich muss das tun, was für mein Golf und für meine Gesundheit auf lange Sicht am besten ist.“

Tiger Woods wird am US Masters immerhin am Champions Dinner vom Dienstagabend zugegen sein. “Ja, ich werde dort sicher viele Freunde treffen.“ Der Titelverteidiger, dieses Mal der Amerikaner Jordan Spieth, muss sich am Champions Dinner jeweils um das leibliche Wohl der Gäste kümmern. Der Texaner Spieth will ein Texas Barbecue auffahren.

Tiger Woods hob zum Schluss hervor, dass er laufend Fortschritte mache und zuversichtlich sei. “Aber noch immer habe ich für die Rückkehr keinen genauen Zeitplan.“

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen