Musik und viel Sonne am SummerDays

Beste Stimmung beim SummerDays Festival.
Beste Stimmung beim SummerDays Festival. © Dieter Mathis
Das SummerDays Festival in Arbon machte seinem Namen heuer alle Ehre: Unter wolkenlosem Himmel und bei Temperaturen um die 30 Grad haben tausende Besucher am Freitag in das Sommerfinale gefeiert. In der selben Stimmung ging es am Samstag weiter.

Am Freitag begann das zweitägige Festival mit Musikgrössen wie Simply Red, Level 42 und der partyträchtigen Spider Murphy Gang. Neben der Hauptbühne war eine weitere, kleinere Bühne auf dem Aussichtsplatz beim Fliegerdenkmal errichtet worden, auf der in den Konzertpausen der Hauptbühne Live-Bands auftraten. Am Samstag gaben Headliner Faithless, Gregor Meyle, Hurts und Baschi ihre Hits zum Besten.

Einmalige Stimmung

Nicht nur das abwechslungsreiche, vielfältige Musikprogramm, auch die typische SummerDays-Stimmung auf dem Festivalgelände direkt am Bodensee, das Essensangebot und die gemütlichen Orte zum Verweilen sorgten laut Organisatoren einmal mehr für ein wunderbares SummerDays-Wochenende. Die fast mediterrane Stimmung, welche durch die hunderten vor dem Gelände befindlichen Boote entstand, gilt als einmalig.

Auch das Cashless Payment System funktionierte ohne Probleme. Publikum sowie Helfer und Standbetreiber arbeiteten versiert mit dem bargeldlosen Zahlungssystem.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen