Timea Bacsinszky startet gegen Nummer 51 der Welt

Auf Timea Bacsinszky ruhen die Schweizer Tennishoffnungen in Rio
Auf Timea Bacsinszky ruhen die Schweizer Tennishoffnungen in Rio © KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Timea Bacsinszky (WTA 15) darf mit der Auslosung des olympischen Tennisturniers zufrieden sein. Im Einzel beginnt sie gegen die Chinesin Zhang Shuai, die Nummer 51 der Weltrangliste.

In der zweiten Runde träfe Bacsinszky entweder auf die Deutsche Laura Siegemund (WTA 33) oder die Bulgarin Tsvetana Pironkova (WTA 76). Bacsinszky befindet sich im gleichen Tableau-Viertel wie die Amerikanerin Venus Williams (WTA 6) und die Spanierin Garbiñe Muguruza (WTA 4). Williams wäre die mögliche Achtelfinalgegnerin; auf Muguruza könnte Bacsinszky in den Viertelfinals treffen.

Besser präsentieren sich die Medaillenchancen im Doppel. Bacsinszky und Martina Hingis treffen auf die Australierinnen Daria Gavrilova und Samantha Stosur. Gavrilova/Stosur spielten letzte Woche in Montreal erstmals zusammen und erreichten dort die Viertelfinals. Im Doppel müssen die beiden Schweizerinnen drei Runden überstehen, um ab den Halbfinals um die Medaillen zu spielen.

In Rio werden die Bronzemedaillen wieder in einem Spiel um Platz 3 zwischen den Halbfinalverlierern ausgespielt.

Im Männer-Einzel trifft Topfavorit Novak Djokovic gleich in der ersten Runde auf den Argentinier Juan Martin Del Potro, der in Wimbledon in der 2. Runde Stan Wawrinka eliminiert hat.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen