Tödlicher Skiunfall im Vorarlberg

Ein Skifahrer verunfallte am Samstag tödlich. (Symbolbild)
Ein Skifahrer verunfallte am Samstag tödlich. (Symbolbild) © (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Am Samstagmittag kam ein Skifahrer im Montafon von der Piste an und stürzte über 15 Meter in die Tiefe. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät und er verstarb an der Unfallstelle.

Ein 52-jähriger Skifahrer aus Deutschland verunfallte am Samstagmittag tödlich im Skigebiet Silvretta Montafon. Laut der Vorarlberger Polizei war er mit seiner Lebensgefährtin und seiner Tochter unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache über den Pistenrand hinaus fuhr.

Dann stürzte er auf einen ca. 2,80 Meter tiefer liegenden Weg und dann weitere 13 Meter in steiles felsiges Gelände. Der Mann blieb laut der Polizei regungslos liegen und wurde von seiner Familie erstversorgt. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungskette konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Die Polizei untersucht den Vorfall.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen