Tödlicher Rodelunfall in Jakobsbad

Tödlicher Rodelunfall in Jakobsbad
© Kronberg.ch
Am Samstagnachmittag ist ein 44-Jähriger Mann auf der Rodelbahn in Jakobsbad tödlich verunglückt. Der Mann wurde aus bis jetzt noch ungeklärten Gründen aus dem Rodel geschleudert.

Der tödliche Unfall erreignete sich am Samstagnachmittag um zirka 13.50 Uhr. Ein 44-Jähriger Mann fuhr mit dem Rodelschlitten auf der Rodelbahn in Jakobsbad AI talabwärts.

Der Mann zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle gestorben ist. Die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden und die Staatsanwaltschaft untersucht den genauen Unfallhergang.

Die Sommer-Rodelbahn wurde nach dem Unfall für weitere Abklärungen bis auf weiteres ausser Betrieb gesetzt, wie es bei der verantwortlichen Luftseilbahn auf Anfrage hiess. Weiterer Auskünfte zum Unfallhergang und zur Bahn wurden mit Verweis auf die laufenden Untersuchungen nicht gemacht.

(red./kapo AI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen